Bin ich wirklich so schlecht?

10 Antworten

Dann war es soweit und mein Baby kam auf die Welt. Das erste Mal in meinem Leben war ich unendlich glücklich und habe eine unendliche Liebe zu meinem Sohn gespürt. Ich hab mir geschworen immer für ihn da zu sein und niemals so zu werden wie meine Mutter. Wir wohnen in unserer Mietwohnung in derselben Straße wie meine Eltern. Meine Schwester hat auch ihr KInd bekommen, die Wurst von Mann geheiratet und wohnt aber immer noch bei meiner Mutter. Meiner Mutter kam vielleicht 1-2 mal in zwei Monaten und blieb für ca 1 stunde. Ansonsten hat sie sich nie groß für meinen sohn (ihren Enkel) interessiert. Mit dem Kind von meiner Schwester ging sie spazieren, auf den Spielplatz und und und..... das hat mich so gestört weil ich nicht wollte das mein kind dasselbe durchmachen muss und irgendwann vielleicht denkt warum die oma zu ihm nicht kommt aber mit der emily aufn spielplatz geht. Ich möchte nicht das mein Sohn irgendwann mal denkt er sei unwichtig oder weniger wert als seine cousine. Der gedanke daran das sie mein Kind dasselbe spüren lässt wie sie es mit mir gemacht hat, hat mich fast fertig gemacht. Naja zumindest gab es keinen streit und ich hatte wenigstens irgendwie ne mutter oder ne oma für mein Kind. Letztes jahr haben wir uns dann hier im dorf ein haus gekauft. Ein süßes altes sanierungsbedürftiges Einfamilienhaus. Mein Steifvater und mein Schwager hatten damals zu meinem mann gesagt wir helfen dir mit dem Haus, ihr steht nicht alleine da (mein vater hat ahnung von haussanierung er hat selbst zwei stück saniert) Darauf hat sich mein Mann verlassen weil er selbst nicht die große Ahnung. Tja, wie soll es anders sein auf einmal kam niemand mehr zu meinem Mann ins Haus und mich rief keiner mehr an. Mein Sohn wurde das erste mal sehr krank und hatte paar tage am stück hohes fieber und nen Virus. Dachte ich, ich ruf dort mal an frag was los ist und erzähle das mein kleiner so krank ist denn bei uns meldet sich ja keiner mehr. Ich rief dort an und meine Schwester ging ans Telefon und sagte gleich sie will von mir abstand. Ich war total perplex und fragte warum. Ihre Antwort war ich hätte ihr ein paar mal in letzter zeit zickig geantwortet und habe sie im kindergarten blamiert. Kindergarten lief so ab: es waren anmeldetage und ich habe meinen kleinen für nächstes jahr angemeldet. Die Kindergartentante sagte wir sollen die kinder lieber noch woanders anmelden weil sie nicht sicher sagen kann das wir dort nen platz bekommen. ok. Am nächsten Tag ging meine schwester hin, meldete ihre tochter an und da hieß es alles kein problem der platz is sicher. Sie erzählte mir das und selbstverständlich hab ich dort angerufen und gefragt wieso es mir anders gesagt wurde. Die frau entschuldigte sich und meinte das is ein misverständnis, das mit dem woanders anmelden war für die andern mütter gedacht die ihre kinder unter 3 jahren in die krippe geben wollen. Mein sohn wäre dann aber schon 3 und da ist das problem blablabla. ok ich beruhigt. So und damit habe ich meine Schwester blamiert. Im hintergrund war meine mutter und ich war auf lautsprecher. Ich sagte Mutter hörst du, wegen dem will meine Schwester abstand und weil ich angeblich zickig geantwortet habe. Schreit meine Mutter plötzlich im Hintergrund dann akzeptier das. Ich gleich gefragt was is denn los??? Schreit meine Mutter wortwörtlich: Du dreckstück erzählst im ganzen dorf rum das ich eine scheiß mutter bin und du eine ganz schlimme kindheit hattest! Und ich schwöre das habe ich nicht erzählt. Das sagte ich auch und habe gefragt wem ich das gesagt haben soll, ihre antwort das musst du doch wissen. Ich hab schon geweint und gesagt ich schwöre ich hab das nicht gesagt und plötzlich klinkt sich meine Schwester ein und sagt doch mir hast du das erzählt. Da bin ich echt fast umgefallen. Was um Gottes willen hab ich gemacht das sie mich so hassen??? Dann war ich so wütend und hab geweint und hab gesagt, weißt wenn du mich nicht leiden kannst dann lass es wenigstens nicht an deinem enkel aus. Sagt sie nur, wenn ich will das mein sohn kontakt zu seiner oma hat muss ich ihn vor bringen. Da hab ich dann einfach aufgelegt weil ich einfach nicht mehr konnte. Kurz danach kam eine sms von meiner mutter sie war immer eine gute mutter und muss sich von mir nichts nachsagen lassen und von meiner schwester kam auch eine sms das ich mal in den spiegel schauen soll und mir überlegen soll warum zu mir keiner kommt, weder sie noch meine mutter. Darauf hat mein mann dann nur geschrieben das sie uns in ruhe lassen sollen und mal überlegen sollen was für menschen sie sind. Seitdem ist funktstille. Mein Mann rief meinen Schwager an was is ob sein Wort zählt und er auf der Baustelle hilft da er damit ja nichts zu tun hat, doch er meinte er würde herzensgern aber meine schwester verbietet es. Warum machen die das?? Ich bin auf jeden fall so weit das ich mit meiner Familie nichts aber auch gar nichts mehr zu tun haben will. FORTSETZUNG FOLGT DIE LETZTE

Meine Schwester hatte immer alles was ich mir gewünscht habe und ich hab es nie bekommen. Sie wurde von meiner Mutter geliebt, ich nicht. ich habe abgeschlossen und wollte kein Kind mehr. Doch Gott hatte wahrscheinlich Mitleid und siehe da 2 Wochen später habe ich nach über einem Jahr einen positiven Schwangerschaftstest. Ich hab gezittert und geweint, mein Mann sich wie ein Schnitzel gefreut. Blöd wie ich bin renn ich zu meiner Mutter die paar Häuser weiter wohnt und erzähl das. Die Freude hielt sich in Grenzen was sonst aber das war mir in dem Moment sowas von egal. Ich war also mit meiner Schwester zusammen schwanger, sie drei Wochen weiter. Als meine Schwester davon erfuhr, war ihre antwort. NA TOLL, WENN DER IHR KIND DANN DREI WOCHEN SPÄTER ZUR WELT IST MEINS UNINTERESSANT. Das hat mich natürlich wieder total getroffen. Ich habe mir das kind so sehr gewünscht und anstatt mir das jemand gönnt, hat sie Angst das mein Kind ihrem die Show stehlt? Wie kommt man überhaupt auf solche Gedanken ist mir echt unbegreiflich. Dann fing meine Schwester an ihren jetzigen Mann wie Dreck zu behandeln. Sie hat ihn fertig gemacht, er musste auf dem Boden in einem anderen Zimmer schlafen (er war sehr schnell bei ihr eingezogen weil er keine wohnung hatte sondern noch bei seinen eltern gewohnt hatte) usw usw. dann fing sie auch an gegen meine Mutter zu gehen und siehe da ich war meiner Mutter wichtig (dachte ich zumindest weil sie plötzlich ständig zu mir kam) Meine Schwester redete dann so Zeug wie: sie trägt einen fehler im bauch, sie hat sich von meinem Kinderwunsch anstecken lassen eigentlich wollte sie gar kein kind, und und und. meine Mutter hat mich damals angefleht ich solle mit ihr reden ich bin doch ihre schwester auch ihr Mann leidet so sehr. Na gut also hab ich meine Schwester angesprochen und gefragt was los sei, sie sagte der manuel (ihr mann) ist ne flasche so was braucht sie nicht, das kind wollte sie nicht usw und ich hab dann gesagt wie kannst du nur so sein? Ich versteh nicht wie man so mit anderen Menschen umgehen kann. Dann hat sie den Hörer aufgeknallt und ab da hab ich auch von meiner Mutter nix mehr gehört bis auf eine SMS was mir einfällt mich so einzumischen in die Beziehung meiner Schwester und was ich mir einbilde wer ich überhaupt bin. Ich war fertig. Ich hab dort angerufen und wurde von hinten bis vorne fertig gemacht. Ich war so wütend das ich gefragt hab was sie denn für eine Mutter sei. Das erste Mal in meinem Leben hab ich mich getraut das auszusprechen. Dann kam am Abend von meinem Stiefvater eine SMS (der einzigste der mich immer normal behandelt hatte) das er es bereut mich aufgenommen zu haben, wenn er könnte würde er es rückgängig machen und das ich einfach nur schlecht bin. Nicht wortwörtlich das ich schlecht bin aber die genauen Worte krieg ich nicht mehr zusammen. Da bin ich damals echt zusammen gebrochen und bin heut noch dankbar das ich dadurch nicht mein Kind verloren habe. Mein Mann hat das Abends erfahren und sich das erste mal eingemischt, ist hingegangen und gefragt ob sie noch ganz normal und das ich schließlich schwanger bin. Darauf meinte Mutter nur na und? Ist meine Schwester auch. Also war funkstille. Hatte nur kontakt mit meinem bruder der sich nie einmischt. Dann war ich im 7 monat schwanger als ich geheiratet hab. mein Bruder kam, die Familie meines Mannes aber von meiner Familie fehlte jede spur, nicht mal ein anruf. Darunter hatte ich sehr gelitten. Mein Bruder hatte erzählt, meine mutter meinte am tag meiner hochzeit nur, die heiraten nur wegen dem kind. Das hat mich nochmal tief getroffen. Meine Schwester und ich haben denselben FA. Dort saß ich im Wartezimmer als meine Mutter mit meiner Schwester zusammen reinkam und mich keines Blickes würdigten. Das tat mir wieder so weh die Tatsache das sie mit meiner Schwester zu Ultraschall ging und ich alleine war. Was ich noch vergessen habe mit einzubauen, der Mann meiner Schwester hat den Kontakt zu uns ebenfalls abgebrochen mit der begründung meine Schwester will das nicht und wenn er sich nicht daran hält wird er sein KInd nicht sehen und sie trennt sich von ihm. Tja, das war der Dank dafür das ich ihm helfen wollte. Naja einen monat später rief mein Stiefvater an und fragte ob wir zu seinem Geburtstag kommen wollen. Ich war irriteriert aber auch irgendwie gefreut. Ich stand kurz vor der geburt meines kindes und außer ihnen hatte ich nichts an familie. Also sind wir hingegangen. Als wir dort waren haben sie auf mich eingeredet das ich mich entschuldigen muss ansonsten kommt kein Kontakt mehr zustande. Erst hab ich angefangen zu sagen das ich noch nichts gemacht habe aber sofort wurde ich angeschrien entweder oder. Und ich war so hohl das ich mich entschulidigt habe. Mein mann konnte das nicht fassen aber hat sich zusammengerissen. Zu Hause meinte er, wenn ich unbedingt KOntakt zu ihnen will war das richtig obwohl er es mehr als falsch findet. FORTSTETZUNG FOLGT

Doch jetzt haben wir das Problem das wir ein Haus 4 Häuser neben meinen Eltern besitzen. Das sie meinen Mann im Stich gelassen habe ist nicht das Problem wir haben Freunde die helfen. gott sei dank. Doch mir bereitet es schlaflose nächte das mein Sohn mit meiner nichte in den Kindergarten geht, in dieselbe klasse später und seine cousine mit ihm aber nichts zu tun haben darf. Was ist wenn er seine oma sieht die seine cousine abholt und ihm nicht mal hallo sagt? Meine mutter und meine Schwester gehen über leichen. Meine Schwester hat mir ausrichten lassen das ich ihr kind nicht ansprechen darf geschweige dann die kinder untereinander kontakt haben. Das macht mich so fertig echt. Jetzt sitzen wir da mit dem Haus (was eig unser Traum war) neben den Idioten und ich hab jetzt Sorgen das mein Sohn mal darunter leiden wird. Haus verkaufen wäre gut aber ist alt und sanierungsbedürftig. vor uns hat es schon 3 jahre leer gestanden. Ich bin total ratlos und weiß nicht was ich machen soll. Dazu kommt das ich meine familie ständig sehe wie sie zusammen spazieren gehen usw. Mein bruder meinte er hat nachgefragt was sie für ein problem mit mir haben, da haben sie nur abgewunken. Ich bin ihnen also nicht mal ein wort wert. Mein Sohn war krank hatte hohes fieber die ganze letzte woche und dann noch ne spastische bronchitis bei der wir gedacht haben er erstickt, das wusste meine famiilie und hat sich nicht einmal nach ihm erkundigt. Das tut mir alles so weh und ich kanns einfach nicht abstellen. Obwohl ich es nicht anders gewohnt bin der idiot zu sein tut es mir jeden Tag weh. Ich liebe mein Kind und meinen Mann und trotdem fühl ich mich einsam wenn ich sie alles zusammen sehe und wir ihnen völlig egal sind. Ich habe sonst niemanden nur Mann und meinen Sohn. Familie gibt es zwar schon aber meine Mutter hatte früh dafür gesorgt das da Kontakt entsteht. Ich bin echt Ratlos. Ich hoffe in dem Ewig langen Text blickt jemand durch und vielen Dank fürs durchlesen. Danke.

Was möchtest Du wissen?