Bin ich wirklich reif für eine Beziehung?

10 Antworten

Hallo Sunndragony,

so wie du es schreibst, sind du und ein Freund bereits 3 Jahre zusammen, was schon mal eine ordentliche Zeit ist. Nach 3 Jahren kennt man den Partner meistens besser als sich selbst und das kann dazu führen, dass es etwas langweiliger wird, wenn es nichts neues mehr zu entdecken gibt. Dass du dich also zu anderen Männern hingezogen fühlst und die Neugier durch Flirten auf Partys versuchst zu stillen, ist durchaus nachvollziehbar.

Ich würde nicht behaupten, dass du ihn nicht (mehr) liebst. Das wirst du wohl selbst besser wissen als wir.

Was du tun könntest, wäre mit deinem Freund zu reden, wie er damit umgeht, ob er sich wirklich nicht auch zu anderen Frauen hingezogen fühlt und was für Tipps er dir geben kann, denn so wie du es schreibst, ist er ja von Grund auf eine treue Seele.

Alternativ - wenn es gar nicht mehr gehen sollte - könntest du deinem Freund vorschlagen, die Beziehung (temporär) in eine offene Beziehung zu verwandeln, sodass du deine Neugier stillen kannst. Ich kann mir nämlich vorstellen, dass diese Neugier und dieses Verlangen dich sonst irgendwann so in den Wahnsinn treiben würde, dass du Schluss machen würdest, obwohl du deinen Freund liebst, aber dieses Gefühl etwas neues zu erleben einfach überwiegt. Bevor das passiert, wäre es euer Beziehung zur Liebe sinnvoll, das mal anzusprechen.

Meine letzte Beziehung war eine Fernbeziehung, die 1 1/2 gehalten hat. Ich war in der Beziehung mehr wie dein Freund. Ich war eine treue Seele, die sich mit keiner anderen Person etwas vorstellen konnte/wollte. Sie hingegen hatte die Neugier am eigenen Geschlecht gepackt, konnte dies aber nicht ausleben, weil unsere Beziehung im Weg stand. Irgendwann sind dann ihrerseits die Gefühle zu mir verschwunden, was sehr wahrscheinlich an der Entfernung und dem neuen Umfeld liegt, das sie durchs Studium bekommen hat. Sie hatte auch immer die Einstellung "ich hätte etwas besseres als sie verdient", besonders weil es bei ihr den ein oder anderen Ausrutscher gab. Ich weiß nicht, in wie weit diese Neugier mit reingespielt hat in das Verschwinden der Gefühle, aber ich kann mir vorstellen, dass es eine tragende Rolle eingenommen hat. Bevor das auch bei dir passiert, solltest du daran gearbeitet haben.

Lerne mit deiner Neugier umzugehen, unterdrücke oder vergesse sie, oder vielleicht ist eine offene Beziehung doch das richtige für dich.

Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg dein Gedankenchaos wieder in die Wege zu biegen und hoffe, dass du eine zufriedenstellende Möglichkeit findest damit umzugehen.

Mit freundlichen Grüßen,

Kevidiffel

Ist er Dein erster fester Freund? Ich denke solche Gedanken sind dann nicht ganz unnormal. Wenn man sich in einer festen und intakten ersten Beziehung fühlt, hat man vielleicht manchmal unweigerlich den Gedanken, vielleicht etwas zu verpassen. Auch wenn man sicher ist in einer Beziehung, vielleicht auch noch recht jung, möchte man gerne wissen, ob man auch die Aufmerksamkeit anderer Männer auf sich ziehen kann. Vielleicht hat das etwas mit der Suche nach Bestätigung zu tun. In der Beziehung selbst ist man ja im sicheren Hafen und weiß, um den eigenen Stellenwert innerhalb der Beziehung. Wenn Eure Beziehung wirklich wirklich intakt ist, mit allem, was dazu gehört, sollte man dies nicht aufs Spiel setzen. Die Gedanken sind frei - wenn sie aber zum Problem werden, dann sollte man die Beziehung überdenken. Vielleicht ist es auch der Alltagstrott innerhalb der Beziehung, der sich gedanklich bei Dir bemerkbar macht. Versucht die Beziehung vielleicht mal wieder etwas spannender zu gestalten, unternehmt vielleicht Dinge, die Ihr noch nicht zusammen gemacht habt. Lasst Euch etwas einfallen, schafft Abwechslung.

Vor solchen Entscheidungen wirst du im Leben noch oft stehen: das eine tun wollen, ohne das andere zu lassen. Da hilft nur kühles Abwägen.

Vielleicht hilft dir ein kleiner Tipp, auf den ich leider auch erst nach einigen Fehlentscheidungen im Leben gekommen bin: Wäge nicht die Vorteile, sondern die Nachteile der beiden Alternativen ab. Also nicht "was könnte ich gewinnen?, sondern " was verliere ich?".

Hätte ich mir diese Frage bewusst in einigen Situationen gestellt, hätte ich mit ziemlicher Sicherheit die klügere Entscheidung getroffen. Wir neigen dazu, vage Chancen als sicher anzusehen, die Risiken hingegen klein zu reden.

Männer die mich wollen will ich nicht und umgekehrt.... Warum?

Ich bin 28 Jahre alt und seit einem Jahr single. Genieße diese Zeit sehr, weil ich viel flirte und viel date. ABER bisher ist es jedes Mal ! so gewesen, dass die Männer, (eigentlich immer die, die total attraktiv sind), mit denen ich mir doch wieder mehr vorstellen könnte, mich nicht wollen.

UND auch umgekehrt. Die Männer (mit denen ich mich auch super unterhalten konnte, aber nicht so mein Geschmack waren) finden mich total toll, wären treue Seelen und vernünftige Partner... aber hier möchte ich nicht mehr...

Bei 10 Dates hätte ich 3 x mehr gewollt und 7 x nicht... UND GENAU UMGEKEHRT... Das kann doch nicht sein?

...zur Frage

Kennt ihr gute Liebeslieder wo es un einseitige Liebe geht?

Also wo es darum geht, das du jemanden liebst, aber er dich nicht. Es soll nicht so etwas wie wir waren in einer Beziehung aber er liebt mich nicht mehr oder ist fremdgegangen u.s.w. sein, sondern nur um einseitige Liebe.

...zur Frage

Ist Treue in einer Beziehung heutzutage noch zeitgemäß?

Hallo,

nachdem ja unsere Gesellschaft allgemein etwas lockerer und liberaler wird, wollte ich mal fragen, wie ihr das mit der Treue in einer Beziehung seht. Wenn man verheiratet ist und sich somit gegenseitig die Treu verspricht ist das eine Sache, aber wenn man "nur" zusammen ist, würde ich das nicht so streng sehen...es ist ja auch ein Unterschied zwischen Liebe und Sex. Ich liebe meine Freundin und finde, wir passem auch gut zusammen, aber wenn ich Gelegenheit habe, mit einer schönen Frau Sex zu haben, dann denke ich bestimmt nicht über Treue nach, sondern stecke ihn einfach rein...und das passiert etwa jeden Monat einmal. Aber solange wir nicht verheiratet sind, sehe ich da kein Problem....meine Freundin ist übrigens auch kein Kind von Traurigkeit; allerdings muss ich zugeben, dass wir noch nie darüber geredet haben.

...zur Frage

Mein Freund will/kann nicht treu sein, erwartet es aber von mir. Was ist fair?

Hallo an alle. Ich habe ein großes Problem, was mich sehr bedrückt. Ich bin jetzt seit ca. einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Ich habe ihn kenneneglernt als jemanden, dem (sexuelle +) Treue wichtig ist. So hat er sich zumindest dargestellt. Mir ist und war und bleibt dies auch sehr wichtig, sonst hätte ich mich niemals auf ihn eingelassen. Er hatte mir erzählt, dass er in seinen vergangenen Beziehungen immer schon Probleme mit Treue hatte, mir jedoch versichert, das er es bei mir nun hinbekommt. Ich glaubte ihm. In den erstn Monaten ging er mir bereits fremd. Beichtete es mir dann 1-3 Monate später. er bereute es offensichtlich und beteuerte mir andauernd, dass dies aber nie wieder vorkommen würde, die Erfahrung ihm nun gezeigt hätte, dass er das nicht mehr braucht und von nun an treu wäre. Ich vergab ihm und wir waren wieder zusammen. Jedoch nach eingier Zeit, als wir über das Thema Treue erneut sprachen, gestand er mir ein, dass er es doch bräuchte, mit anderen Personen, außer mir, Sex zu haben, und ich ihn da nicht einengen dürfte. Ich ihm jedoch treu sein müsste, weil er das nicht ertragen würde. Das war für miche in Schock. Aber da ich schon wieder so verleibt war, wiligte ich zunächst ein, jedoch konnte ich diesen zustand nicht lang ertragen und wollte gehen, was ich aber auch nicht konnte. Mein Freund revidierte dann aber sein Vorhaben, wollte wieder treu sein und wir waren zusammen und er treu. Alles schien endlich gut zu laufen, das Thema war geklährt und alles zufreiden. Wir hatten uns auf gegenseitige Treue geeinigt. Nun ist der Spieß jedoch wieder umgedreht! Er sagte mir vor ca. einem Monat, dass er überlegt hätte, und ihm lar wäre, dass er es nicht schaffe und aucn wenn er von sich aus gesagt hätte, dass er treu sein möchte, so hätte er stets gespürt, wie ihn das einenge. er möchte mih auch nicht verletzen, wenn er mir Treue verspechen würde und sie doch nicht halten würde. Also ist er leiber ehrlich und sagt, dass es nur so ginge. Stand der Dinge ist nun: Er möchte, bzw. wird mit anderen Sex haben, aber auch nur mit Freunden, d.h. er will die andere/n häufiger sehen, also keine onenightstands. Und ich soll derweil ganz treu sein, darf mich nicht mal mit anderen Männern anfreunden und wenn ich mit Freundinnen weggehe, dann soll ich spätestens bis 22h zurück sein. Ich habe gesgat, ich überlege über das alles bis Ende März, und endscheide dann ob ich das kann oder ob ich gehe und wir getrennt sind. Ich weis einfach nciht was ich machen soll, eigentlich will ich das so nicht, vor allem fühle ich mcih ungerecht behandelt, nicht das ich auch gerne außerpartnerschaftlichen Sex haben wollen würde, aber das er mir das nicht ehgestehen kann, obwohl er das macht, ist wie in einem goldenen Käfig. Ich würde mich zumindest gerne mit Männern anfreunden und so lange draußen feiern gehen wie ich will, das wäre dann wenigstens nicht wie in einem goldenen Käfig, in dem ich mich zur Zeit fühle. Was soll ich blos machen?? Danke für eure Hilfe!!

...zur Frage

Ist mein Freund ein Egoist?

Hallo, ich habe ein folgendes Problem, bin mir bei meiner Beziehung unsicher, ich habe das Gefühl mein Freund denkt nur an sich. Wir sind seit 9 Monaten zusammen und ich habe das Gefühl das ich immer gegeben habe und aber mein Freund mir nur wenig zurück. Bin nach der Arbeit immer zu ihm gefahren weil ich ihn sehen wollte und heute sagt er mir ich wäre damals wie eine Klette gewesen aber wäre ich nicht zu ihm gefahren hätte er von sich aus mich Zuhause nicht besucht. Seit 3 Monaten sieht das jetzt anders aus..wohne seit 3 Monaten bei ihm weil ich wusste anders kann ich seine liebe nicht bekommen. Heute war wieder eine Situation das ich von einem 4 stündigen Stau zu ihm Nachhause kam und ich hab eigentlich mit einer Umarmung gerechnet aber da kam nix von ihm. Ich bin wieder angekommen und hab ihn geküsst. Dadurch das ich bei ihm wohne vernachlässige ich mein eigenes Leben komplett und heute wollte ich es anders machen und ihm vorschlagen das wir uns nur am Wochenende sehen und ich in der Woche bei mir Zuhause bin und in ruhe was für mich machen kann bzw ich dann nicht bei seinen eltern mit weiter wohne aber das fande er blöd und würde mich deswegen komplett verlassen :( ich weis nicht weiter...ich fühle mich wie ein Hund der einen Leckerli hinter her rennt und es nicht bekommt.

...zur Frage

Freund mit der Ex fremdgegangen?

Mein Freund ist mir vor einem halben Jahr mit seiner Ex fremdgegangen und das nach 2 Jahren Beziehung. Es war seine erste richtige Freundin und das 2 Jahre lang bis wir dann zusammen kamen. Zwischendurch gab es wohl ab und an mal Kontakt und letztendlich haben sie sich auch ein paar mal getroffen und da kam es auch zu küssen.Nach etwa 1 Monat hab ich es erfahren (nicht von ihm/nicht von ihr) und ab dem Zeitpunkt hat er es mit ihr beendet und ich natürlich auch mit ihm da ich am Boden zerstört war. Ab dem Zeitpunkt wollte er mich wieder „zurück“ haben und hat anscheinend gemerkt was er an mir hat und hat auch um mich gekämpft. Was sagt ihr dazu ? Seid einem halben Jahr ist jetzt nichts passiert was andere Mädchen geschweigedenn seine Ex angeht und ich merkte auch das er sich im Gegensatz zu früher sehr geändert hat was solche Themen angeht. Kann / soll ich ihm jemals wieder vertrauen ? Hat die Beziehung / Liebe noch Sinn oder eine Chance verdient ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?