Bin ich weniger der Strahlung ausgesetzt, wenn ich jeweils das Wlan bei meinem Macbook deaktiviere wenn ich es nicht gerade brauche?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Strahlung von WLAN und Mobilfunk kann man wohl vernachlässigen. Es gibt noch so einiges mehr im täglichen Leben an elektromagnetischer Strahlung:

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektromagnetische_Umweltverträglichkeit#Ursachen

Was die Wirkung auf Lebewesen angeht unterscheidet man von ionisierender Strahlung (z. b. Röntgenstrahlen) und nicht ionisierender Strahlung (z. b. Rundfunk).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde den Laptop so einstellen, dass das WLan nicht automatisch beim Systemstart mitstartet. Irgendwo kann man das einstellen. So hast du Ruhe davor. Wenn du WLan mal brauchst, musst du nur die Einschalt-Taste betätigen. Ich denke es ist besser so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese elektromagnetischen Wellen sind unbedenklich, da die Leistungsdichte so gering ist, das keinerlei thermischen Wirkungen hervorgerufen werden können.

WLAN-Anwendungen sind wenige Milliwatt!

Ich selbst bin Funker, funke regelmäßig seit über 35 Jahren mit Leistungen bis 750 W und erfreue mich bester Gesundheit.

Lass Dich also durch die Elektrosmogmafia nicht verrückt machen.

Oft will diese nur ihre zweifelhaften Produkte für teuer Geld andrehen.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
Ja ,das hilft schon .aber ob das reicht.
Regel : je höher die Frequenz,je höher die Leistung und je länger die Einwirkdauer um so höher die Einflüsse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das hat nichts mit WLAN zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weniger Strahlung schon. Aber eine Praktische Auswirkungen hat das nicht viel..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?