Bin ich zu dick 12 (junge)?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast noch einen Kinder Körper, ich finde nicht, dass man den schon beurteilen soll, mach bitte das Bild wieder raus!

Ok

1
@Minupu

Hi Minupu … das ist gut so, dass du das Bild wieder herausgenommen hast ;-) ... ich bedanke mich für das ✭Sternchen✭ und wünsche dir alles Gute! 

0

Mit 12 hast Du den größten Wachstumsschub noch vor Dir. Wenn Du nicht gerade massiv in Fastfood und Kalorienbomben investierst, wird da der "Babyspeck" verschwinden.

Etwas Sport, um das Ganze zu unterstützen, schadet trotzdem nicht.

Ich nehme jetzt bis auf 60kg zu

0

Nein, du bist total normal! Du wirst ja noch wachsen und da brauchst du das eine oder andere Gramm mehr, damit du auch gut wachsen kannst ^^

mach dir mal keine sorgen

Wie viel muss ich mit 1.63 m als 14 jähriger Junge wiegen?

Heyyy. Und zwar habe ich das Problem das ich ca. 48kg wiege. Ich esse schon echt viel aber werde nicht dicker. Was kann ich machen um zu zunehmen? Und was wäre das normal Gewicht in meinem alter?

...zur Frage

Normalgewicht junge 11 jahre und 154cm.

Beachtet bitte den unterschied zwischen ideal und normalgewicht

...zur Frage

Abnehmen durch weniger Kalorien zu sich nehmen?

Ich wiege zur Zeit 105 kg, bin 1,88 m groß und 17 Jahre alt. Ich habe mich im Internet (hoffentlich) bisschen schlau gemacht und habe herausgefunden, dass mein Grundumsatz bei 2329 kcal liegt.

Der Grundumsatz versorgt den Körper mit genügend Energie 
um alle lebenswichtigen Funktionen aufrecht zu erhalten. 

Mein Gesamtumsatz liegt bei etwa 3500 kcal. Soweit ich das verstanden habe, muss man um abzunehmen, zwischen den beiden Werten liegen. Da ich aber dann abnehmen würde und mein Körpergewicht sich reduziert, müsste man die Werte ebenfalls alle paar Wochen / Monate anpassen oder nicht ? Sobald ich mehr Sport machen würde, würde doch lediglich nur mein Gesamtumsatz steigen und ich würde schlussfolgernd mehr abnehmen.

Mein Körperfettanteil beträgt 22,5 % das sind etwa 23,5 kg. Heisst das, dass ich nur 23,5 kg abnehmen könnte ? Wie kann ich mehr abnehmen als 23,5 kg ? Nehme ich nur Fett ab?

Info: Ich gehe zur Zeit (unregelmäßig) ins Fitnessstudio und mache Muskeltraining und 30min Cardio.

Nun ist die Frage, stimmt das so ? Das würde ja heißen ich müsste auf Dauer lediglich weniger essen, und ich würde abnehmen. Ist das so gesund ? Macht es einen Unterschied ob ich nun die geünschte kcal-Anzahl durch Fastfood oder durch Obst / Gemüse ... erreiche ? Ich habe mir soweit angewöhnt nur noch Sprudel zu trinken. Wenn meine Recherche soweit stimmt, was wäre ein Gesunder Wert um schnell und Effektiv anzufangen. Muss man die Kalorien so gut wie mögkich auf den Tag verteilen? Was für Lebensmittel würden sich da am meisten Lohnen?.

Ich habe kein Problem damit weniger zu essen und ich vermute mal, dass ich grade am Anfang Bauchschmerzen haben werde. Mein Ziel sind 70 kg. Meine bisherigen Rechnungen:

Um 1 kg Fett abzubauen: 7000 kcal verbrennen. 
Mein Körperfettanteil: 22,4% (23,5 kg)
Mein Grundumsatz: 2350 kcal
Mein Gesamtumsatz: 3500 kcal

Um mein Ziel von 70kg innerhalb eines Jahres zu erreichen müsste ich 730
kcal pro Tag "einsparen" bzw. weniger zu mir nehmen als ich verbrenne.

Das würde wiederum heißen, dass ich 2800 kcal pro Tag zu mir nehmen
dürfte. Und wenn ich zusätzlich noch Sport machen würde, könnte ich 
schneller abnehmen. 

Das ist wahrscheinlich recht ungenau, da sobald ich abgenommen habe, sich meine ganzen Werte (Grund- / Gesamtumsatz, Körperfettanteil etc.) ändern und somit auch meine maximalen kcal die ich pro Tag zu mir nehmen darf. Ich würde mir dann dafür eine Excel Tabelle machen die mir meine maximalen Kalorien errechnet. Sobald ich dann auf 70kg bin, kann ich mich ja langsam an den dann gültigen Gesamtumsatz herantasten.

Nun würde ich gerne wissen, ob man das so umsetzen kann, was für Risiken es mit sich bringt, ob ich mich richtig informiert habe, und halt die restlichen Antworten auf die o.g. Fragen.

Falls noch Informationen / Text etc. fehlen sollte, bitte einfach schreiben, ich ergänze dann in From von einem Kommentar. (Langer Text, man übersieht schnell etwas)

LG Nico!

...zur Frage

Was kann ich gegen beginnende magersucht tun?

Ich fühle mich zu dick, irgendwie pummelig und aufgedunsen, mein bmi hab ich schon berechnet, das ergebnis sagt zwar ich liege im Normalgewicht, aber das beruhigt mich nicht. Ich versuche schon ständig, nur so viel zu essen wie ich brauche oder sogar weniger (manchmal auch 1 Tag gar nichts), aber damit geht es mir schlechter und ich merke auch das ich dann leichter reizbar bin. Nur wenn ich in den spiegel seh, sehe ich wieder dick aus und dann weiß ich das ich weiterhin versuchen muss schlanker zu werden.
(Ich bin 13, wiege 48kg und bin 1,70m groß.)

Ich will nicht krank werden und bitte daher um rat, was ich jetzt tun soll.

...zur Frage

Abnehmen und Cheatday - Kontraproduktiv oder fördernd?

Hallo liebe Community,

momentan versuche ich nach starker Gewichtszunahme wieder abzunehmen. Bis September wäre mein Ziel etwa 10-12 Kilogramm loszuwerden, also nichts sonderlich Brachiales :D

Nur mache ich das momentan so, dass ich noch keine Muskeln aufbauen will, also immer darauf achte, im Energieminimum zu bleiben. Ich nehme an sechs Tagen die Woche 600-1000 Kalorien durch Fleisch und Gemüse zu mir und gehe vier mal die Woche ins Fitnessstudio, wo ich 30-45min Ausdauertrining mache und ergänzend dazu Krafttraining und Dehnübungen, die auf mich angepasst wurden, absolviere. Dazu laufe ich täglich 6-8km, manchmal mehr.

Nun habe ich das die letzten zwei Wochen so gemacht, dass ich an einem Tag der Woche so viel davon essen kann, worauf ich gerade Lust habe, also Döner, Pizza, Alkohol, ...

Da kommt bei mir aber die Frage auf, ob dieser plötzliche Kalorienzuschuss mich in meinem Diät nicht komplett zurückwirft?

...zur Frage

Ich bin 12 jahre alt und 1.60m und ich wiege 48kg bin ich dick oder dünn?

Bin ich dick oder dünn mit 12 und 1.60m und ich wiege 48kg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?