Bin ich wirklich so egoistisch gegenüber meinem Mann?

30 Antworten

Nein, bist nicht egoistisch, aber dein Mann ist es, indem er dir Druck macht, um seine Ziele zu erreichen. Er nützt seine Macht nicht gerade auf feine Art. Das ist weder liebevoll noch sonst was Nettes, sondern einfach nur egoistisch. Kommt auch gar nicht sooo selten vor, dass Menschen einem genau das Vorwerfen, was sie selbst an Unmoralischem (aus-)leben.

Deine Lustlosigkeit ist völlig normal und macht aus Sicht der Natur natürlich auch Sinn, denn so schnell gleich wieder schwanger zu werden, würde die Frau sehr überfordern. Zudem braucht der Körper auch wieder 9 Monate, um alles wieder umzustellen. Ich sage damit natürlich nicht, dass Frau 9 Monate keine Lust hat......, du weißt sicherlich, was ich meine. Jedenfalls kannst du dich also auf deinen Widerwillen, auf deine Unlust total verlassen und ihr vertrauen, denn sie ist richtig, menschlich und normal.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass du öfter, wann und wo dann auch immer, der Typ bist, der sich aufgrund von Ängsten unter Druck setzen lässt, es anderen recht macht, um z.B. Konflikte oder Verluste zu vermeiden. Wohin das führt, kannst du hier sehr gut sehen und wer weiß, welche Erfahrungen du damit in Vergangenheit ja bereits machen musstest. Vielleicht wäre es für dich günstig, eigene Ängste mal zu überwinden, um auch vom Druck endlich mal auf Genuss und Leichtigkeit wechseln zu können. Würde dir sicherlich sehr gut tun.

Einige Männer sind auch eifersüchtig auf die Fürsorge und Aufmerksamkeit, die du nun deinen Kindern angedeihen lässt, und ihm aber nicht mehr so. Sie fühlen sich schnell vernachlässigt und reagieren eher wie Kinder, weniger wie Männer. Wie ein trotziges Kind fordert er seine Liebe von dir ein. Wie eigentlich reagiert er, sobald man ihn unter Druck setzt? Vielleicht kannst ja daraus ein gutes Argument bilden, wenn du überhaupt willst. Weiter denke ich daran, dass er viel von dir erwartet, weil er es womöglich auch so von dir gewöhnt ist - vermutlich bist du eine starke Frau, die viel packt und schafft. Schwache Männer stehen auf so Frauen und fordern bis an ihre Grenze, damit er sich auch mal gut fühlen kann. Liest sich fies, aber lass es mal auf dich wirken, denn manche Männer haben echt große Probleme mit erfolgreichen Frauen, aus Angst, zu unterliegen und ausgelaugt bis kastriert zurückzubleiben.

Ich wünsche dir, dass auch du selbst nicht über dich selbst denkst, dass du zu egoistisch bist. Hoffentlich kannst du dich davon distanzieren, etwas anderes glauben. Hier solltest du wirklich auf dich achten, nach dir und deinen Bedürfnissen gehen, denn wenn du ausgelaugt bist, so kannst du ja niemandem mehr "dienen", also was soll das. Ich wünsche dir, dass du dir so schnell wie möglich für so einige Bedürfnisse mutig mehr Erlaubnis geben willst.

Hast du eigentlich Bedenken, dass er sich nun mit anderen vergnügt, weil du ihm nicht sofort zur Stelle bist? Wenn er dies tut, hätte er es wohl so oder so gemacht, das könntest du wohl nie aufhalten.

Hoffentlich schaffst du es, dir selbst mutig und ehrlich treu zu sein und zu bleiben, dann können andere dies dir gegenüber auch sein, aber vorlegen musst du.

Eine Schwangerschaft ist eine sehr anstrengende Sache für den Körper, für die Frau - und du hast keinerlei Reserven. Ich denke nicht, dies einem Mann verständlich machen zu können. Zudem kommt natürlich all deine Arbeit und eben alles. Wenn er es von selbst nicht begreifen kann, keine Verständnis dafür aufbringen kann, dann kann man es ihm sicherlich auch nicht mit Worten erklären.

Es ist und bleibt eine edle und wichtige Aufgabe der Frau, Kinder zu gebären und sie bis zur Reife zu begleiten. Lasse dir doch bitte nichts anders einreden.

Lass doch mal bissl gut sein, mach weniger, sei lieb zu dir, erlaube dir viel mehr, lass mal laufen......

Alles Gute an dich!

Komme jetzt erst dazu mich zu melden.

Ich glaube nicht, dass mein Mann mich betrügen würde aber momentan weiß ich überhaupt nichts mehr. Er vergnügt sich lieber dieses Wochenende mit seine Kumpels als Zeit mit seiner Familie zu verbringen.

Ich habe ja noch nicht mal ein Problem damit mit meinem Mann zu kuscheln, aber halt nicht mehr. Bin einfach ausgepowert und bin froh wenn ich Abends ins Bett falle.

1
@Maxxam2015

Ja, dann erlaube es dir halt einfach, ausgepowert zu sein. Warum denn nicht. Du hast hier ja zahlreich Bestätigung dafür erhalten, wir werden uns schon nicht alle täuschen. ;-)

Er vergnügt sich lieber dieses Wochenende mit seine Kumpels als Zeit mit seiner Familie zu verbringen.

Das verletzt natürlich. Vielleicht kannst du ausgleichenderweise dann umso liebevoller zu dir selbst und zu euch sein, dir weniger Verbote machen.

Vielleicht aber bist du auch ein bisschen neidisch auf ihn, weil sich er einfach nimmt, was er braucht, dir selbst dies jedoch selten nur gelingen will. Dann versuche dies auch mal zu tun!

Ihm Vorwürfe machen, wird dir wohl nicht wirklich etwas bringen, wenn aber du (endlich?) mal den Mut dazu hast, dich zu verändern, dann sieht's schon viel besser aus.

0
@Sonja66

Ich kann ja nicht einfach (wie er) ausbrechen. Wenn ich mal für 1 Stunde das Haus verlasse und er mit den 2 Kids alleine zu Hause ist, dann bricht das Chaos aus und er telefoniert mir hinter her.

Kann ja auch nicht lange wegbleiben weil der Kleine regelmäßig gestillt wird bzw. das Fläschchen mit der abgepumpte Muttermilch bekommt.

Ich war heute z.B. mit den 2 Mäuse auf einen Faschingsumzug (bin im Verein) und die "Große" ist bereits mit ihren 2 Jahren auch im Verein. Sie war so stolz in ihrem Tanzmariechenoutfit und er hat es verpasst.

1
@Maxxam2015
Ich kann ja nicht einfach (wie er) ausbrechen.

Klar, sollst du ja auch gar nicht. Ich hoffe, dass du dich auf die Mutterrolle möglichst tief einlassen kannst, ohne dabei zu glauben, etwas zu versäumen.

Aber vielleicht kannst du sehr wohl ausbrechen, auf andere Art und Weise wie er, wo anders wie er. Mir geht es eher um das Ausbrechen ansich, als um die gleiche Stelle.

Vielleicht ja könntest du zum Beispiel aus dem Glauben, es ihm hinsichtlich Sex recht machen zu müssen, ausbrechen, damit du dir diesbezüglich keine Vorwürfe und Schuldgefühle oder Ähnliches machst. So etwas zum Beispiel meine ich. Davon schrieb ich ja auch. Auch du sollst dich frei machen, dir dies mal erlauben. Wann und wo immer dies dann möglich und günstig ist, musst du natürlich zuvor ausfindig machen. Wenn du fragst, ob du egoistisch bist, weil du derzeit keine Lust darauf verspürst, so gehe ich davon aus, dass du dir mit deinem Nein zu ihm sehr unsicher bist. Wäre es nicht angenehm, aus dieser Unsicherheit auszubrechen, hinter der natürlich entsprechende Gedanken stecken, indem du es dir einfach erlaubst und weiter fest dazu stehst, sprich andere Gedanken dazu hast? So meine ich das!

Du musst es ihm nicht zwingend eins zu eins nachmachen. Aber von Grundgedanken (Ausbrechen....) her schon eher.

Kann ja auch nicht lange wegbleiben

Natürlich. Das kenne ich auch. Aber alles wir wieder gut. Es bleibt nicht ewig so. Schon mal aber, wenn man so mitten drin steckt, denkt man, dass es nie ein Ende haben wird. Und auf einmal sind sie dann größer und du bist traurig darüber, dass sie schon so selbständig sind. Echt, du kannst du getrost darauf einlassen ohne dabei etwas zu versäumen oder an Wert abzunehmen. Das darf alles so sein. Genieße es! Auch ohne deinen Mann! Mach es dir so schön wie möglich. Alles andere wäre töricht von dir! ;-)

Sie war so stolz in ihrem Tanzmariechenoutfit und er hat es verpasst.

Ja, und du hättest dies gerne mit deinem Mann als ganze Familie geteilt. Männer aber haben nicht alle den Wunsch dazu. Er sieht es gar nicht als Mangel oder dass er dabei nun etwas versäumt hätte, weil es ihn nicht sooo sehr interessiert, wie dich. Er kann vermutlich gar nicht erkennen, etwas versäumt zu haben, weil er anders als du darüber denkt. Öfter können Männer mit kleinen Kindern wenig nur anfangen. Nicht alle, das weißt du, deiner eventuell schon.

Wie willst du nun darauf reagieren? Enttäuscht und vorwurfsvoll? Neutral? Verständnisvoll? Kreativ? Ich glaube halt, wenn du es schaffen könntest, es dir unabhängig von ihm möglichst gut gehen zu lassen, und das geht sehr wohl auch mit Kindern, so hättest du wirklich das Beste aus allem gemacht und die Kinder hätten eine zufriedene Mama. Mütter dagegen, die zu sehr und zu viel Erwartungen an ihre Männer haben, werden nicht wirklich glücklich damit. Wie also willst du nun darauf reagieren und in Zukunft damit umgehen? Denkst du wirklich, dass wenn du ständig enttäuscht und unglücklich über sein Verhalten bist, dass du ihn ändern kannst? Wäre es da nicht viel besser, du würdest aus diesem Gedankengut ausbrechen, anders denken, umdenken, es dir richtig gut gehen lassen, auch ohne ihn, und dir ein schönes Leben machen? Das brächte dir zudem Freiheit und Unabhängigkeit, nicht gerade unerwünschte Gegebenheiten, was?

Vielleicht bist du einfach zu sehr davon überzeugt, dass es nur richtig schön und perfekt sein kann, wenn er daran teilnimmt, wenn auch er sich freut. Dies aber bezweifle ich. Es geht auch ohne ihn. Ich glaube, du brauchst ihn dafür weniger, als du gerade noch annimmst. In Wirklichkeit könntest du alles auch allein genießen und dich daran erfreuen. Und weißt du, wenn du mit dieser neuen Einstellung dann plötzlich wieder bzw. mit der Zeit wieder eine bessere Ausstrahlung bekommen würdest...... so könntest du sicherlich das Eine oder Andere bewegen.... ;-)))

1

Ich kann einerseits Dich gut verstehen: Zwillinge zu kriegen und alles rundherum zu managen, in die Rolle als Mamma hineinzuwachsen.... Übermüdung, usw. da kann ich schon nachvollziehen, dass Du momentan einfach keine Lust hast.

Auf der anderen Seite kann ich Deinen Mann auch verstehen: 8 Wochen Abstinenz, kein Wunder wenn er da Entzugserscheinungen hat :-) und vielleicht einfach Deine Nähe will.

Nicht in Ordnung finde ich die Ausreden... sage Deinem Mann was Sache ist: Das Du in liebst, aber im Moment schlichtweg überfordert bist. - Trotzdem dürft Ihr aber nicht vergessen: Ihr seid Eltern UND ein Liebespaar - beides darf nicht zu kurz kommen.

Schlage ihm z. B. folgendes vor: Ich bin einfach noch nicht bereit mit Dir zu schlafen,, habe Angst....aber ich würde gerne mit Dir kuscheln.... und wer weiß vielleicht holst Du Dir doch ein wenig Appetit? Es wird auch Dir gut tun.... Wenn Du gar keinen GV willst, gibt es ja noch andere Spielarten :-)

Alles Liebe

War dein Mann jemals bei einer der typischen Untersuchungen kurz nach der Geburt dabei? Wenn man im Krankenhaus nach der Geburt erklärt bekommt das man soundso lange keinen Geschlechtsverkehr haben sollte, oder wenn dies bei der Erstuntersuchung nach der Schwangerschaft vom Frauenarzt nochmal erklärt wird.

Mein Mann war dabei, hörte es sich an und für ihn war es kein Problem. Zumal er sah wie es mir ging, das ich noch wahnsinnige Schmerzen hatte und erst mal mit meinem Körper selbst klar kommen musste bevor ich mich auf Sex einlassen wollte.

Wer nörgelt stößt auf Granit. Egal ob man ein Kind vor dem Süßigkeitenregal ist, oder ein Kerl/ eine Frau der/die daheim aktuell (aufgrund der gesundheitlichen Lage oder neuen Lebenssituation des Partners) "knapp" gehalten wird.

Du hast nicht eben mal einen Kuchen gebacken sondern eine Schwangerschaft hinter dir. Du hast nicht nur ein neues Baby zu versorgen sondern auch noch das ältere Kind. Also doppelte Belastung. Und das bei, wahrscheinlich, sehr sehr wenig Schlaf pro Tag (da das Baby ja in dem Alter noch rund um die Uhr alle paar Stunden trinken muss und sowieso die Schlafphasen des Babys sehr kurz sind).

Ich frage mich grade wie lange "er" durchhalten würde wenn er auf der Arbeit auf gleiche Weise eingespannt wäre wie du aktuell als Mutter. Ob er dann überhaupt noch in der Lage wäre gradeaus zu laufen.

Selbst bei Männern schlägt Schlafmangel und Stress auf die Libido - bei Frauen ist dies ebenso.

Mein Fazit also: Nein, du bist sicherlich nicht egoistisch.

Muss sagen, dass der Kleine zumindest die Nächte so gut wie immer durchschläft und das von Anfang an. Er meldet sich meist gegen 23:00 nochmal und dann erst wieder gegen 5:00. Bekomme da zum Glück etwas mehr schlaf ab als bei unsere Tochter. Da waren wir die ersten Monate Rund um die Uhr bei ihr in der Klinik.

Mein Arzt hat vor ungefähr 3 Wochen wieder grünes Licht für Geschlechtsverkehr gegeben, aber ich habe momentan einfach keine Lust und auch keine Kraft dazu. Er versteht es aber aus irgendeinem Grund nicht und will nicht nur kuscheln.

Ich bin am Tag den ganzen Tag auf den Beinen. Wenn der Kleine mal schläft oder sich mein Mann um ihn kümmert, dann ist die "Große" dran und sie fordert natürlich ihre Zeit mit mir ein.

1

Danke Rockige!

So wahr

3
@kugel

Mein Fazit also: Nein, du bist sicherlich nicht egoistisch.

Absolut richtig!

Und in Anbetracht der Tatsache, dass ein Körper mit 172 cm und grad 49 Kilo absolut nichts mehr zuzusetzen hat, schaltet Dein Inneres auf Sparflamme!

Mit anderen Worten, Deine Psyche weiß bereits, dass Du keine weitere zusätzliche Belastung mehr vertragen kannst und wenn Dein Mann Augen im Kopf hätte, würde er in Sorge um Deinen gesamten gesundheitlichen Zustand sein und nicht nur eine etwas schlaffe Bauchdecke, die ja nun das normalste von der Welt, grad 8 Wochen nach einer Entbindung ist, registrieren!

4

Mittags immer müde?

Hallo. Ich bin 22 und männlich. Hatte in letzter Zeit Porobleme mit meinem Schlafrhytmus und versuche ihn zurzeit wieder einzupendeln. Allerdings bin ich seit ca 1-2 Wochen mittags immer müde manchmal auch verbunden mit Kopfschmerzen. Abends ist es dann meistens wieder besser bis ich dann eben nachts wieder müde werde. Woran könnte das liegen?

...zur Frage

Ist mein Verhalten unpartnerschaftlich?

Hallo,

ich habe ein großes Problem. Während mein Mann beruflich sehr erfolgreich ist, befinde ich mich momentan in einer beruflichen Krise. Obwohl ich sehr stolz auf meinen Mann bin, habe ich zur Zeit nicht die Kraft, mir jeden Abend seine " Erfolgsmeldungen " anzuhören. Ich bekomme das Gefühl ,irgendwie nicht mehr mithalten zu können und reagiere angespannt und oft auch überempfindlich. Darauf angesprochen wirft mein Mann mir vor, er würde sich auch für mich interessieren ( was auch stimmt ) und mein Verhalten wäre unpartnerschaftlich.

Ich benötige dringend eine neutrale Meinung, denn ich wiederum halte sein Verhalten für extrem egoistisch.

Vielen Dank Catherina

...zur Frage

Müdigkeit und Kopfschmerzen? Seit 2 Wochen

hallo. Ich hab seit ca 2 Wochen öfters Kopfschmerzen. Kann mich im Unterricht nicht konzentrieren & bin Immer müde egal wie lang ich schlafe . Wenn ich 2 Stunden wach bin könnte ich wieder schlafen . Dazu habe ich manchmal an den Adern im Arm Schmerzen . Was soll ich tun oder was empfiehlt ihr ? Danke im Vorraus

...zur Frage

Geburtstag vom Freund- nicht hingehen egoistisch?

Hey. Also mein Freund ist momentan auf einer Fortbildung für 6 Wochen. Er kommt an seinem Geburtstag wieder und möchte dann am Abend einige Leute einladen und seinen Geburtstag und seine Gesellenprüfung feiern. Ich hab da absolut gar kein Bock drauf. Er fragt mich ob ich es okay finde. Jetzt hab ich keine Ahnung was ich dazu sagen soll. Es wäre total egoistisch, wenn ich ihm die Wahrheit sage. Oder? Will ihm nicht den Abend versauen. Aber dann einfach nicht kommen ist doch auch blöd, an seinem Geburtstag. Soll ich einfach hin, obwohl ich kein Bock drauf habe? Ihm zu liebe? 🙈

...zur Frage

Was ist das eventuell für eine Krankheit wenn Mann.. ..?

Müde ist ständig, blass , keine ernergie, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, nasenbluten ???

...zur Frage

Ich nehme mich selbst zu wichtig, wie kann Ich mich weniger wichtig nehmen?

Ich nehme mich zuu wichtig, wie kann Ich mich weniger wichtig nehmen? Einbisschen egoismus will Ich schon weil man so im leben viel erreichen kann aber wie kann Ich weniger egoistisch sein? Ich bin schon nett mit anderen aber in mir selbst denke Ich machmal egoistisch. Werde in ungefaer 2 wochen 17 und bin maennlich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?