Bin ich zu aggressiv? Was ist los mit mir?

7 Antworten

Kommt drauf an was passiert, jeder reagiert anders auf gewisse Situationen.

Ich persönlich finde es besser als sich alles gefallen zu lassen. Etwas Zurückhaltung schadet nicht, solange du keinen grundlos schadest ist das sag ich mal "Ok".

Ich finde Leute mit Meinung und Temperament viel interessanter, als Leute die nur schlucken und die Beine still halten.

Schöne Grüße c:

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

mangelnde erziehung, fehlender respekt, nie gelernt grenzen einzuhalten, keine manieren und eventuell ein gehöriges psychisches problem. nimm dir einen therapeuten und bearbeite mit dem deine psychischen störungen.

lerne dich deinem alter entsprechend zu verhalten und höre auf dich so wichtig zu nehmen. das hat nichts mit temprament zu tun, sondern einfach nur mit einer hässlichen art von verhalten. viele freunde machst du dir damit auf dauer nicht.

Nein, ich empfinde dich als sehr nette und ehrliche Person.

Ich war vorhin mit meinem Betreuer beim Deichmann in der Galerie. Plötzlich kam der Wachmann, mit dem ich schonmal das Vergnügen hatte. Er hat mich angesprochen, gesagt ich haette angeblich Hausverbot, obwohl ich nichts davon wusste. Eine Vorgeschichte gibt es dazu....

Auf jeden Fall fühlte ich mich angegriffen und habe mich mit dem Wachmann angelegt. Nach langer Diskussion bemerkte ich, dass er leider im Recht ist. Danach bin ich die Rolltreppe runter und habe ihm den Mittelfinger gezeigt, weil er mich böse angeschaut hat. Nun wurde er richtig sauer, ist mir hinterher gerannt, aber ich war dann schneller. Bin auch gerannt... Dabei verirrte ich mich in einer Bibliothek. Kurze Zeit später jedoch sah ich einen Ausgang, der eine grüne Alarm Anlage hatte. Den habe ich dann zur Seite geschoben. Bin rausgegangen... Ich hatte so Angst, dass ich nicht nur die Vorfahrt der Autos missachtet habe, sondern auch mich dahin gebracht, wo ich mich nicht mehr auskannte. Nachdem mich die Betreuer angerufen haben haben sie mich dort auch abgeholt. Zusammen sind wir wieder in die Verselbstaendigungsgruppe gegangen. Erst später konnte ich den Sachverhalt realisieren, konnte ihn aber noch nicht ganz verdauen. Ich habe Wut, Trauer, Frustration gespürt. Ich kenne das Gefühl... Natürlich hab ich die Schuld an mir gesucht, aber man ist nicht immer Schuld... Verstehst du mich? Dein Verhalten ist ganz normal. Bei vielen ist es normal. Ist aber keine Entschuldigung für weitere schlechte Verhaltensweise.

Manchmal stehe ich unter Druck, eine Entscheidung muss her, aber ich brauche noch Zeit. Ich fühle mich in die Ecke gedrängt, fühle mich alleine gelassen.. Die Erwachsenen gehen immer näher auf mich zu reden auf dich ein. Ich Blocke alles ab,weil sie mich nicht gut behandeln. Unter denen sind Leute vor Ort die ich gar nicht leiden kann, auch sie reden auf mich ein und drohen mir mir alles zu nehmen was mir wichtig ist, wenn ich nicht Kooperiere.... (Ein Beispiel... Ist nicht passiert)... Setz dich in meine Lage rein. Ich bin ein Deutscher... Ich hoffe dir weitergeholfen zu haben. Mit freundlichen Grüßen Tobias

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hört sich so an als würde es an dir liegen.

Wenn dein Freund dich nicht gut behandelt, warum bist du dann mit ihm zusammeN?.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Sozialpädagogischer Zug / Berufserfahrung

ES LIEGT NICHT AN IHM

0

mhhhhhh

leicht gesagt. aber du musst lernen, nicht gleich auf 180 zu sein.beisse dir lieber mal auf die zunge, bevor du lostrompetest

weisst du, wie ich meine?

Ja, weiß ich

0
@manuealkindt

Ich bessere mich ja auch. Kennst du das Gefühl, wenn du dich angegriffen fühlst, dass du dich dann Lust hast mit ihm zu streiten? :(

0

Was möchtest Du wissen?