Bin ich wirklich so arrogant bzw egoistisch?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Und ich rede auch nicht mit jeden, nur mit solchen, die ich für würdig halte.

Ja, das halte ich für ziemlich arrogant. Wieso sollte man so etwas machen?

Ich kümmere mich auch hier um ein paar Mobbingopfer und 'beschütze' bzw verteidige sie. Das hilft auch, weil viele in der Schule mich nichtmal richtig anschauen trauen.

Das wiederum zeugt von Aufopferungsbereitschaft.

Aus dem Text ist es sowieso schwierig, etwas herauszulesen. Wir alle kennen dich nicht und können dein Wesen nicht durch ein paar Zeilen einschätzen, vor allem, wenn sie von dir selber kommen. Wieso fragst du ohnehin danach, wenn du so viel Selbstvertrauen zu haben scheinst (was man ja laut deiner Beschreibung durchaus behaupten darf)?

Spontan würde ich sagen, du hast Selbstvertrauen, weißt, wer du bist oder was du willst, aber man sollte auch irgendwo bodenständig bleiben (auch auf die Sache mit der Schönheit bezogen). Wenn du das jedem sagst, dann klar, dass du arrogant erscheinst.

Danke für den Stern! :-)

0

Wenn es stimmt was du über deine Freunde sagst und dass du dich um sie kümmerst und andere beschützt, ist das keinesfalls egoistisch. Manch einer ist halt mit weniger Freunden total zufrieden, andere Leute brauchen viele Menschen um sich. Das ist ok, aber kein Grund, beleidigend zu werden. Zu sagen, ein Gespräch sei sinnlos, ist schon recht hart, wenn dein Gegenüber ernsthaft versucht, mit dir zu reden. Man kann auch nicht einfach andere Leute, die man nicht mag oder nicht einmal kennt, als Maden bezeichnen. Das ist schon recht arrogant in meinen Augen. Menschen sind nicht schlechter oder weniger wert, nur weil du dich nicht mit ihnen verstehst oder dir nicht die Mühe machst, sie kennen zu lernen.

Was möchtest Du wissen?