Bin ich schwul oder wie beschreibt ihr das?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bist einfach neugiereig und das ist nichts schlimmes sondern vollkommen normal und solltest du auch so ausleben. Fast jeder Jugne in deinem Alter möchte mal solche Erfahrungen sammeln, egal ob schwul, bi oder hetero. Also nur zu, probier es aus und hinterher kannst du dann deutlich ebsser urteilen, was dir gefällt und was nicht.

Hallo.

Vorweg kann ich dir nur abraten von einem schwarz-weiß Denken bei dem du dich in eine Schublade steckst. Du kannst lieben wen du willst ohne dich als irgendwas bezeichnen zu müssen.

Denk einmal wirklich nach: 
Hast oder hattest du Gefühle für einen Jungen die stärker als nur freundschaftlich waren?
Schaust du einem Jungen auf der Straße eher hinterher?
Kannst du dir eine Beziehung mit einem Jungen vorstellen?
Findest du Jungs manchmal hübsch?
Hattest du schon sexuellen Kontakt mit Jungs welcher dir gefallen hat oder könntest du dir solchen vorstellen?

Trifft alles zu bist du wahrscheinlich eher schwul. Trifft es auch auf Mädchen zu, bist du vielleicht. Bisexuell.

Eine sexuelle Orientierung kann sowohl auf emotionaler Ebene (Liebe usw.) als auch auf rein körperlicher oder sexueller Ebene definiert werden. Das Eine schließt das Andere nicht aus, da du vielleicht. nur den Sex mit Jungs magst aber dich nur in Mädchen verlieben könntest.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Hat mir gut geholfen. Danke. ^^

0

Es ist relativ normal, dass man in Deinem Alter vieles ausprobieren möchte. Auch in sexueller Hinsicht. Ich denke fast jeder hatte mal, zumindest in seiner Kindheit, in irgend einer Art und Weise sexuellen Kontakt zum gleichen Geschlecht und das ist auch völlig ok, solange es ok für beide ist.

Wenn Du einen Jungen findest der darauf Lust hat, probier es aus. Du kannst, musst aber nicht. In der Regel verliebt man sich irgendwann in einen Menschen eines Geschlechts, dann kennst Du auch Deine sexuelle Preferenz. Wenns dann irgendwann beide werden bist Du halt bi-sexuell. Sei froh, erhöht sich die Summe geeigneter Beziehungskandidaten/innen um knapp 50% bezogen auf die Gesamtbevölkerung. Also so schlecht wäre das gar nicht.

Viel Glück

Was möchtest Du wissen?