Bin ich wirklich auf dieser Welt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

BauerInc,

ich möchte hier an Descartes erinnern: Ich denke, also bin ich...

Was bedeutet das: Descartes erkennt mit diesem Satz, dass er von seiner Umgebung unabhängige Gedanken formulieren kann. Er argumentiert, dass er das als Nachweis seiner Existenz verstehen kann.

Von daher: Ja. Die Philosophie sagt, dass Du - und nur Du allein - Dir sicher sein kannst, dass Du selbst existierst.

So weit die gute Nachricht.

Allerdings sagt die Philosophie auch, dass Du Dir keinswegs sicher sein kannst, dass ich, Dein PC oder sonst irgendetwas außerhalb Deines Gehirns existiert.

Dein Gehirn sieht ja die Welt nicht, sondern ist nur über Sinneseindrücke mit der Außenwelt verbunden. Deine Sinne könnten Dich täiuschen. Sie könnten manipuliert sein. Oder einfach nur völlig unzureichend.

Also kannst Du Dir außerhalb Deiner selbst nicht sicher sein. Dass die Welt so ist, wie sie uns erscheint, das ist eine sogenannte metaphysische Annahme über die Welt. Metaphysische Annahmen über die Welt können wir nicht testen. Sie liegen jeder anderen Erkenntnis zugrunde und stecken in allem unseren Wissen als Axiom der untersten Ebene mit drin.

Unsere grundlegende Annahme lautet: Wir können die Welt wahrnehmen und durch diese Wahrnehmung etwas über die Welt erfahren.

So nehme ich an, dass es Dich gibt. Und Du umgekehrt dasselbe von mir.

Jetzt könnte man natürlich stur sein und diese Annahme verweigern. Gründlich wie die Philosophen sind, haben sie dafür einen Namen: Das ist der Solipsismus. Die philosophische Annahme, dass nur der eigene Geist existiert - und alles andere Sinnestäuschungen sind.

Zynisch - wie viele Naturwissenschaftler nun mal sind - weisen wir darauf hin, dass der echte Solipsist nicht lange lebt. Denn wenn er meint, seine Sinne sagen ihm, er steht auf einer Straße und von vorn nähert sich ein LKW, so wird er auch das noch für eine Sinnestäuschung halten und eine Reaktion nicht für nötig halten.

Solipsisten sind vom Aussterben bedroht.

Erkenntnistheoretisch macht die Annahme, dass Lebewesen ihre Umwelt soooo falsch nicht wahrnehmen aus diesem Grunde tatsächlich sogar sehr viel Sinn - wie auch Gerhard Vollmer in seinen Büchern argumentiert. Eine Letztbegründung - also ein Beweis im philosophischen Sinne - dass die Welt so ist, wie sie scheint, ist das nicht.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage stellen wir uns alle. Also "existierst" Du schon mal nicht allein damit :) Klar, wirklich wissen kann man es nicht. Wie auch mit unseren lächerlichen 5 Sinnesorganen ? Aber zumindest beruhigend ist es doch, dass ein gegensätzliches Empfinden aller Individuen da ist. Sagen uns natürlich auch nur wieder unsere Sinnesorgane :/

Aber ok - Dein größtes Problem ist ja die entstehende Angst. Meine Empfehlung wäre es immer wieder darüber mit Menschen zu debattieren. Die Frage hier zu stellen war schon mal ein sehr guter Anfang. Immer wenn man eine Phobie besitzt, sollte man sich gerade mit dieser auseinandersetzen. Alles im Leben ist Übungssache. Auch der Versuch von Angstabbau bezüglich in Frage gestellter Existenz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, also bin ich. Die Frage wäre dann eher: existiert die Welt so, wie Du sie Dir vorstellst? Das macht Dir Angst, weil der Umkehrschluss bedeutet, dass nichts real ist. Du bist Gott und alles andere obliegt Deiner Gnade. Und wo ist die gerade?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht gibt es auch alternative Realitäten. In irgendeiner von denen bist du existent.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann dir keiner beantworten, nichtmal du selbst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hello1111 02.11.2015, 23:33

Aber wenn du denkst existiert du auch für dich, damit wäre eien Existenz bewiesen

1

Ja, du bist real.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BauerInc 02.11.2015, 23:27

vielen lieben dank, hab schon mit dem gedanken gespielt mich umzubringen nur um zu sehen was dann passiert, das lasse ich aber bleiben, du hast mich gerettet 

1

Ziehe Schuhe und Srümpfe aus und schlage dann mit einem Hammer auf deine Zehen. Wenn es schmerzt, bist du wirklich auf dieser Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jo, klar existierst du und du lebst vermutlich sogar :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich lese diese Frage gerade und da sie wohl kaum ein Geist geschrieben hat: Ja, du existierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?