Bin ich wirklich unhöflich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Du das so machst - Deine Sache. Ich gebe meinem Gesprächspartner aber lieber die Möglichkeit, sich selbst vorzustellen.

Ich denke, hier macht der Ton die Musik. Wenn das "Wer da" ein wenig scherzhaft klingt, ist das okay. Ansonsten würde ich es einfach bei dem Namen belassen. Der Andere meldet sich ja dann automatisch auch mit seinem Namen. Falls nicht und du ihn nicht kennst, kannst du immer noch fragen: "Mit wem spreche ich denn?"

Das ist nicht gerade unhöflich was du gesagt hast, es war ja nur eine Frage.Vielleicht meinte deine Mutter,dass du noch ein "Hallo" davor setzen könntest,aber ich finde das nicht unhöflich.

Das ist wirklich sehr unhöflich. Du meldest Dich nur mit Deinem Namen oder mit Namen und Gruß.

Meine Jungs sagen immer: Guten Tag, hier ist Xaver Xylophon (Name auch geändert).

Kauf Dir doch interessehalber mal ein gutes Benimmbuch. Da gibt es heute einige mit zeitgemäßen Regeln. (Ich habe noch ein sehr altes, das ist auch amüsant. Aber man kann auch melancholisch werden bei der Erinnerung an frühere Höflichkeit.)

Ehrlich gesagt klingt das schon unhöflich. Im Geschäftsleben würde ich es jedenfalls nicht machen, wenn ein Kunde am Telefon ist.

Also ich bin auch "schon" 40 und finde das völlig ok!

Was möchtest Du wissen?