Bin ich über das Leasing Fahrzeug versichert?

3 Antworten

Du fährst ja nicht ohne Haftpflicht.

Bei einem Schaden würde die Versicherung erstmal die Kosten übernehmen und zahlen. Im zweiten Schritt könntest/müsste dann der Beitrag für die zweite Person nachgezahlt werden und event. der entstandene Schaden der Versicherung ersetzt werden.

Euer Berater hat Recht. Für 70€ pro Monat mehr fährst du auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Günstiger kannst fast nicht an ein "eigenes" Auto kommen.



Würde es aber ein Straftat von meiner Seite aus sein quasi "fahren ohne Versicherungsschutz" ? Den unserer Berater meinte man könnte mich anmelden aber auch wenn es nicht so ist, es ist alles versichert und die höchste Strafe von der Versicherung wäre das nachzahlen meiner Beiträge.

0
@aleec

Vertraue eurem Berater. Bezahlt die 70€ mehr im Monat um euch ggf. Ärger mit der Versicherung im Schadensfall zu ersparen.  Da die Versicherung fahrzeuggebunden ist kannst du dich nicht strafbar machen.

0

Ok, vielen Dank für deine Hilfe :)

0

Der Versicherungsschutz besteht in jedem Fall, neben einer Neuberechnung des gesamten Tarifes und Nachforderung der höheren Beiträge, haben einige Versicherungen Vertragsstrafen in den Versicherungsbedingungen aufgeführt, die je nach dem Ausmaß der Schummelei bis zu einem kompletten Jahresbetrag  betragen kann. Außerdem darf die Selbstbeteiligung angehoben werden. Welche Auswirkungen das für den Leasingvertrag hat, kann ich nicht einschätzen.

http://www.toptarif.de/kfz-versicherung/kfz-lexikon/vertragsstrafe

Leasing für Mitarbeiter von Autoherstellern haben wie bei dem Programm "Junge Fahrer" ebenfalls Einschränkungen für den Fahrerkreis in den Leasingbedingungen stehen.

nein das ist nicht in Ordnung und als neu Fahrer hast du eh einen anderen Status. Deine Mutter muss dich Mitversichern. Wenn du einen Unfall baust kommst du dran

Leasing mit Restwertabrechnung.?

Hallo,

in meiner jugendlichen Naivität habe ich vor einigen Jahren einen Fahrzeug-Leasingvertrag abgeschlossen ohne 100%ig zu wissen, was ich denn da abschließe und welche Folgen es hat.

Nun sind bald 60 Monate Vertragslaufzeit in´s Land gezogen und in ca. einem 3/4 Jahr muss das Fahrzeug zurückgegeben werden.

Jetzt bin ich am überlegen, welche Möglichkeiten mir bleiben und welche Kosten in etwa auf mich zukommen werden, da ich mittlerweile gerne ein wenig vorausschauender Plane als vor einigen Jahren ;)

Im Vertrag steht, dass nach dem Leasing ein Restwert von ca. 4.400€ durch die Fahrzeugverwertung zu tilgen ist. Wenn das Fahrzeug für weniger als das verkauft wird, werde ich für die Differenz aufkommen müssen.

Jetzt kenne ich mich nicht allzu sehr mit der Restwertberechnung aus, ich würde sagen das Fahrzeug hat ein paar Macken, die jedoch zum großen Teil der täglichen Benutzung zuzuschreiben sind. Eine etwas größere "Macke" ist mit ca. 500€ zu beziffern. Restwertrechner, die ich im Internet finde spucken mir bei gleichen Daten ca. 3.500 € bis 5.000€ als Restwert aus - zum aktuellen Zeitpunkt.

Wenn es dann bald so weit ist und ich auf einen möglichst hohen Verkauf durch den Leasinggeber angewiesen bin frage ich mich, ob ich diesen Betrag nicht irgendwie deckeln kann.

Ich habe gelesen, dass der Leasinggeber dazu verpflichtet ist, eine möglichst hohe Fahrzeugverwertung zu erzielen. Wenn ich doch nun ein Angebot für diesen Wagen mache, dass sich auf 2.000€ (oder ähnlichen Betrag) beläuft, so kann ich doch theoretisch dafür sorgen, dass ich nicht mehr als 2.000€ nachzahlen muss, denn der Leasinggeber müsste dann ja auf das höchste Angebot eingehen, oder nicht?

Ich bin in dem Thema ein wenig verloren, das ist nicht so ganz meine Welt, also bitte verzeiht, wenn ich da etwas nicht ganz verstanden habe.

VG.

...zur Frage

Wer ist denn bei Kfz-Leasing für die Versicherung verantwortlich?

Wenn man ein Fahrzeug (Kfz) least, wer ist dann für die Versicherung verantwortlich (Vollkasko und Haftpflicht)

Das Leasing-Unternehmen oder man selbst?

...zur Frage

Vandalismusschaden bei Leasing!?

Ich habe ein Leasingvertrag abgeschlossen. Vollkasko-Selbsbeteiligung beträgt max. 2.000 euro. Muss ich diese Summe auch zahlen bei Vandalismusschaden ? Die sind auch versichert bei einer Vollkasko-Versicherung, aber tritt dann die Selbstbeteiligung mit ein? Und im Vertrag bei Auszahlungsbedingungen steht: " Übernahme des Fahrzeugs". Heist das, man kann das Auto nicht abgeben??

...zur Frage

Was passiert wenn ich an einem nicht selbst verschuldeten Unfall beteiligt bin, wenn ich auf mein Fahrzeug nicht versichert bin?

Also die Situation ist folgende: Ich brauche das Auto meines Vaters für einen Abend, da er gerade im Urlaub ist könnte ich es auch nehmen nur bin ich auf sein Auto nicht versichert. Mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen wenn ich an einem Unfall beteiligt bin, aber nicht schuldig bin? Zahlt dann die Haftpflicht/Teilkasko/Vollkasko des anderen oder hab ich ein Problem weil ich dieses Auto nicht hätte fahren dürfen?

PS: Bin 18 und dementsprechend Fahranfänger

...zur Frage

Gilt die Kfz versicherung für das Fahrzeug oder den Fahrzeugführer?

Ich hab frisch den Führerschein vor kurzem bekommen. Das fahren ohne Kfz-Versicherung is ja in deutschland eine pflichtversicherung.

Doch wie genau is dies aufgebaut. Gilt diese Für das Fahrzeug, den Fahrzeughalter oder den Fahrzeugführer/fahrer? So wie ich das verstanden habe muss ich als Person auf das fahrezeug bei der Versicherung angemeldet sein um es fahren zu dürfen. Ich würde mich strafbar machen wenn ich dies ohne Kfz-Versicherung tun würde. Oder liege ich da vielleicht falsch und verstehe es falsch? Gilt diese vielleicht doch fürs Fahrzeug und ich darf damit Fahren solange meine Mutter, die darauf Versichert ist, als Beifahrerin mitfährt?

Wahrscheinlich ist es der erste fall. Ich möchte dennoch eine bestätigung von außen.

...zur Frage

Als Fahranfänger mit Mutters Auto fahren?

Hallo zusammen

Wie sieht es aus wenn ich meiner Mutter Ihr Fahrzeug fahren möchte? Bin ich da genau so versichert wie wenn ich mit meinem eigenen Fahrzeug fahre oder kann die Versicherung bei einem Unfall sagen nein wir zahlen nicht? Ich lebe im gleichen Haushalt wie meine Mutter.

Bin 18J und noch in der Probezeit.

Gruß Spythegirl

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?