Bin ich wirklich psychisch krank?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mit depressionen und ähnlichen mentalen Krankheiten ist NICHT zu spaßen. Ich würde dich nicht als psychisch krank abstempeln, sondern als mental erkrankt. auch ich habe das bedürfnis abzunehmen, immer wenn ich in den spiegel gucke seh ich nur fett fett fett wenn ich könnte würde ich zurück gehen und lieber gesund abnehmen aber ich weiß dass bullimie oder eine esstörung nicht so einfach zu vergessen sind. dass deine eltern deine krankheit runterspielen finde ich persönlich jetzt nicht so gut von ihnen, sie sollten dir liebe zur seite stehen und mit dir hilfe suchen gehen.

Das mit dem rizen versteh ich ebenfalls, dieser drang nach mehr zufriedenheit ist groß aber ich möchte dir gerne nahelegen dass du wirklich zur therapie gehen solltest. ich bin zwar jünger als du und es kommt mir jetzt auch komisch vor dir rat zugeben aber ich bin seit 3 monaten in behandlung und es hilft mir sehr ich habe mich seit mehr als 2 monaten nicht mehr geritzt, vorallem auch weil meine mutter jetzt auch bescheid weiß. im april hatte ich den gedanken mich umzubringen wäre die einzige lösung und ich hoffe dass du dir hilfe suchen kannst BEVOR du an diesem punkt angekommen bist denn wenn der gedanke einmal da war, verlässt er deinen kopf nicht so schnell. mein letztes halbes jahr in der schule hab ich gründlich versaut dadurch dass ich keine motivation hatte aufzustehen, hausaufgaben zu machen oder zu lernen. ich hatte mich nur noch in 3 fäachern angestrengt, die die mir spaß machten, die ich im schlaf gekonnt hätte englisch deutsch und kunst der rest war mir egal und ich weiß nicht ob du arbeitest aber ich kann mir vorstellen dass dir die arbeit in diesem zustand auch ziemlich egal ist

aufjedenfall rede dir nicht ein dass du eigentlich keinen grund hast dich zu ritzen weil andere es schlechter haben, das lässt führt nämlich dazu dass du dich nur noch schuldiger fühlst und somit mehr ritzt / dich übergibst Viele Leute sagen dass es nur eine phase wäre und dass man sich alles nur einbilden würde dass es einem doch super geht aber das sind die leute, die das nicht durchgemacht haben. du bist es wert hilfe zu bekommen, jeder ist das wert. du hast das recht dass es dir wieder besser geht und du hast das recht ein gutes und glückliches leben zu hben!

schau doch mal im internet ob es in der nähe einen therapeuten /psychologen gibt oder eine jugendpsychatrische ambulanz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey. Da Bulimie auch eine Form von SVV ist, schätze ich mal dass du es eben wie das Ritzen verwendest um dir zu schaden. Daher ist es nicht unbedingt regelmäßig wie bei normalen Bulimieerkrankten. Und SVV an sich ist schon eine eigene psychische Krankheit! Es ist zwar so, dass Jugendliche es häufig während der Pubertät mal ausprobieren und sich ritzen, wenn du jedoch mit 13 angefangen hast und inzwischen 19 bist kann man definititv nicht mehr von einer vorübergehenden Phase sprechen! Den Gedanken "Stell dich nicht so an, andere haben es viel schlimmer als du" ist außerdem ganz normal und sehr verbreitet unter SVVlern. Viele Menschen mit SVV wissen auch nicht, warum sie das überhaupt machen. D.h. bei vielen dieser Menschen liegt gar kein grundlegendes Problem vor, welches sie unglücklich macht und in die Selbstverletzung treibt, sondern sie haben einfach irgendwann angefangen und weitergemacht. Das machen sie sich dann später selbst zum Vorwurf. "Warum verletze ich mich? Ich habe doch gar keinen richtigen Grund! Andere hätten da viel eher Motive zu als ich." Das was du hier schreibst klingt auf jeden Fall nach einer Erkrankung an SVV und nicht nur nach einer Phase oder danach, dass du dich selbst da rausholen könntest. Ich würde dir eine Therapie empfehlen. MfG, Mythas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage bezieht sich ja auf den Titel "bin ich psychisch krank?"

Ja, bist du. Ich will nicht grob klingen. Aber wenn du merkst, dass deine Eltern oder deine Freunde etc. keine Hilfe geben können bzw wollen, dann such dir selber Hilfe od. Hilf dir selber. Gib dir einen Ruck, und melde dich beim PSycholog an. Ich bin selber 19, habe auch einen eigenen Haushalt. Ich bin zwar psychisch einigermassen gesund. JEdenfalls bin ich nich essgestört, Bulimiekrank oder Ritze mich. Aber auch so ist es schwer genug ein Haushalt zu führen.

Und ich denke das du mit den psychischen und physischen Problemen kaum alleine auf den Beinen stehen kannst. Sieh z u, dass du zuerst gesund wirst, und denke danach auszuziehen. Wenn du mit deinen KRankheiten dich in deinen eigenen 4 Wänden einschliesst, wird es kaum besser werden. Glaub mir.

Hol dir schnell professionelle Hilfe. Alles Gute, hoffe kontne dir helfen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey! Das klingt für mich so, als ob du wirklich psychologisch oder professionelle hilfe brauchst! Sich zu ritzen, um ein gutes gefühl zu kriegen ist nicht normal!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An deiner Stelle würde ich mal zu einem Psychologen gehen...Der kann die sicher helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ZU krank oder ZU dumm kann man nicht sein. geh einfach mal zum psychologen, der weiss bescheid was los ist. aber wenn du depressiv bist, dann hör doch musik.. mach ich auch immer so, was funkiges, rockiges mit einer schnellen melodie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?