Bin ich wirklich eine schlechte Partnerin gewesen 😞?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Nein. Warst du nicht. Auf gar keinen Fall. Du warst tolerant, mitfühlend, ein wenig zu bereitwillig und zu nachgiebig.

Willst du den tatsächlich wiederhaben? Echt? Ich hoffe doch, nicht. 

Liebe tut nicht weh. Liebe macht einem keine Angst. Wenn man geliebt wird, ist das ein verdammt gutes Gefühl, eine emotionale Sicherheit im Herzen, die man mit Worten nicht beschreiben kann. 

Ich denke (leider) nicht, dass du geliebt worden bist. Benützt trifft es schon eher.

Versuch doch bitte, dich "blitzdingsen" zu lassen und vergiss den Typen so schnell wie möglich. Und hör bitte auf, dich zu fragen, ob du schuld bist. Wir Frauen machen das leider viel zu oft, und in den wenigsten Fällen stimmt das. In den allerwenigsten.

Deiner Beschreibung nach hätte sich der Typ bei einer Frau mit mehr Selbstwertgefühl (das soll kein Angriff auf dich sein, bitte!) keine zwei Tage gehalten. Gesteh dir ein, dass der Typ ein Missgriff und Fehler war, und dass jeder von uns Fehler macht, kann passieren.

Und guck bitte beim nächsten ein bisserl genauer hin. Ich drücke dir feste die Daumen.

Also: viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein warst du nicht.

"Er bevorzugte damals eine Freundin von mir..er fande sie in jeglicher Hinsicht besser & hübscher..lies teilweise auch fiese Kommentare ab wie: "wer würde sie dir bitteschön bevorzugen ?😂🙈". als sie ihm nen Korb gab, fing er an, sich auf mich zu konzentrieren."

Hier macht es den Eindruck nur auf eine Alternativbeziehung hinaus zu laufen. Auch wenn wie von dir beschrieben noch keinerlei Erfahrungen vorhanden gewesen sein sollen, scheint es doch ein anderes Idealbild für ihn zu geben. Demnach ist es nicht unwahrscheinlich, dass bei einer für ihn besseren Gelegenheit, ein Partnerwechseln in Betracht kommt.
Meine Ansicht wurde mit folgendem Teil auch bestätigt:
"Schon am ersten Tag der Pause meldete er sich erneut bei meiner Freundin und liess folgendes ab "du siehst echt sehr hübsch aus :* sie müsste sich damit abfinden wenn wir zusammen kämen 🤗 wollen wir uns treffen ? :*""

Deine Zweifel sind nach solch einer Aktion ebenfalls nicht unbegründet. In diesem Fall wäre es an ihm das Gegenteil zu beweisen, was bei diesem Beziehungsverlauf nicht so einfach sein dürfte.
Es wird sicher nicht ausbleiben, dass nach einiger Zeit auch mal ein paar Macken zum Vorschein kommen. Das sollte sich trotdem alles in Maßen halten und nichts sein, womit du nicht dauerhaft leben könntest.
Folgende Ausschnitte hören sich nicht danach an. "Angefangen mit seinen Drängeleien[...]schon nach wenigen Monaten fing er an mich unter Druck zu setzen[...]schlussendlich zwang er mich halb dazu.[...]Er konnte nicht mehr ohne den Sex. Bei jedem Treffen musste es passieren. Es wurde zur Last."

Freiraum für sich braucht jeder, aber in einer Beziehung muss es auch Möglichkeiten geben, etwas gemeinsam zu unternehmen.

Als gute Freundin ist es auch nicht deine Aufgabe IMMER den Weg zu ihm zumachen und es ihm so bequem wie möglich zu machen.
Das der Wandel für ihn verletzend war und es dir Leid tat, weil er dir 'ans Herz gewachsen war' ist nachvollziehbar.
Ein guter Freund macht folgendes ebenfalls nicht: "Er fing an mich bei all seinen Freunden schlecht zu machen, mir permanent eins reinzuwürgen, mir für alles die Schuld zu geben und hinter meinem Rücken schlecht über mich zu reden, zu flirten und mit Freundinnen im gleichen Bett zu schlafen. Er gibt mir inzwischen für alles die Schuld und sagt, er könnte mir nie verzeihen. Er sei froh mich los zu sein."

Wenn er so etwas sagt, dann nimm ihn bei Wort und sei auch froh ihn los zu sein. Sieh es als eine neue Chance nicht auf Dauer so leben zu müssen.

Viel Erfolg beim Finden eines besseren Partners. ㋛

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So wie es aussieht hattet ihr beiden in den ersten 6 Monaten die Honeymoon phase, ihr fandet euch perfekt und es gab keinerlei Probleme. Deine Bedürfnisse muss dein Partner auf die gleiche Ebene heben, wie seine eigenen, denn letztendlich seid ihr "Partner".
Wenn er keinerlei Mühen unternimmt um dich zu halten, um dir zu gefallen oder aber um deinen Wünschen nach zu kommen, dann bist du hier nicht die schlechte Partnerin. Nach 6 Monaten Beziehung halte ich Sex für legitim (absolute Ansichtssache)

Für jemanden, für den das Neuland ist, natürlich eine Sensation und schwer zu Maßregeln. Das ist dann natürlich auch deine Aufgabe, konsequent zu verweigern, wenn gewisse Dinge halt einfach nicht stimmen.
Dann muss er sich anpassen und versteht auch, dass er sich nicht alles rausnehmen kann und dafür auch noch "belohnt" wird.

Grundsätzlich würde ich sagen, dass einige dieser Fehler auf seine mangelnde Erfahrung zurückzuführen ist. Allerdings kann man das als Dritter natürlich immer schwer beurteilen.

In meinen Augen hast du hier also nicht falsch gehandelt, Probleme in der Beziehung sind ausschließlich mit dem Partner zu besprechen, Kommunikation ist das A und O.
Wenn das nicht gegeben ist, dann würde ich sagen, bist du einer Kugel ausgewichen.

Du wirst sicherlich schon noch merken, wenn du Jemanden findest, dass es Leute gibt, die sich wirklich Mühe geben und für dich kämpfen und auch Loyalität zeigen. Das hat hier wohl gefehlt.

Ich wünsche dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Huch wie kommst du bei der Geschichte drauf dass du eine schlechte Partnerin warst? Ok, seine Version der Geschichte wird anders aussehen aber wenn man deine Version glaubt, war er doch der schlechte Partner. Der einzige Fehler war doch dass du dich überhaupt mit ihm eingelassen hast das du von Anfang an nur ein Ersatz für ihn warst. Also vergiss ihn möglichst schnell und lebe weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja meine Art von Beziehung wäre es nicht den ich bin der Ansicht das man sich hilft udb seine Schwächen mit den Stärken des anderen ausgleichen sollte. Ihr hättet viel öfter und besser miteinander reden sollen vlt hätte das euch gerettete. Aber jetzt ist es schon so wie es ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein garnicht! Du hast dich immer bemüht. Schon allein das was er damals versucht hat ab zu ziehen bei deiner Freundin geht für mich schon garnicht. Aber du hast es trotzdem versucht, was heißt das du ihn wirklich liebst/geliebt hast. Klar hat man Zweifel danach, aber das geht garnicht wenn er das nicht verstanden hat. Es brauch Zeit, bis sowas wieder sich aufbauen tut. Er wird schon merken was er an dir hatte 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee, Du warst ein Naivchen aus dem Bilderbuch. Sei froh, dass Du den los bist! Du hast den Traum von fast allen Frauen geträumt: Einer, der für Dich da ist, Dir zuhört, etwas mit Dir unternimmt, aufmerksam ist, Dich zum lachen bringt usw. Nicht wahr? Was hast Du bekommen? Einer, der Dich als Ntte nimmt, wann es ihm passt. Mehr nicht. Wie kannst Du ihm da eine schlechte Partnerin gewesen sein - Du hast Dich doch praktsich aufgegeben gehabt für ihn.

Such Dir einen neuen! Lerne VIELE Männer kennen! Es gibt auch nette! Such die!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wow also was ist denn das bitte für ein A*schloch?? Tut mir leid das musste jetzt raus...aber es stimmt! Erstmal warst du nur die zweite Wahl weil deine Freundin ihn einen Korb gegeben hat. Dann wollte er Sex, was kein Problem ist, aber er hat deine Gefühle dabei nicht beachtet und hat an nichts anderes mehr gedacht. Schlimmer geht's ja nicht! OH doch es geht schlimmer! Dann will er eine Pause und flirtet mit jemand anderen!? "Sie müsste sich damit abfinden wenn wir zusammen kämen"!!?? Ganz ehrlich; du solltest Schluss mit ihm machen. Er ist absolut kein guter Partner. Du hast alles richtig gemacht. Glaub mir es wird besser sein wenn er nicht mehr da ist. Sein Verhalten ist einfach das Letzte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein warst du nicht. Dich trifft absolut nicht die Schuld! Du wirst jemanden besseren finden, jemanden der reifer ist, da bin ich mir sicher! Klebe nur nicht mehr an ihm und wenn er wieder zurück gekrochen kommt, gibst du ihm nen fetten Korb. Viel Glück! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Du warst keine schlechte Freundin - zumindest aus seiner Sicht.

Du warst für ihn keine Freundin, sondern ein Sexobjekt. Du hast ihn mit deinen Gefühlen spielen lassen. Du hast für ihn alles getan.

Zumal ein echter Partner dich niemals zum Sex zwingen würde.

Ein echter Freund hätte dich ganz anders behandelt. Denn so wie er mit dir gespielt hat, das geht garnicht! Und dann dich noch vor allen bloßzustellen! Ekelhaft sag ich dazu nur!

Vergiss dieses A*schl*ch! Such dir deinen echten Traumprinzen, denn nicht alle Männer gehen so mit Frauen um :).

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hört jetzt nur eine Sichtweise, aber wenn ich trotzdem urteilen soll würde ich sagen das er ein schlechter Freund war und du es erst später bemerkt hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?