Bin ich verpflichtet die Wohnung malerseitig zu renovieren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

also in oestereich ist es so, dass es nicht legal ist vom mieter zu verlangen die wohnung auszumalen, egal was im mietvertrag steht - das ist normale abnutzung. ich kann mir vorstellen, dass die rechtslage in deutschland und oesterreich da nicht so verschieden ist. (ich bin selber VERmieter einer wohnung)

Wenn die Wohnung in dem Zustand ist wie Du sie vor 11 Mon.vorgefunden hast....brauchst Du gar nix renovieren. Es sein denn Du hast irgendwelche Knallfarben an die Tapete gebracht. Geh damit zum Anwalt, das lohnt sich. Ich schreibe hier als Vermieter und bin auch eines bbesseren belehrt worden. Günstig wäre natürlich wenn Du ein Übergabeprotokol vom Einzug hast

Ja bist du wenn es im Vertrag steht, egal wie lange du darin gewohnt hast, maler doch einfach ein bißchen was über, das was vielleicht nicht mehr ganz so nett aussieht

Hier hat ein Anwalt in einem ähnlichen Fall geschrieben:

"Allerdings ist in Ihrem Mietvertrag geregelt, dass die Wohnung bei Auszug unabhängig von der tatsächlichen Mietdauer zu renovieren ist.

Diese Klausel im Mietvertrag ist dann unzulässig und damit unwirksam, wenn sie die zuletzt vorgenommene Renovierung, die Mietdauer und die Abnutzung der Wohnung unberücksichtigt läßt.

Die Klausel benachteiligt den Mieter unangemessen, weil unberücksichtigt bleibt, wann die Wohnung zum letzten mal renoviert worden ist und damit die Gefahr besteht, daß der Mieter für mehr Renovierungen und Schönheitsreparaturen zahlen muß, als er selbst verwohnt hat.

Ich halte die Klausel daher für unwirksam mit der Folge, dass eine Pflicht zur Endrenovierung in Ihrem Fall nicht besteht. "

HaukeHH 25.02.2008, 16:50

Ok, das ist doch mal eine Aussage. So hatte ich das bisher auch verstanden. Völlig unabhängig von Mietdauer und Abnutzung ist das nicht rechtens.

0
anjanni 26.02.2008, 00:34

Auskunft, ich stimme Dir zu. Aber bisher gibt es noch nicht mal die Aufforderung, etwas nachzubessern. Das ist für HaukeHH noch viiiiieeeeeeeel günstiger!

0
HaukeHH 26.02.2008, 15:35
@anjanni

§17 "Instandhaltung der Mieträume" ist im HH Vetrag gestrichen und durch 2 § im Anhang ersetzt, die sich in keiner Weise auf Mietdauer beziehen, nur auf einwandfreien und dekorativen Zustand! War beides der Fall - schlicht weiß und Löcher verspachtelt etc... Ich glaub langsam wird der Fall klar!

0

Ja nee - was heißt denn "malerseitig renoviert"?

Das Verlangen, daß generell bei Auszug gestrichen werden muß, unabhängig vom Zustand der Wohnung, ist in der Tat nicht rechtens.

Hat man Dir auch eine Nachfrist gesetzt? Oder ist sonst irgendwas passiert außer dem Abzug der 500 €?

Selbst wenn das Verlangen des Vermieters korrekt wäre, müßte er Dir eine Nachfrist setzen. Wenn er das bisher nicht getan hat, warte einfach in Ruhe ab, was noch passiert. Deine Kaution gehört Dir auch nach einem halben Jahr noch, aber der Anspruch des Vermieters verjährt nach einem halben Jahr.

Verlangt werden kann sowieso - falls die Forderung überhaupt gerechtfertigt ist - allenfalls ein "fachmännischer Anstrich". Sollte der Vermieter also einfach ohne jede Aufforderung zur Nachbesserung einen Maler beauftragt haben, brauchst Du den schon mal nicht zu bezahlen. dann kannst Du die Kaution direkt zurückfordern.

HaukeHH 25.02.2008, 16:45

eine nachfrist habe ich nicht gesetzt bekommen. ich habe die übergabe mit der dame geregelt und sie hat nur notiert, "malerseitig nicht renoviert" ! das nächste was ich bekommen habe, war die Abrechnung der Kaution.

0
anjanni 26.02.2008, 00:32
@HaukeHH

Jo - dann ist doch die Sache klar: Es gab keine Nachforderung. (Jedenfalls bisher.) Du bist auch nicht zur Nachbesserung aufgefordert. Dazu wäre aber der Vermieter verpflichtet.

Warte aber das halbe Jahr, in dem der Vermieter noch Beanstandungen geltend machen kann, ab (Verjährungsfrist!). Und danach forderst Du Deine restliche Kaution, notfalls mit Mahnbescheid und Klage.

0
HaukeHH 26.02.2008, 15:23
@anjanni

ich glaub ich hab deinen plan geschnallt. wenn ich jetzt noch die 3 monate warte, hat er keinen anspruch mehr auf nachbesserung und ich habe im gegenzug aber anspruch auf die noch ausstehende kaution. klingt zwar erstmal nicht schlecht und ich brauch das geld auch nicht dringend jetzt, aber ob das so dann auch dingfest ist?! ein anwalt hat mir schon quasi abgesagt nach kurzer auskunft, weil der streitwert mit 500 € zu gering ist. es wohnt ja auch schon längst jemand neues in der wohnung - macht die nachbesserung unmöglich oder?!?!

0

Wenn du dich dazu verpflichtet hast, dann musst Du das machen. Nur Verschönerungsarbeiten in regelmäßigen Abständen sind als Klauseln unwirksam.

Schau in Deinen Mietvertrag. In der Regel steht dort wie du die Wohnung zu übergeben hast.

HaukeHH 25.02.2008, 16:44

jo, aber meine frage war ja, ob diese zusätzlichen klauseln überhaupt wirksam sind?

0

Diese Frage solltest du in einem speziellen Forum stellen. Z.B. hier: http://www.mietrecht.unserforum.de

Was möchtest Du wissen?