Bin ich Türke oder Deutscher? 1

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo!

Offiziell bist du deutscher Staatsbürger mit türkischem Migrationshintergrund. Um Türke zu sein, müsstest du einen türkischen Pass besitzen, die türkische Sprache gut beherrschen und ein Weltbild haben, das von türkischen Werten geprägt ist. Selbst wenn eines dieser Kriterien zutrifft, wärst du noch immer mehr Deutscher als Türke. Auch wenn deine Eltern Türken sind und du demnach vermutlich ein türkisches Aussehen hast - die Nationalität ist nicht abhängig von deinen Genen, denn von den Genen her ist wohl kaum ein Mensch "reinblütig", außerdem gäbe es keinen Unterschied zwischen einem Deutschen und einem Österreicher oder einem Türken und einem Armenier - man könnte allenfalls zwischen Mitteleuropäern und Südosteuropäern unterscheiden.

Außerdem ist Türke nicht gleich Türke - schau dir doch die Türkei an, wie zerspalten das Volk ist. Die Türken aus Istanbul, Izmir oder Tekirdag sind völlig anders gesinnt als die Türken aus den anatolischen Dörfern. Und die politische Meinung geht weit auseinander, es bekämpfen sich doch ständig kemalistische Türken, konservativ-islamische Türken, christlich-orthodoxe Türken, Kurden und rechtsextreme MHP-Wähler. Ebenso ist Deutscher nicht gleich Deutscher, vergleiche doch mal einen aus dem Ruhrgebiet mit einem aus Bayern, die Bayern sind viel christlicher und haben andere Traditionen... und überhaupt haben wir hier eine kulturelle Vielfalt, mit Migranten, die verschiedenste Kultureinflüsse mitbringen.

Also mal im Ernst: Wozu die Kopfzerbrecherei? Ist die Nationalität so wichtig? Ich persönlich halte nichts von Nationalstolz. In erster Linie bist du Mensch. Die Nationalität ist nichts als eine Verwaltungszugehörigkeit. Und dass du mit zwei Kulturen vertraut bist, ist von Vorteil, denn so kannst du dir aus beiden Kulturen die positiven Dinge herauspicken :-)

Vielleicht geht es dir ja wie Hatice Akyün: "Ich bin zu deutsch, um eine Türkin zu sein, und zu türkisch, mich eine Deutsche zu nennen. Und ich empfinde es als Reichtum, diese Kulturunterschiede in mir zu vereinen." - wie ich schon sagte, in erster Linie ist man Mensch und Mitbewohner dieses großen Planeten.

LG

Er ist schon auzch türkischer staatsangehöriger. In Tr herscht das Abstammungsprinzip: Mama oder/und Paspa türkisdch kind auch türkisch. Egal ob Pass oder sprache vorhanden

0
@Seshikas
Er ist schon auzch türkischer staatsangehöriger. In Tr herscht das Abstammungsprinzip: Mama oder/und Paspa türkisdch kind auch türkisch. Egal ob Pass oder sprache vorhanden

Das würde gelten, wenn er in der Türkei leben würde. Dies ist aber nicht der Fall.

Und wie ich oben schon erklärt habe, ist das mit der Abstammung auch sinngemäß völliger Quatsch. Denn was hat die Nationalität mit den Genen zu tun?

2
@Locoloco77

Es geht um die Staatsangehörigkeit, nicht ujm irgendeinen eingebildeten Quatsch wie Ich fühl mich als sonstwas. Ubnd da gibt es klare Gesetze. Da die Türkei das Abstammungsprinzip in diesem Bereich als Regelung hat ist es ziemlich egal wo er geboren ist, entscheidend ist die sta der Eltern.

Selbiges gilt übrigerns grundsätzlich auch in Deutschland. Einzige Ausnahme sind Optionsdeutsche.

Und ob das nach deiner unmassgeblichemn Meinung quatsch ist oder nicht ist unerheblich: Gesetze sind nicht immer sinnvoll, aber meist notwendig

0
@Seshikas
Es geht um die Staatsangehörigkeit, nicht ujm irgendeinen eingebildeten Quatsch wie Ich fühl mich als sonstwas. Ubnd da gibt es klare Gesetze. Da die Türkei das Abstammungsprinzip in diesem Bereich als Regelung hat ist es ziemlich egal wo er geboren ist, entscheidend ist die sta der Eltern.

Es geht hier doch um ihn und nicht um seine Eltern. Er ist in Deutschland geboren und aufgewachsen, lebt in Deutschland und hat einen deutschen Pass. Was in der Türkei gilt, ist demnach völlig egal.

Und ob das nach deiner unmassgeblichemn Meinung quatsch ist oder nicht ist unerheblich

Das hat nichts mit meiner individuellen Meinung zu tun, sondern mit Rationalität. Das "Abstammungsprinzip" ist reiner Schwachsinn, da die Nationalität nichts mit den Genen zu tun hat. Und das ist Fakt.

Gesetze sind nicht immer sinnvoll, aber meist notwendig

Gesetze im Allgemeinen sind natürlich notwendig. Aber das ändert nichts daran, dass es auch vollkommen sinnlose Gesetze gibt. Man schaue sich beispielsweise mal das Gesetzbuch Saudi-Arabiens an...

0
@Locoloco77
Was in der Türkei gilt, ist demnach völlig egal.

Falsch

sondern mit Rationalität

Wohl eher mit realitätsverlust und wunschdenken deinerseits

es auch vollkommen sinnlose Gesetze gibt Nichts trozdessen gibt es diese Gesetze und solange es sdie gibt gelten sie auch. Gerade das Abstammungsprinzip ist eigentlich in den meistzen Ländern der normalfall. Die alternativer wäre das teritorialprinzip und das ist nun vbölliger nonsens weil nur weil jemand gerade über ein Gebiet geflogen wurde bei seiner geburt soll er deren sta haben ??? Nöö da ist die bisherigen regelung schon besser
0
@Seshikas

Ich bin keine Fachfrau auf diesem Gebiet und möchte mich auch nicht mit dir streiten.

Aber wir können uns doch wohl darauf einigen, dass das Abstammungsprinzip rein sachlich ziemlicher Unsinn ist. Man stelle sich folgendes Szenario vor: Ich werde als Tochter türkischer Eltern in Deutschland geboren. Meine Eltern können - aus welchem Grund auch immer - ihr Heimatland nicht ausstehen, sind deswegen nach Deutschland eingewandert und leben hier komplett assimiliert, sprechen perfektes Deutsch und leben genau so deutsch wie ihre Nachbarn Meier und Schulz. Ich wachse also komplett deutsch auf und bin ergo genau so deutsch wie Kinder mit in Deutschland geborenen Eltern. Da mir von klein auf eingeredet wurde, dass die Türkei ein schreckliches Land sei, habe ich auch sonst keinerlei Interesse an der türkischen Kultur oder Sprache. In einem Satz zusammengefasst: Ich wäre zu 0% Türkin. Das einzig "Türkische" an mir wären vielleicht meine Gene, wie ich im vorherigen Kommentar jedoch bereits erwähnte, haben die Gene nichts ( bzw. nicht zwangsläufig etwas) mit der Nationalität zu tun.

trozdessen gibt es diese Gesetze und solange es sdie gibt gelten sie auch. Gerade das Abstammungsprinzip ist eigentlich in den meistzen Ländern der normalfall. Die alternativer wäre das teritorialprinzip und das ist nun vbölliger nonsens weil nur weil jemand gerade über ein Gebiet geflogen wurde bei seiner geburt soll er deren sta haben ??? Nöö da ist die bisherigen regelung schon besser

Ist das Gesetzbuch ein Ankreuztest, bei dem man nur zwei Auswahlmöglichkeiten hat? Mag sein, dass das Territorialprinzip noch weniger Sinn macht, aber das ändert ja nichts daran, dass das Abstammungsprinzip ebenfalls unsinnig ist. Das schreit doch nach einer Überarbeitung, die das ganze differenzierter betrachtet!

0
@Locoloco77
eingewandert und leben hier komplett assimiliert,

Dann können sie sich doch einbürgern lassen und ihre tr sta aufgeben. fertig

Das schreit doch nach einer Überarbeitung, die das ganze differenzierter betrachtet! Dann schlag es unsderen Politikern vor.
0

du bist ein spinner, du bist ein mensch. das sind schon mal tatsachen :) so wie du dich beschreibst bist du deutscher. ich mein jetzt nicht das pass gedöhns. das ja sowieso. wenn du hier leben willst, deine freund hier hast, die sprache sprichst, dann gehörst du auch hier dazu. dass du dazu aber nicht die wurzeln deine familie vergessen sollst, und auch da was über deine herkunft und die kultur deiner vorfahren wissen solltest ist aber auch wichtig find ich. klar wird mal drüber gelästert das du türke bist. sieht man ja wahrscheinlich auch bisschen. genau so wie die leute drüber lästern das ich fett bin. aber das sollte man nie zu ernst nehmen. wichtig sind deine freunde und wo du leben willst.

wenn du dagegen schlecht deutsch sprechen würdest, das land hier nicht magst, nur türkische freunde hast und sonst auch keinen bock auf die menschen und das land hier, dann wärst ganz klar türke mit flaschem wohnort. das passt aber garnicht auf deine beschreibung.

Wenn eine Katze im Fischladen Junge bekommt, dann sind das immer noch Katzen und keine Fische. Deine Eltern sind Türken die in Deutschland leben, Du bist Türke, der in Deutschland lebt. So siehst Du Dich, so fühlst Du Dich, so ist es.

Du hast den deutschen Pass und das Geburtsland übersehen. Wenn jemand einen türkischen Vater und eine deutsche Mutter hat, in Deutschland geboren ist und einen deutschen Pass hat, dann ist er Deutscher mit türkisch/deutscher Abstammung und auch nicht nur "kuddelmuddel".

0

Du bist beides, du bist ein Türke und du bist ein Deutscher ... also ein türkischstämmiger Deutscher. (Oder auch ein Deutscher mit Migrationshintergrund ... ;-)

Wie du dich einstufen willst ... bleibt dir überlassen ...aber ...

Wenn es so ist, wie du selbst von dir schreibst, dass du >gut integriert bist, dann bedeutet das, dass du als der Mensch, der du bist, mit deinen türkischen Wurzeln in Deutschland zu leben gelernt hast, und alle Chancen hast, ein interessantes und erfülltes Leben zu führen.

Und - auch wenn sich dies für dich im Moment nicht immer so "anfühlen" mag ... ein beneidenswerter Mensch, denn du kannst aus der ganzen Vielfalt dieser beiden Kulturen schöpfen und dein Leben dadurch unheimlich interessant und bereichernd gestalten.

Geht mir genau so..zwei Kulturen zu haben sollte dich aber einwertig Stolz machen

Du stellst Fragen;-) Du bist ein Mensch nicht mehr und nicht weniger Punkt;-))

Wenn du einen Deutschen Paß hast, bist du Deutscher. Das heißt ja nicht, daß du deine türkischen Wurzeln vergessen sollst.

Von der staatsangehörigkeit her bist du türkisch und deutsch. Wie du dich fhlstz ist deimne Sache.

Mir persönlich ist es völlig egal welcjhe sta du hasdt, hauptsache du bist ein netter Mensch der hier reinpasst in die Gesellschaft.

Was man ist, ist individuell. Wenn Du dich wie ein Amerikaner siehst und dich auch so fühlst, dann bist Du halst Amerikaner.

Offiziell bist Du Deutsch, durch deine deutsche Staatsbürgerschaft. Somit bist du eine Deutschin, mit Migrationshintergrund.

Für mich bist Du ein Türke, der sich einfach super cool integriert hat! Du sagst es selber auch, dass Du dich selber wie ein Türke fühlst - das ist ja auch nichts schlimmes - man kann Türke sein, aber dennoch integriert sein.

Was für eine Frage du bist das für das du dich identifizierst :) ich mein wenn du dich nicht wie ein deutscher benimmst dann wirst dz bestimmt auch als Türke angesehen 

Bis auch Türkin W14 ;)

LG ayse hahahahahaha

Für mich bist Du ein Mitmensch!

Du bist Deutscher mit türkischer Abstammung.

Das könnte eine Antwort von mir sein!

1

Du bist, sowie (fast) jeder andere Türke auch, ein in Europa (oder sonst im Ausland) geborener Türke.

Mit deutschem Pass, bist du Deutscher türkischer Abstammung. Was aber eig. eh völlig egal ist. Du bist Mensch.

Was möchtest Du wissen?