Bin ich Schuld wenn er sich umbringt?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Klar kann man - man kann die Schuld immer anderen geben. Ob das berechtigt, sinnvoll oder hilfreich ist, ist die ganz andere Frage.

So lange Dein Ex noch wütend genug ist und Dir ein schlechtes Gewissen machen will - so lange interessiert ihn auch seine Umwelt und er will daran teilhaben und sehen, ob Dich das trifft.

Du kennst ihn besser als jeder hier - was will er bezwecken? Ist es ein Hilferuf? Dann informiere seine Eltern, seine Lehrer, wer auch immer in der Situation helfen könnte - will er "nur" Deine Aufmerksamkeit? Tja, dann sag ihm, dass Du mit seinem Leben nichts mehr zu hast und es seine Sache ist, was er damit macht.

Wenn ER sich umbringt, dann ist in erster linier ER schuld.
natürlcih gibt es äußere umstände, die ihn vll in die depresion getrieben haben und die ihn letztendlich in den selbstmord treiben, aber es ist seine freie entscheidung.
Du kannst nichts dafür, wie er mit seinem leben umgeht. du hast dein eigenes leben.

Überlege mal, wie viele Beziehungen scheitern und sich niemand umbringt. Es gibt offenbar andere Faktoren außer Alleinsein nach einer Trennung, die deinen Freund so lebensmüde machen. Ich glaube, er versucht, dich emotional unter Druck zu setzen, damit du bei ihm bleibst.

Natürlich nicht! Ausserdem ist das die mieseste Art der emotionalen Erpressung!

Erzähl das seinem besten Kumpel, der soll sich um ihn kümmern.

NEIN! DU bist auf KEINEN Fall Schuld! Lass dir sowas bitte NICHT einreden.

Es ist verständlich, wenn es ihm schlecht geht, das geht uns allen mal so und bei einer Trennung (vermutlich bei euch grad) geht es immer einem schlechter als dem anderen.

ER muss lernen damit umzugehen, es wird nicht das letzte Mal in seinem Leben sein, dass er sich schlecht fühlt.

Lass dich bitte nicht damit erpressen. Wenn du ihn noch gern hast, geb ihm zu verstehen, dass du da bist für ihn, du dich aber nicht mit so was erpressen lässt.

Das ist emotionale Erpressung. Kannst du seinen Eltern oder sonstwem davon erzählen?

Nein, er versucht Dich zu instrumentalisieren, zu manipulieren und unter Druck zu setzen. Lasse Dich auf so einen nicht ein.

Nein du bist nicht Schuld. Weisst du es ist immer viel einfacher den andern die Schuld in die Schuhe zu schieben als sie sich selber einzugestehen. Ausserdem finde ich das sehr mies von deinen Ex Freund. Was will er damit bezwecken???

Da mach Dir mal keinen Kopf....

Schuldig bist Du da nicht.....sollte er es tun....

Eher eine Drohung ...Meistens....

VG pw

Nein, kann man nicht und manche Menschen machen es doch und versuchen den (Ex)Partner damit unter Druck zu setzen. Lass es nicht zu, denn er wird sonst immer Mittel finden, Dich unter Druck zu setzen.

Du hast keine Schuld!

Kann man, sollte es aber nicht.

Meist spricht hier die reine Verzweiflung aus einem. In dem Falle will er dich mit drastischen Drohung überzeugen, doch nicht dein "Ex" zu sein.

Das macht er aber sicher nicht mit Absicht. Eine Trennung kann recht traumatisch sein und führt mitunter zu irrationalen Handlungen und Ansichten.

Nein, bist du natürlich nicht! Ausser du erpresst ihn mit irgendwas. Aber wenn du dich von ihm getrennt hast und er sich umbringt, dann trifft dich keine Schuld! WARNUNG!!! Melde die bitte bei der Polizei! Erstens zu seinem, zweitens zu DEINEM SCHUTZ!!! jemand der solches Gedankengut hegt, hat nicht mehr viel zu verlieren! Du weißt was ich meine. Mfg Manu

nein, auf keinem fall - er ist für sich selbst verantwortlich!

Nein, jeder ist für sich selbst verantwortlich. Und Liebe erpressen zu wollen ist ja wohl das allerletzte.

Nein, da er sich ja in diesem Fall umbringen würde.

Was möchtest Du wissen?