bin ich süchtig oder is das normal?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Es gibt viele Definitionen von Sucht, und es gibt viele verschiedene Suchtarten. Solange du dich in der Umgangssprache bewegst, kommt es nicht darauf an, ob es sowas wie eine Katzensucht überhaupt gibt, bzw. ob sich die Wissenschaft darüber einig ist, und ob du ein Fall von Katzensucht wärst. Du hast eben eine Leidenschaft, eine Obsession, einen Spleen und viele Menschen haben solche Hobbies oder Leidenschaften. Solange dich deine Leidenschaft nicht von einem halbwegs normalen Leben abhält, musst du dir keine Gedanken machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich finde das völlig normal! Katzen sind nun mal deine Lieblingstiere, und es spricht ja auch keiner von Sucht, wenn die Wohnung voller Fußballposter, Panini Sammelalben, und unterschriebenen Bällen ist, oder wenn alles voller Lego Modelle, oder Star Wars Zeug steht 

Du hast halt eine Leidenschaft für Katzen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sucht ist es wohl in dem Sinne nicht...ob nun Pferde,Hunde,oder Katzen...wenn man sich dazu entscheidet, dann ist es eben so, manchmal einer Religion ähnlich. Davon abgesehen ist die Liebe zum Tier ja auch Liebe.

Was Liebe so alles bewirken kann, dass wissen wohl die Meisten hier

Normal ist es aber auch nicht, denn diese Alternative würde ja an der Masse orientiert festgestellt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist scheinbar relativ jung, Katzen sind dein Hobby und scheinbar deine absoluten Lieblingstiere. Du hast zwei Katzen die du über alles liebst. 

Das ist völlig normal. Wärst du ein Typ, hättest die Wände voll Fußballposter hängen, würdest über nichts anderes reden und könntest es kaum erwaten zum Training oder zu einem Spiel zu gehen, würde jeder sagen: Das ist ganz normal. Ein Fan halt.

Unsere Gesellschaft ist da ein bisschen komisch. Freu dich einfach, dass du zwei so süße Flauschis hast und Knuddel sie mal von mir ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, ich weiß jetzt nicht, ob man nach einem Lebewesen süchtig sein kann... Nach einem Menschen ist man ja auch nicht süchtig... Von dem ist man eher besessen. Trotzdem scheinst du eine Sucht nach allem zu haben, was mit Katzen zu tun hat.

Tierliebe ist ja schön und gut... Aber das nimmt bei dir schon Ausmaße an, über die ich mir auch sorgen machen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es Dich glücklich macht - nur zu !

 Solange Du nicht gänzlich zum Eigenbrödler wirst , und Dich allen sonstigen Bindungen verschließt....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meinerede
19.04.2016, 12:13

Oder zum Tiermessie!

1

So lange du nicht echte Katzen sammelst und deine 2 Katzen gut versorgst, denke Ich dass es durchaus ok ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

normal finde ich das nicht!  solange es dich aber nicht einschränkt (beruflich zum beispiel) und du niemanden damit störst, mach was du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann nach fast alles süchtig sein. Ich selber mag Katzen wirklich sehr.
Außerdem tust du ja keinen weh mit deiner ''sucht''. Ich wette viele Menschen geht es genau so wie dir. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Süchtig bist du nicht, du liebst deine Katzen. 

Das ist erst einmal nicht schlecht, allerdings denke ich, du solltest noch andere Interessen im Leben haben.

L. G. Lilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ..... verrückt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht mir genauso

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also normal ist das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?