bin ich übertrieben?

...komplette Frage anzeigen

24 Antworten

Ich finde es auch übertrieben. 1. wenn ihr wisst, das euer kind abends nochmal aufsteht haltet den Zapper im Auge. So könnt ihr schnell umschalten oder Videotext anmachen..bei ner Konserve halt stoppen. 2.Überall, laufen im TV Filme, Serien, Frühstücksfernsehen oder auch Nachrichten, wo brutales vorkommt, Menschen erschossen werden ect. Manchmal sind es auch viel kleinere unbedeutendere Szenen die ein Kind traumatisieren. Das kann was alltägliches sein. Meine kleine Nichte zB ist grad 2 geworden. Sie schaut gern Mickey mittags..super RTL oder so. Da wurde mal jemand mit ner Sprungfeder/selbsgebautes Katapult nach oben befördert, damit sie einen Gegenstand erreichen können. Sie kann da gar nicht hinschauen und rennt immer weg davor oder hält sich die hände vor die Augen. Sie hat Angst wenn man sie mit beiden Armen in die Luft hebt in und über Kopfhöhe. Daher kann sie das warscheinlich nicht anschauen. 3. Außerdem wird das Kind doch bestimmt nicht reinkommen und sofort auf den tv starren oder? Schaut es nicht erst zu Euch? Also genug Zeit zum reagieren.

Hallo, also ich mag solche Filme auch überhaupt nicht! Ehrlich gesagt, graust es mir bei solchen Szenen und ich bin schon deutlich älter als 3 Jahre. Trotzdem finde ich, dass ein Familienstreit wegen so einer Sache übertrieben ist. Dafür müssen zwei erwachsene Menschen doch wohl eine Lösung finden können. Dein Mann ist ja nun alt genug und wenn er mal sowas sehen will, ist das seine Sache. Er sollte allerdings Rücksicht nehmen und sicherstellen, dass die Kinder das nicht sehen und dass du dir auch nicht ansehen musst, wenn du nicht willst. Viele Grüße!

Also ich finde das du da wirklich total übertreibst,und dich Grundlos mit deinem Mann streitest.Ihr habt doch bestimmt einen fernbedienung wo ihr das schnell umschalten könnt,oder mal an eine platz änderung vom tv gedacht?das die Kinder Traumatisiert werden dadurch wenn sie mal zur toilette gehen höre ich zum ersten mal.Ich denke mir das es alles in deinem Kopf abspielt.Lass den armen Mann Abends seine filme schauen setz dich zu ihm und genieß den Abend mit ihm.Streite dich nicht über Sinnlose sachen mit ihm lass den Mann mal Atmen.

als eltern hört man sehr schnell wenn die kinder in der wohnung laufen. da macht man die wohnzimmertür zu und den ton nicht so laut. wenn die kinder kommen, einfach umschalten.

wie lang willst du das denn durchziehen? bis die kinder 16 sind und mitgucken können.

ausserdem werden sie nicht unbedingt hellwach sein und gleich erfassen, was ihm fernsehen läuft.

einfach sagen wir gucken filme für erwachsene, die versteht ihr noch nicht, wenn sie fragen. mehr wollen sie nicht wissen.

Das kannst Du nicht machen.Wenn Dein Mann so grauenhafte Filme schaut, dass die Kinder sofort traumatisiert wären, dann könntest Du den Fernseher so umstellen, dass die Kinder nicht gleich darauf sehen können, wenn sie mal ins Zimmer kommen. Halt die Fernbedienung bereit, dann kannst Du auch gleich umschalten. Aber was hat die nicht abschliessbare Wohnungstür mit all dem zu tun?

gottesanbeterin 10.10.2010, 13:31

Ja warum kann denn der Vater der Kinder nicht den Kindern zuliebe sich fürs Betrachten solcher Filme in irgendein anderes Zimmer zurückziehen, durch das die Kinder eben nicht kommen, wenn sie nachts zur Toilette müssen?Trägt der Vater denn keine Verantwortung für seine Kinder?

0
shoemaker 10.10.2010, 14:23
@gottesanbeterin

Erst einmal steht nirgends, dass die Kinder durch diesen Raum müssen, um auf Toilette zu gehen und zweitens wissen wir auch nicht, ob es noch einen weiteren Raum gibt, wo der Papa nun seine schlimmen Filme schauen darf. Ich bin immer für eine Rücksichtnahme gegenüber den Kindern, meine aber auch, dass Väter und Mütter ihre Freiräume haben müssen. Es muss nicht das komplette Leben auf die Kinder abgestimmt werden.Daher Sicherheitsmaßnahmen wie oben beschrieben. Aber mir hat immer noch keiner gesagt, was die nicht abschliessbare Wohnungstür mit all dem zu tun hat?

0

du übertreibst...kinder kriegen nicht gleich einen schock, wenn sie solche szenen sehen..außerdem verstehen sie es sowieso nicht und denken sich meistens auch nix dabei..plus haben sie ja vorher geschlafen und sind dementsprechend etwas verwirrt und müde und achten mit sicherheit nicht auf sowas...

Du übertreibst bestimmt nicht. Ich habe diese Problematik auch nicht ernst genommen, doch meine mittlerweile über 30-jährigen Töchter haben mir erzählt, wie sehr sich sich gefürchtet und in weiterer Folge auch schlecht geträumt und geschlafen haben, weil ich dieses Thema in ihrer Kinderzeit nicht ernst genug genommen habe. Das tut mir heute natürlich sehr leid.

Vielleicht gibts ja irgendein Kammerl, zu dem die Kinder keinen Zutritt haben, in das sich dein Mann zurückziehen kann, um solche Filme anzuschauen.

Dein Mann sollte auch die Verantwortung als Vater seiner Kinder wahrnehmen und auf dein Gefühl als Mutter hören!

Jackie2311 11.10.2010, 11:10

Schön, dass Du alle Antworten -die Dir nicht passen- kommentieren musst... Diese Antworten sind ALLE Ansichtssache, die Eine meint dies, der Andere das.... Es gibt hier kein richtig oder falsch, nur MEINUNGEN. Und Meinungen gibt es nun mal unterschiedliche! Also Kommentare wie "Du siehst diese Sache falsch", sind MEINER MEINUNG nach "falsch"!!

0
Shikaree 14.10.2010, 18:52
@gottesanbeterin

Diese Wortklaubereien sind doch zum würgen..ganz ehrlich.. Das ist meines Erachtens nichts womit man vorsätzlich Schaden zufügt. Jedes Kind reagiert anders. Wenn die Eltern nicht reagieren, wenn das Kind sagt: mama ich habe Angst davor, DANN ist es vorsätzlich. Beispiel.. meine große Tochter hatte vor grundsätzlich nix angst, meine kleine Tochter, vor allem was dunkel und spannend ist.. Ich hatte schon immer Angst vor Filmen die auf extreme spannung aufgebaut sind. Versucht man die Leute vom FSK anzusprechen nach welchen Maßstäben sie da bemessen (mein Bruder hats getan) bekommt man im groben die Antwort, das auf brutales geachtet wird aber zB nicht so sehr aus psychoterror, weil Kinder in dem Alter das angeblich als unrealistisch sehen und somit kein Problem damit haben. Ich für meinen Teil habe es dann so gemacht, das ich meinen Kindern gesagt habe, das ich mir einen Film anschaue, wo sie vielleicht Angst haben könnten. Irgndwann am Abend müssen Eltern auch mal frei haben.. und dazu gehört auch die Freiheit sich Filme anzuschauen die sich möchten. Kinder verstehen das auch schon in jungen Jahren. (Mit 3 natürlich noch nicht) Übrigens.. meine kleine Tochter hat in der Schule eine Geschichte durchgenommen, die der Lehrer im Schulkeller vorgelesen hat, um die Spannung aufzubauen. Es ging um ein Monster das sich durch eine Hauswand frisst. Sie hatte gut ne Woche angst ins Bett zugehen und hat be mir geschlafen. Gespräche mit dem Lehrer führten zu nichts. Ich ..bzw meine Tochter musste damit klarkommen. Die Geschichte war ach so pädagogisch wertvoll. Filme über Tag im tv können genauso negativ bei Kindern ankommen, obwohl sie freigegeben sind. Eltern können die Kinder nicht vor all dem schützen. Ausser im passenden Alter mit ihnen darüber zu reden. Und natürlich den Zapper in der nähe liegen zu haben und dann wenn man weiss das Kind reagiert drauf umzuschalten. Das nicht zutun wäre das einzige vorsätzliche... meiner meinung nach natürlich nur ;-)

0

Halte ich für übertrieben. Ggf. kann man einen Kompromiss schließen, dass ihr das Wohnzimmer so umstellt, dass man von der Kinderzimmertür keinen Blick direkt auf den Fernseher werfen kann. So kann man noch reagieren.

Ansonsten... statt Actionfilme gucken kann man doch einfach "Liebe machen" .Problem gelöst.

Weil vielleicht mal Deine Kinder aufstehen und aufs Klo müssen, darf Dein Mann nicht mehr tun, was er als (normaler) Mann gerne tun will?

Ich weiß, dass es heftige "Muttertiere" gibt (in meiner Verwandschaft gibt es auch so eins),

wenn Du nun Deinen Mann zwingst, ein willenloses Vatertier zu werden - scheuchst Du ihn aus dem Haus.

Denn so degradierst Du Deinen Mann zu Deinem dritten Kind, das Obermami gehorchen muss - das hält kein Mann aus.

.

Kinder müssen lernen, dass Erwachsene auch was machen, was nicht für Kinder ist.

Erwachsene essen und trinken ja auch mal was, was nicht für Kinder ist. Du ziehst vielleicht Absatzschuhe an, lackierst Deine Fingernägel - auch nix für Kinder ...

Die einfache Begründung "Ist nichts für Kinder" reicht allgemein.

Du (oder Dein Mann) schnappst Dir die Klo-Geh-Kinder und bringt sie nach dem Pinkeln zurück ins Bett - und gut is.

Shikaree 14.10.2010, 18:56

Absolut richtig! (meiner Meinung nach)

Ich würde es zwar noch erklären.. Das ist nichts für Kinder, weil.. und davon träumst du vielleicht schlecht und das möchstest du sicher nicht. Weil nur das ist nichts für Kinder, macht eher noch neugierig und baut spannungen auf :"warum is das nix.. das ist unfair.. " ect..

0
cyracus 14.10.2010, 19:22
@Shikaree

Och, in der hier genannten Altersgruppe kenne ich allgemein keine Probleme mit der Erklärung "Ist nichts für Kinder" - insbesondere dann nicht, wenn das vorher schonmal kindgerecht thematisiert wurde.

Wenn ansonsten die Liebe und Gerechtigkeit stimmt ...

0

Wie wärs mit einem Kompromiss: er muss die Tür zu lassen und darf den Ton nicht so laut stellen. So hört er dann wenn ein Kind kommt, spätestens wenn es versucht die Tür aufzumachen. So hat er dann immer noch genug Zeit, um aus- oder umzuschalten und niemand wird traumatisiert.

DerSteppenwolf 10.10.2010, 12:08

bei solch einer unsinnigen Auffassung der Frageperson halte ich selbst einen Kompromiss für falsch

0

du übertreibst, es braucht weit mehr um kinder zu traumatisieren und außerdem ist die chance, dass es genau zu so einer situation passiert sehr klein....

gottesanbeterin 10.10.2010, 13:25

Du siehst diese Sache falsch!

0

suchst du mit absicht einen trennungsgrund? oder bist du nur ignorant den wünschen deines nochmannes ggü? was du verlangst ergibt keinen sinn. wenn du nicht willst das die kinder was sehen, dann dreh den tv einfach um. macht mal was gemeinsam u. vielleicht bissel therapie für dich?

Dürfen deine Kinder auch nicht aus dem Haus, weil du Angst hast, dass in dem Moment ein Baum umstürzt und sie erschlägt? Lass deinen Mann fernsehen.

gottesanbeterin 10.10.2010, 13:24

Warum soll denn der Vater nicht seine Kinder beschützen, wo er kann?

0

Ich finde es übertrieben

  1. in Actionfilmen gibt es in der Regel keine "schrecklich brutalen Szenen" sonst wären sie eher ab 18.
  2. Wie groß ist die Chance, dass eines deiner Kinder genau in dem Moment ins Wohnzimmer kommt, wenn z.B jemand erschossen wird.

Mach dir keine so großen Gedanken und lass deinen Mann ansehen was er will, er ist schließlich erwachsen.

mfg macoo

gottesanbeterin 10.10.2010, 13:27

Die "Erwachsenheit" eines Mannes und Vaters äußert sich darin, sein Kinder vor Angst und Szenen zu bewahren, die sie noch nicht "verdauen" können; man füttert ja auch nicht Neugeborene mit Gulasch oder Schweinsbraten.

0
macoo 10.10.2010, 14:33
@gottesanbeterin

Der gute Mann ist volljährig. Das heißt er kann jeden Film sehen denn er will. Ich finde es auch super, wenn eine Mutter sich um die seelische Gesundheit ihrer Kinder sorgt, aber deshalb gleich jemandem zu verbieten einen Film zu sehen, nur weil die Möglichkeit besteht, dass ein Kind etwas mitbekommt, dass vielleicht nicht ganz jugendfrei ist, halte ich für übertrieben. Ich denke man sollte in der Lage sein, in so einer Situation schnell genug umzuschalten.

0

Dein armer Mann. Klar ist das übertrieben. Wie macht ihr das denn erst mit dem "kuscheln"? Ich weiß nicht wie du auf die idee kommst, das sowas traumatisiert. Ich finde es total überzogen. Wenn die Kinder dann mal Fragen haben, was das gerade war, sollte man aber auch erklären dass es nur fernsehen ist usw.! So schnell passiert da echt nichts.

Ich halte deine Meinung für völlig unverständlich. Denn das "mitbekommen" einer Gewaltszene ist ja nicht schlimm für kleine Kinder, sondern die oft plakative Auseinandersetzung mit Gewalt in diesen Filmen.

Nach deiner Meinung dürften Kinder dann ja auch keine Tagesschau sehen, was mehr als unsinnig ist.

larry2010 10.10.2010, 12:10

oder was an vorschauen bei den privaten kommt! kids werden heute schon frühzeitig abgehärtet.

0
gottesanbeterin 10.10.2010, 13:17

Kinder in diesem Alter soll ganz bestimmt keine Tagesschau zugemutet werden.

Und was du als "Abhärtung" bezeichnest macht halt hart und abgebrüht und vor allem verdorben.

0

Ich finde, dass Du übertreibst. Wenn die Wohnzimmertür aufgeht und ein Kind hereinkommt, kann man den Film auch schnell genug stoppen und einen anderen Sender laufen lassen.

Viel zu übertrieben, die checken das dich eh nicht was da am Fernsehen läuft und wenn, dann macht den Fehrnseh halt schnell aus wenn sie kommen.

gottesanbeterin 10.10.2010, 13:33

Du schätzt kleine Kinder und die Situation falsch ein, von den Bedürfnissen kleiner Kinder hast du sicher keine Ahnung.

0

Ich kann dich auf jeden Fall GUT verstehen, weil ich ein strikter Gegner von brutalen Filmen für kinder bin...

Aber was willst du machen ? Du kannst es dem Mann ja auch schlecht verbieten...

Seht zu, dass die Tür vom Wohnzimmer ordentlich zu schliessen ist ! Punkt.

stark übertrieben, denn auch mit Kinder muß und sollte man seine Interesse beibehalten.Die Kinder sind um diese Zeit im Bett.

gottesanbeterin 10.10.2010, 13:37

Zuerst sollte aber das Interesse eines Vaters der Sicherheit und Gesundheit seiner Kinder gelten.

0
lila77 10.10.2010, 15:40
@gottesanbeterin

das macht er bestimmt, auch wenn er Filme anschaut, nachdem die Kinder zu Bett sind.

0

Was möchtest Du wissen?