Bin ich weltoffen wenn ich einen jüdischen Freund habe?

14 Antworten

Die Menschen aus dem Orient sollen den Juden gegenüber abgeneigt sein und viele Vorurteile gegen sie hegen. Bedenkt man das, und dass du auch trotz der Kritik, die du dir wegen deiner Freundschaft zu dem Juden anhören musst, dich bemühst, eine offene und wohlwollende Verbindung zu ihm herzustellen, dann kann man dein Verhalten in dieser Hinsicht als weltoffen bezeichnen. Für jemanden, auf den vermutlich auch Einflüsse aus der arabischen Welt eingewirkt haben dürften, ist dein Verhalten wohl keine Selbstverständlichkeit.

ja, kann man so sagen. Du richtest dich halt nicht nach Zwängen und Überlieferungen, sondern beurteilst Menschen als Menschen.

Ich bin doch kein Vertreter einer Religion, oder eines Staates. Ich bin ich. Und Menschen denen ich begegne, beurteile ich genauso. Ich lehne die Politik Putins ab, Trump mag ich nicht, Erdogan erst recht nicht. .. Trotzdem bin ich mit Russen, Amerikanern, Türken befreundet.

Bin ich ein weltoffener mensch?

Dass daraus zu schließen, wäre ebenso unsinnig, wie zu behaupten du wärst es nicht, wenn du keinen jüdischen Freund hättest.

Wo Menschen friedvoll aufeinander zugehen, fühlt man sich meist wohl. Solange du aber noch darüber nachdenkst, ist dein Weg zur vollen Weltoffenheit vermutlich noch nicht abgeschlossen.

Was möchtest Du wissen?