Bin ich Schuld wenn er sich umbringt?

15 Antworten

Klar kann man - man kann die Schuld immer anderen geben. Ob das berechtigt, sinnvoll oder hilfreich ist, ist die ganz andere Frage.

So lange Dein Ex noch wütend genug ist und Dir ein schlechtes Gewissen machen will - so lange interessiert ihn auch seine Umwelt und er will daran teilhaben und sehen, ob Dich das trifft.

Du kennst ihn besser als jeder hier - was will er bezwecken? Ist es ein Hilferuf? Dann informiere seine Eltern, seine Lehrer, wer auch immer in der Situation helfen könnte - will er "nur" Deine Aufmerksamkeit? Tja, dann sag ihm, dass Du mit seinem Leben nichts mehr zu hast und es seine Sache ist, was er damit macht.

Überlege mal, wie viele Beziehungen scheitern und sich niemand umbringt. Es gibt offenbar andere Faktoren außer Alleinsein nach einer Trennung, die deinen Freund so lebensmüde machen. Ich glaube, er versucht, dich emotional unter Druck zu setzen, damit du bei ihm bleibst.

NEIN! DU bist auf KEINEN Fall Schuld! Lass dir sowas bitte NICHT einreden.

Es ist verständlich, wenn es ihm schlecht geht, das geht uns allen mal so und bei einer Trennung (vermutlich bei euch grad) geht es immer einem schlechter als dem anderen.

ER muss lernen damit umzugehen, es wird nicht das letzte Mal in seinem Leben sein, dass er sich schlecht fühlt.

Lass dich bitte nicht damit erpressen. Wenn du ihn noch gern hast, geb ihm zu verstehen, dass du da bist für ihn, du dich aber nicht mit so was erpressen lässt.

Was möchtest Du wissen?