Bin ich vergiftet worden? gekochtes Entkalker getrunken bzw. gegessen, Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hat das denn nicht bitter geschmeckt? Egal ... letztes Jahr war die Programmierung eines Kaffeevollautomaten fehlerhaft. Man hatte schlicht vergessen nach der Entkalkung den Ausspülvorgang anzustossen. Dadurch wurde das mit der ersten Tasse Kaffee "nachgeholt". Damals wurde explizit erwähnt, dass es nur bitter schmeckt, aber ausser Bauchweh o. ä. keine Auswirkungen hat.

Wie auch immer ... wenn der Entkalker in Deutschland gekauft wurde (genauer: für den deutschen Markt bestimmt ist) und auf der Verpackung keine Warnhinweise und "erste Maßnahmen" genannt sind sollte es keine Probleme geben. Du kannst auch mal nach "Sicherheitsdatenblatt" in Kombination mit dem Produktnamen googeln. Darauf findest Du solche Informationen ganz detailiert.

Es gibt übrigens auch telefonische Giftnotrufe, die meisten von örtlichen Krankenhäusern betrieben werden (z. B. www.gizbonn.de).

Steht auf dem Entkalker nicht eine Notfall oder Infonummer? Sofort dort anrufen. Ansonsten kann ich nur empfehlen ins Krankenhaus zu fahfren und den Entkalker mitnehmen. Dort wird in der Notaufnahme bestimmt jemand sein der Hilfe gibt oder antworten kann.

Ein Grund, warum ich nur Essig zum Entkalken von Wasserkochern nehme...

Nimm die Verpackung und fahr ins Krankenhaus und frage nach...und viel trinken...

Davon stirbt man nicht und kannst auch noch sicher sein nicht zu verkalken.

Was möchtest Du wissen?