bin ich zu schlecht beim sex und ich will es einfach nur schnell hinter mir haben... ist das schlimm?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wichtig ist zunächst einmal mit offenen Karten zu spielen und Deinen Partner auch wissen zu lassen, dass Du (noch) nicht gekommen bist! Viele Frauen heucheln Begeisterung über sein Tun (sag' nie einem Mann er könne nicht Autofahren oder sei schlecht im Bett...), da sie ihm schmeicheln wollen - und er sieht dann natürlich beim nächsten Mal keinerlei Veranlassung etwas zu ändern - ein Teufelskreis beginnt... 

Wenn Du in diese Falle bereits getappt bist, dann ist es natürlich schwierig nach Monaten oder Jahren plötzlich damit herauszurücken, dass Du noch nie gekommen bist. Ein "Lass uns heute mal etwas Anderes probieren..." ist da diplomatischer... .

Ein guter Anfang wäre natürlich Dich selbst erst einmal besser kennen zu lernen indem Du ausprobierst, was Dir wie gut tut. Viele Frauen genießen den Wasserstrahl aus der Brause in der Badewanne, andere nutzen Spielzeuge wie Vibratoren oder wissen wo sich ein Kissen oder ein Finger besonders gut anfühlt. Diese Erfahrungen kannst Du dann an Deinen Partner weitergeben... . 

Beim Verkehr habt ihr die besten Chancen, wenn Du auf ihm reitest, das Kreuz durchdrückst damit Du Deinen Kitzler an seinem Schambein reiben kannst. Viele Frauen bevorzugen es wenn hierbei der Mann dort nicht rasiert ist. Natürlich kannst Du Dich beim Verkehr auch selbst mit der Hand um den Kitzler kümmern - aber von Cunnilingus hast Du sicher mehr: 

Die zuverlässigste Möglichkeit, um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, ist nämlich das LECKEN - wenn der Mann weiss, was er zu tun hat bzw. die Frau zu erkennen gibt was ihr gefällt. Hier bist Du mit konkreten Anweisungen gefragt - die meisten Jungs versuchen anfangs hauptsächlich die Zunge "reinzustecken", was allerdings vergebenes Liebesmüh' ist... . Das selbe Problem haben die meisten beim "Fingern", während sie eigentlich am Kitzler verwöhnt werden möchte und er probiert wie viele Finger "reinpassen" und wie weit... . 

Sag wo es sich am besten anfühlt und scheue Dich nicht zu korrigieren ("Weiter oben", "schneller", "langsamer", "nicht so fest", "pass auf Deine Zähne auf..." usw.) - Deinem Partner fehlt das entsprechende Organ und er kann nur von Dir lernen, wie es am Schönsten ist! 

Am besten ist Ihr praktiziert "Ladies first" - d.h. erst nachdem er Dich mit Zunge und/oder Fingern zum Orgasmus gebracht hat, kommt der eigentliche Verkehr. Damit habt ihr dann beide Euren Spaß und Du bleibst nicht auf der Strecke. Das scheinbare Ideal "gleichzeitig" und "beim Verkehr" zu kommen, sorgt ohnehin für viel zu viel Stress bei der Sache und muss auch nicht unbedingt schöner sein.... Du hast allerdings gute Chancen beim anschließenden Verkehr das eine oder andere zusätzliche Mal zum Höhepunkt zu kommen, da das Erregungslevel einer Frau nur langsam absinkt und Du daher eine gute "Startposition" hast... . 

Hundertprozentige Rezepte zum Orgasmus gibt es trotzdem nicht, denn das wichtigste Sexualorgan einer Frau sitzt nicht zwischen den Beinen, sondern zwischen den Ohren. Wenn eine Frau den Kopf nicht frei hat oder sich verkrampft (z.B. weil sie unbedingt "richtig vaginal" kommen will) wird das nix.. 

Wenn ER so lange braucht bis er kommt (was eher ungewöhnlich ist) kannst Du das orale Vergnügen auch erst einmal ihm angedeihen lassen - dann dürfte es schneller gehen. Abgesehen davon ist eine höchst erregte Frau unter sich zu haben, immer noch der beste Ansporn... .

Die eigentliche Herausforderung ist ja auch nicht die Frau zum Orgasmus zu bringen - das ist mit etwas Erfahrung kein Problem, sondern die Spannung entsprechend langsam aufzubauen, sie hinzuhalten und den Höhepunkt hinauszuzögern indem man im entscheidenden Moment einen Gang runterschaltet und sie erst dann kommen zu LASSEN, wenn Sie kurz vorm durchdrehen ist...

Seid nett aufeinander! 

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Viele Frauen erleben den Orgasmus nur durch Stimulation am Kitzler. Dein Freund muss sich stärker um Dich kümmern. Erst mal mit Kuscheln, Streichen und küssen in Stimmung kommen. Dann muss der Mann Dich stimulieren mit Zunge und fingern, eventuell auch unter Zuhilfename von Vibrator, und zwar nicht in der Vagina, sondern an der Klitoris. So kann er Dich zum Höhepunkt bringen. Vielleicht weisst Du ja auch schon durch Selbstbefriedigung wie Du am besten stimuliert wirst. Dann kannst Du dem Mann ja auch Tipps geben, wie Du die Stimulation am intensivsten empfindest. Es sollte der Grundsatz gelten: Ladies first. D.h. erst wenn Du zum Höhepunkt gekommen bist, wird penetriert.

2. Du kannst den Mann ja auch vor der Penetration auch mit der Hand oder mit dem Mund antörnen. Damit er schon "vorgeglüht" ist, wenn es zur Penetration kommt. Denn 2 Stunden Penetration find ich schon sehr heftig. Da verstehe ich auch, wenn Du die Lust am Sex verlierst, wenn der Mann 2 Stunden mit dem Penis in Dir herumstochern muss, bevor er kommt. Vielleicht braucht es auch mehr Abwechslung. Versucht mal andere Stellungen. Ab dem Zeitpunkt des Eindringens sollte der Mann eigentlich auch in 10 Minuten gekommen sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na wenn ich nie nen Orgasmus hätte wollte ich auch nicht. Über mich ergehen lassen. Sex soll Spass machen. Du solltest mal mit deinem Freund reden und im klarmachen was Sache ist. Nicht du bist schlecht. Wenn überhaupt einer dann er. Deswegen rede mal offen mit ihm darüber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sex sollte ja Spaß machen aber wenn du noch kein mal gekommen bist und dir schnell die Lust beim Sex vergeht würde ich sagen das er schlecht ist. Versucht mal was anderes ;) z.b. andere Stellungen ausprobieren oder mit spielzeug

Hoffe kommt dir ein bisschen helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DuddyYo
05.08.2016, 02:40

Ja oder sie ist schlecht und kann sich nicht richtig gehen lassen.

Er müsste nur einfach schneller kommen... Ist ja krass wie lange die es treiben :o

2

Was möchtest Du wissen?