Bin ich von der Grunderwerbsteuer befreit (Sohn eines Miterben)?

2 Antworten

Nach § 3 Nr. 3 GrEStG sind Erbauseinandersetzungen von der Grunderwerbsteuer befreit. § 3 Nr. 6 GrEStG befreit den Erwerb eines Grundstücks durch Verwandete (Kinder) von der Grunderwerbsteuer. Diese Regelungen lassen sich im Grunderwerbsteuerrecht kombinieren, so dass der Erwerb durch den Sohn eines Erben ebenfalls von der Grunderwerbsteuer befreit ist.

Wichtig ist jedoch, dass bislang noch keine Erbauseinandersetzung erfolgt ist. Entweder muss der Erblasser noch als Eigentümer im Grundbuch stehen, oder sämtliche Erben mit dem Hinweis "zu x bis y in Erbengemeinschaft". Soweit einzelne Eigentümer mit einem Bruchteil (1/4, 1/2) im Grundbuch eingetragen sind, sind sie keine Miterben!

schau mal nach im § 3 grunderwerbsteuergesetz; dort findest Du die entsprechenden Regelungen für Ausnahmetatbestände (z.B. Kauf unter Verwandten gerader Linie, Erbschaftsauseinandersetzung usw.)

Untermieter los werden

Mein Sohn hat von seinen Vater Das Haus mit Grundstück geerbt Da er einen Freund als Untermieter hatte will mein Sohn ihn aber nicht miterben Mein Sohn ist alleiniger Erbe und steht im Grundbuch Das Haus ist baufällig und der Untermieter schon ein Pflegefall er hat 2 Kinder die sich nicht um ihn kümmern Da mein Sohn neu bauen will wie bekommt er den Untermieter raus

...zur Frage

Grunderwerbsteuer auch bei altbau?

hallo nehmen wir an, ich möchte ein Haus kaufen, welches schon alt ist, wert z.B: 100 000€ , muss ich beim Kauf Grunderwerbsteuer zahlen? oder gilt es nur beim kauf eines Neubau?

...zur Frage

Bin ich als Enkel Grunderwerbsteuer befreit habe das Haus von Ihnen gekauft?

Steuer

...zur Frage

Möchte Grünland / Wiesenland kaufen neben meinem Haus

Hallo. Ich möchte eine 830m2 große Wiese neben meinem Grundstück kaufen (kein Bauland). Der Betrag wird sich auf ca. 2000-2500€ belaufen. Wieviel Notarkosten kommen hier auf mich zu? Bezahlt das Käufer, oder Verkäufer? Muss ich eine Grunderwerbsteuer bezahlen? Kommt sonst noch was an Kosten auf mich zu? Vielen Dank.

...zur Frage

Grunderwerbsteuer/ zwei Eigentümer

Ich habe vor mir mit meiner Lebensgefährtin ein Haus zu kaufen. Müssen nun eigentlich beide Eigentümer die volle Grunderwerbsteuer  des Kaufpreises zahlen? Oder zahlt jeder die Hälfte? 

...zur Frage

Muss ich die Grunderwerbssteuer zahlen?

Guten Tag,

mein Bruder hat vor 6 Jahren ein Haus gekauft. Dies geschah zusammen mit seiner Frau. Jetzt haben die beiden sich getrennt.
Mittlerweile haben die beiden Ihre Bedingungen geklärt und mein Bruder möchte das Haus übernehmen.

An dem Haus hängt auch unsere Werksatt, sodass es die Idee gibt, das ich es mit ihm zusammen kaufe. So hätten wir unseren Standort gesichert und können das Haus vermieten. (mein Bruder möchte eh nicht mehr drin wohnen)

Der Kaufpreis lag bei 230.000€! Da mein Bruder damals leider einen schlechten Vertrag  bekommen hat sind erst knapp 17.000€ in einen Bausparer eingeflossen und knapp 70.000€ Zinsen gezahlt. Zum Glück können wir den Vertrag aber ja schon bald neu verhandeln.

Nun die eigentliche Frage. Gibt es einen Weg um die Grunderwerbssteuer legal zu umgehen.

ZB.:
Ex-Frau überträgt zB. Haushälfte an meinen Bruder ->  

Wir werden und über einen Einstiegspreis einig ->

Er macht ein Schenkung an mich und da auf dem Haus noch Schulden sind muss ich weder Grunderwerbs- noch Schenkungssteuer zahlen?

Für andere legale Wege sind wir natürlich auch offen. Wissen nur nicht, wie wir es am besten machen. Vielen Dank schon mal ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?