Bin ich unnormal oder konzentriere ich mich zu stark?

3 Antworten

Wenn man nichts zu tun hat, fällt einem sprichwörtlich die Decke auf den Kopf, dann verliert man sich schnell in allen möglichen und unmöglichen Gedanken.

Ich denke nicht das dein Leiden einen Krankheitswert hat, allerdings ist es möglich das es sich dabei um Zwangsgedanken handelt, die tatsächlich eine psychsiche Krankheit darstellen.

Eine fachkundige Antwort auf all das, kann dir nur ein Psychologe/Therapeut geben. Den würde ich an deiner Stelle aufsuchen, wenn dich diese Gedanken längerfristig wirklich quälen und im Alltag einschränken.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich habe auch manchmal so etwas. Dann kann ich an nichts anderes mehr denken...

Was möchtest Du wissen?