bin ich urlaubsreif oder nur nicht belastbar?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist einfach die Doppelbelastung Kind und Haushalt - Job

Das geht vielen Frauen so. Und Hut ab, wenn Du das alles meisterst. Und ich lese hier nichts vom Vater des Kindes: bist Du alleinerziehend?

Geh Deinen Weg weiter. Wenn Deine Freunde Dich beschimpfen, anstelle Dir vielleicht unter die Arme zu greifen, taugen sie wohl nicht viel.

Eine Mutter-Kind-Kur wäre vielleicht eine Möglichkeit. Sprich doch mal mit Deinem Hausarzt. Der wird Dir sicher auch sagen können, wo und wie Du die am besten beantragst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amoebe
05.10.2011, 06:28

DH ! Dier Antwort hätte auch von mir kommen können:-)

0

Ich glaube das es zur Zeit wirklich zu viel für Dich ist und Du bräuchtest dringend eine Erholungsphase, allein das Weinen zeigt, dass Du vollkommen überlastet bist. Du solltest mit Deinem Hausarzt reden, der wird Dir raten können, was zu tun ist bzw.ob es besser wäre einen Psychologen konsultieren, sicher kann der auch die Fragen wegen der Kur beantworten. Ich wünsche Dir alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rahmiyek
05.10.2011, 06:38

vielen dank für die antwort!!

0

Sie sind offenbar an die Grenze Ihrer Belastbarkeit gestoßen, weshalb Sie beim Alleinsein in vermutlich, ungewohnter Weise "einknicken". Die m. E. überwiegend, selbstsüchtigen Freunde (sind das tatsächlich Leute, welche man so nennen sollte ?) stützen Sie definitiv nicht, ziehen Sie eher noch runter.

Selbstverständlich haben Sie bei einer medizinisch indizierten (auch grenzwertigen) Belastungsstörung Anspruch auf eine Mutter-Kind-Erholungskur mit allem was therapeutisch dazu gehört. Konsultieren Sie unbedingt einen Facharzt, da ich mich in meinem Beruf zwar in Belangen der Arbeits- bzw. Betriebspsychologie verstehe, aber natürlich kein Mediziner bin. Lassen Sie sich keinesfalls abwimmeln und bleiben Sie vorzugsweise im Austausch mit Ihrer Familie. Verzeihen Sie bitte meine direkte Ansage. Wünsche Ihnen einen guten Weg uns alles Gute für Sie und Ihr Kleinkind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rahmiyek
05.10.2011, 17:54

vielen lieben danke, das hilft mir schon weiter!

0

Du bist ganz eineutig überfordert,was ja nicht ausschließt daß man sein Kind liebt und seine Arbeit gerne macht. Du stellst zuviele Anforderungen an dich. Wenn du müde von der Arbeit kommst,sich deine Tante den ganzen Tag um dein Kind bemüht,kannst du es,bezüglich des Engagements deinem Kind gegenüber ohne schlechtes Gewissen,etwas ruhige angehen lassen .** Glaube bitte nicht , immer nur für andere** funktionieren zu müssen.In erster Linie sollst du,daß ist das einzige in diesem Zusammenhang,was du deinem Kind schuldig bist,auf dich schauen,damit du regelmäßig Kraft auftanken kannst.Die Meinung deiner verständnislosen Freunde würde ich übergehen.Statt sich zu beschweren, könnten auch sie dich unterstützen. Laß sie einmal beiseite,mach deine Arbeit,kümmere dich um dein Kind,ohne zu glauben,du kannst nur eine gute Mutter sein,wenn du am Abend noch wer weiß was anstellen mußt um eine gute Mutter zu sein und ,versuche dir geregelte Auszeiten zu nehmen.Dann wird es dir besser gehen. Sonst wird dein Körper bald streiken, die Seele rebelliert ohnehin jetzt schon und du bleibst auf der Strecke.Wünsch dir einen schönen Tag und versuche meinen wohlgemeinten Vorschlag umzusetzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rahmiyek
05.10.2011, 17:56

vielen lieben dank!!!!!!

0

Was möchtest Du wissen?