Bin ich verrückt (Komische Vorstellung, Visionen)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Naja, also es könnte schlafmangel sein, oder psychische probleme, in diesem fall solltest du wenn du es gar nicht mehr aushältst vielleicht zu einem psycho doc gehen. Es könnte auch sein, das du vielleicht ein mwdikament einnimmst, welches du nicht verträgst. Ich hoffe das wird besser bei dir!

😘LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tanzgirl14
26.07.2016, 01:14

Danke für die Antwort, ja ich schiebe es jetzt einfach mal auf den Schlafmangel.👍😘  

0

"Verrückt" bist du nicht.
Bitte, nimm dir die Zeit und lies das alles hier.
Ich kann dich im Moment ganz gut einschätzen. 
Ein paar Fragen: Willst du einfach nur verrückt sein?
Meinst du das wirklich ernst oder spielst du das nur? 

Ich kann dir versprechen, du hast auf jeden Fall eine verschobene Wahrnehmung. Das ist keine Krankheit, sondern ist eine Art Verdrängung.
Jetzt kann es alles sein. Du fühlst dich nicht als du selbst? Hast du evtl. das Gefühl "neben dir zu stehen"? Wenn das auftritt (auch mehrmals) auf jeden Fall sofort zum Psychologen, und hier der Knackpunkt, du bist nicht verrückt.

In dem Sinne gibt es Verrückt nicht, da es entweder eine NORMALE Psychische Erkrankung ist (selten können auch Verspannungen dafür sorgen)
Oder du einen bestimmten "Zustand" erreicht hast. Hast du Angst? Bist du Traurig? Bist du Wütend? Bist du Depressiv? Wenn du wirklich depressive Gefühle dabei hast, musst du bewerten ob diese Gefühle von dieser "Vorstellung" kommen oder andersrum.

Es kann durchaus sein, dass du hiermit auf dich aufmerksam machen willst.
Wenn du depressiv bist, wäre das kein Wunder. Menschen, die keinen Ausweg mehr haben, wollen auf sich Aufmerksam machen, weil sie nicht mehr weiter wissen. Sie machen sich selbst fertig und "wollen krank sein; wollen verrückt sein, dumm spielen...". Das würde deine kindliche Vorstellung vom verrückt sein erklären. Aber das wäre kein schlechtes Zeichen, dann wüsstest du jetzt wenigstens was mit dir los ist. Denkst du jetzt vielleicht, der 
Text war unfreundlich formuliert oder ich würde dich nicht verstehen, es bringt doch eh nichts diesen Text hier zu lesen? Dann denk' mal drüber nach nicht doch zu akzeptieren das du depressiv bist. Wenn ja, es ist okay. Akzeptanz ist der erste Schritt. Du bist nicht minderwertig, suche dir DRINGEND Hilfe. Das geht ganz einfach über einen Schulsozialarbeiter, Vertauenslehrer ; Im Notfall Eltern. Wenn du ihnen klar ins Gesicht sagst, du bräuchtest dringend Hilfe, helfen sie dir. (Am besten sagst du Psychologische Beratung).

Wenn du nicht Depressiv bist hilft das trotzdem. Tu das auf jeden Fall. Und ignorier' das mit der Zukunft erstmal!

Hier ein paar Dinge über die du dich informieren solltest:
Schizophrenie
Depression
Derealisierung / Derealisierungsstörung 
In Gedankenwelt gefangen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tanzgirl14
26.07.2016, 00:16

Also erstmal kannst du garnichts einschätzen! Ich bin nicht depressiv oder sonst was! Ich spiele auch nichts. Suche keine Aufmerksamkeit!!! Ich wollte lediglich ein paar Antworten sammeln. Mir geht's super. Ich bin total zufrieden mit meinem leben. Und wenn "das" Auftritt bin ich immer noch normal, ich bin ich und mir geht's immer noch gut!!! Ich werde mir keinen Psychologen suchen. Und lasse mich hier von dir auch nicht als depressiv oder sonst was darstellen. Und ja der Text ist unhöflich!!! Mir zu unterstellen ich würde mich minderwertig fühlen. Das hat auch nichts mit Depressionen zutun! Sondern mit einem normalen Verstand!!!

0

Deine wohnung aus deinem früheren Leben haha :D 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?