Bin ich schuld dass mein Freund wieder rückfällig geworden ist?

17 Antworten

Du hast absolut nichts zerstört.

Natürlich hättest du dich anders verhalten können, wenn du gewusst hättest, wie labil er eigentlich ist. Und dann? Das hätte dich genau so wenig glücklich gemacht.

Dass er rückfällig geworden ist, ist natürlich traurig. Umso bemerkenswerter finde ich es von dir, dass du ihm trotz dieser Probleme in eurer Beziehung weiterhin hilfst. Du solltest dabei aber auch an dich denken, denn wenn du immer und immer wieder vergeblich versuchst ihm zu helfen, dabei aber dich selbst vergisst, hilft das niemanden.

Ich kann verstehen, dass du das Gefühl hast schuld zu sein. Bist du aber nicht. Die Probleme in eurer Beziehung gingen ja mit Sicherheit nicht nur von dir aus. Wenn du ihm nicht helfen kannst bzw. er sich nicht helfen lassen möchte, dann tue dir selber einen Gefallen und löse dich von ihm.

 Er wiederum hat mich auf Knien weinend angefleht ihn nicht zu verlassen.

Wenn er so schwach drauf ist, bist Du an gar nichts schuld.

Es war wohl ein mal zuviel denn als ne Weile Funkstille war hat er es wohl die Trauer und den Schmerz nicht ausgehalten und griff wieder zu Drogen.

Es ist nicht Deine Aufgabe, ihm seine Lebensprothese zu spielen. Schließlich seid Ihr ja nicht verheiratet und Du bist nicht seine Krankenschwester. Er muss schon selber klar kommen können. Er muss es alleine schaffen können.

Ich würde mein Leben nicht mehr glücklich werden wenn ich weiß dass ich ein Menschenleben zerstört habe.

Du hast nichts zerstört, wenn er es alleine nicht hinbekommt. Wie gesagt, Du bist nicht seine Prothese. Jeder muss sich soviel Selbstdisziplin erkämpfen, dass er es alleine schafft.

Ich will doch nur dass er da rauskommt und sein Leben auf die Reihe kriegt aber ich kriegs nicht hin.

Exakt. Er muss es schaffen, es auch alleine zu schaffen. Sonst wird das sowieso nichts. Vermutlich hilfst Du ihm nicht, ggf. ist es besser, dass Du Dich von ihm trennst.

Hi!

Tja.. schwieriges Thema. Zunächst ist Jeder seines Glückes Schmied. Das sage ich nicht so, sondern das ist eine humanistisch-psychologische Einstellung. Wenn die Beziehung für ihn zu belastend war, dann hat er nicht nur die Möglichkeit zu Drogen zu greifen (das klingt so, als hätte er keine Wahl gehabt), sondern eben auch, die Beziehung zu beenden und ein anderes Leben zu beginnen.

Ja, prinzipiell sind Konsumenten für einen Rückfall prädestiniert. Lebenskrisen können das begünstigen, weil sie die Strategien der Sorgenbekämpfung mittels Substanzen schon so gelernt/ erprobt haben... Die Gefahr ist IMMER da, wenn Jemand mal in der Abhängigkeit war. Ich finde, man kann Dich aus diesen beiden Gründen nicht "verhaften" für das Resultat. Er hätte auch eine andere Möglichkeit gehabt und sein Leben kann man nicht in fremde Hände legen.

Dennoch: Du spürst gerade, dass das eigene Agieren manchmal andere Lebenswelten mitbeeinflusst. Möglicherweise verkehrt sich manchmal eine gutgemeinte Tat (z.B. mit Jemandem zusammen bleiben, obwohl man ihn nicht liebt, aber ihm zur Seite stehen will) in etwas Schreckliches (denn das Gegenüber spürt diese nicht vorhandenen Gefühle) - dagegen hilft nur, mit etwas mehr Ehrlichkeit zur Sache zu gehen.

Meine Freundin wurde von Ihrem Freund verlassen, wie kann ich ihr helfen dies durchzustehen?

Meine Beste Freundin wurde, wie gesagt, von Ihrem Freund verlassen! Sie waren gute 2 1/2 Jahre zusammen und sie ist am Boden zerstört. Ich bin echt schlecht im Trösten und fühle mich immer so akward, wenn jemand weint, traurig ist.. Ich selbst bin immer sehr positiv und verstecke meist meine Gefühle und verarbeite sie selber.
Aber ich weiss sie braucht mich jetzt und ich will Ihr unbedingt helfen diese schwierige Zeit durchzustehen.
Also was macht Ihr so wenn eure Freundin Liebeskummer hat?

Vielen lieben Dank!

...zur Frage

Wieso haben Vergewaltigungsopfer Schuldgefühle?

Liebe Community,

wie so oft sieht man in Krimis, wie zB Law & Order: Special Victims Unit, dass Vergewaltigungsopfer sich selbst die Schuld an der Vergewaltigung geben. Für uns Außenstehende ist es doch total logisch, dass das Opfer keinerlei Schuld trägt. Selbst das Opfer hätte bestimmt vor 2 Wochen zu einer Vergewaltigung gesagt: "die Schuld liegt beim Vergewaltiger!"

Doch wieso scheinen die meisten Opfer die Schuld bei sich zu sehen? Ebenso zeigen Opfer häuslicher Gewalt solche Symptome.. Und sind deshalb nicht in der Lage den Partner zu verlassen, denn sie selbst seien ja schuld dran! Wie ist das möglich, wenn doch der "gesunde Menschenverstand" sieht, dass der Schuldige ein Anderer ist?!

Danke im Voraus!

...zur Frage

Meine Mutter schlägt mich? Was tun?

Ich bin jetzt bald 14 Jahre alt. Und meine Mutter schlägt mich und ich halte es sollangsam nicht aus es geht auch seelisch. Was tun soll ich tun??

Mein Vater hat uns vor 7 Jahren verlassen und meine Mutter war am Boden zerstört. Seit dem schlägt mich meine Mutter nur bei dem kleinsten Aufreger z.b wenn sie nicht ihre Serie nicht anschauen konnte. Ich habe auch versucht mal mit ihr darüber zu reden aber sie sagt dann ,,Du bist selber schuld".  Aber ich will nicht zum Jungenamt weil  ich Angst habe das sie dann ganz ausrasstet.Aber seelisch bin ich auch sollangsam am Abgrund.

...zur Frage

Hab ich eine Psychose durch die Drogen bekommen?

Hallo, ich Hab vor 12 Tagen Eine stark dosierte Ecstasy genommen (erstmal die hälfte dann nachgeschmissen) und seit dem fühle ich mich so komisch also ich habe Wahrnehmungsverzerrungen und so einen Tunnelblick... das ist so als wär ich noch drauf. Ich bin erst 15 und habe insgesamt 3 mal geschmissen immer mit 3-4 wochen pause (ja ich weiß drogen sind illegal und mit 15 ists zu früh) Hab ich eine Psychose ? Oder ist das nur so ein flashback ??? Ich hab echt schiss dass es nicht mehr weg geht und ich für immer so bin und diese Kommentare von wegen selber schuld könnt ihr euch sparen

...zur Frage

Soll ich Freund anschreiben und fragen ob er die Beziehung noch will?

Ich weiß echt nicht mehr weiter...Mein Freund hat sich schon seit einer Woche nicht mehr bei gemeldet. Das letzte mal als wir uns trafen haben wir geredet wieso er sich so komisch verhält und habe ihn gefragt ob er die Beziehung überhaupt noch will...er antwortete mir dass ihm die Entfernung (wir führen leider eine Fernbeziehung) zu schaffen macht und somit auch seine Gefühle langsam nachlassen würden. Bei solchen Worten musste ich anfangen zu weinen...naja und dann meinte er zu mir dass er mich trotzdem noch liebt, ich sein Baby bin und mich nie verlassen wird.

Ich dachte wirklich dass es wieder besser sein würde doch ich lag falsch...er hat ich wieder eine ganze Woche nicht mehr bei mir gemeldet und mache mir schon andauernd Gedanken dass er die Beziehung vielleicht dich nicht will und dass nur damals gesagt hat mit dem ich würde dich nie verlassen weil ich geweint habe?

Jetzt ist meine Frage...Soll ich ihn anschreiben und fragen ob er die Beziehung noch will? Oder soll ich ihn weiter in Ruhe lassen?

Bitte helft mir! Mich zerstört es innerlich so sehr nicht zu wissen was mit uns ist denn ich liebe ihn so sehr!

...zur Frage

Mdma Kater?

So vor einem Jahr habe ich oft drogen genommen und seit dort nie wieder, num heute fühle ich mich so als hätte ich gestern viel zu viel mdma genommen, genau das gleiche gefühl nach mdma konsum, ich frage mich warum? Und was kann ich dagegen tun? Kopfschmerzen habe ich auch und alles ist anderst, villeicht weiss jemand was ich meine der selber drogen konsumiert hat, ich habe schon den ganzen tag geschlafen und bin immer noch so müde und kaputt aber es geht nicht zum weiter schlafen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?