Bin ich schuld an den Entwicklungsverzögerungen meiner Tochter?

9 Antworten

Es passt eben nicht immer alles in Schubladen. Hör auf zu grübeln und hilf ihr jetzt wo du kannst. Sie wird doch sicher gefördert? Du musst für sie anwesend sein und nicht in dir vergraben.

Es gibt therapeutische oder pädagogische Maßnahmen um das Ausmaß der Entwicklungsstörung zu mindern. Es gibt viele Ursachen, warum bei deiner Tochter diese Entwicklungsstörung aufgetreten ist. Aber es lässt sich nur bei wenigen Kindern feststellen woher diese kommt. Und so wie du schreibst tust du ja alles fü dein Kind. Natürlich beunruhigt es dich. Aber vergleiche deine Tochter nicht mit anderen Kindern. Jedes Kind hat seine Stärken und die hat deine Tochter auch. Jedes Kind ist anders. Nimm dein Kind so wie es ist. Mach dir keine Vorwürfe!

ich denke auch, du hast wirklich schon viel getan, mach dir keine vorwürfe. mir fällt nur noch eine sache ein, falls ihr die noch nicht versucht habt: gibt es bei euch sowas wie musikalische früherziehung oder musikschule? denn gerade durch musik kann man sehr viel lernen und auch dinge besser behalten. ansonsten bleibt euch wirklich nur der weg zu einem guten kinderarzt, der nochmal genau nachschaut. ich wünsche euch viel glück.

Sohn (2,3 Jahre) macht keine Fortschritte beim Sprechen lernen

Hallo... Mein Sohn (2,3 Jahre) macht nicht wirklich Fortschritte was Sprachentwicklung angeht. Er geht seit August 2012 in die Kita, ist an sich sehr aufgeweckt und aktiv. Neulich beim Elternabend habe ich mitbekommen, dass manch andere Kinder aus seiner Gruppe jetzt anfangen ihre ersten "Drei Wort Sätze" zu sprechen.... er kann nicht mal "Zwei Wort Sätze" bilden, vereinzelte Wörter wie > Mama, Papa, Ja, Wawa (Wauwau) und Jojo (Gino) < klappen prima.

Meine Tochter hat in seinem Alter wesentlich mehr gesprochen.... und langsam mache ich mir da so meine Sorgen.

Seine Schwester und wir Eltern reden viel mit ihm, auch habe ich gehofft, dass er viel durch die Kita lernt. Warte vergebens darauf, dass er sich in seiner Sprache weiter entwickelt.

In der Kita steht er quasi schon unter Beobachtung.... auch die Kinderärztin hatte bei U Untersuchung im Juni 2013 gemeint, bis Ende des Jahres sollte er seine "Zwei Wort Sätze" drauf haben, allerdings sehe ich dit noch nicht...

Was kann ich noch tun, um ihn das Sprechen näher zu bringen ?

...zur Frage

Wie könnte man Kindern den Kontakt/Umgang mit geistig behinderten Kindern näher bringen?

...zur Frage

Könnte man Smartphones erst ab einem bestimmten Alter erlauben?

Ich denke, dass ein Smartphone für viele Kinder Gift ist. Wäre es nicht möglich, Smartphones erst ab einem bestimmten Alter (vielleicht 12 oder 13) zu erlauben?
Was denkt ihr darüber? Würde das überhaupt Sinn machen?

...zur Frage

Mein Kind (3 3/4) hört nicht auf mich

Hallo! Ich habe momentan ein großes Problem mit meinem Sohn. Er hört absolut nicht mehr auf das was ich ihm sage.

Ich muss dazu sagen, dass er es nicht ganz einfach hat in seinem noch so jungen Alter, denn er ist Entwicklungsverzögert und hat starke Probleme mit der Sprache. Er kann sich im Kindergarten nicht richtig ausdrücken und natürlich auch nicht seine Sorgen und Gefühle mitteilen. Ich denke das dies auch Gründe für seine allgemeine unzufriedenheit sind. Natürlich sind wir in Behandlung mit ihm und hoffen es geht bald Berg auf.

Jetzt zu unserem Problem: Egal was ich zu ihm sage, er hört einfach nicht auf mich und macht sehr gerne das Gegenteil. Er provoziert mich bis zum geht nicht mehr. Auch nachts, was sehr belastend ist, will er in letzter Zeit nicht mehr schlafen und erfindet irgendwelche Schmerzen nur damit er nicht mehr schlafen muss. Ich wollte ihn auch schon bei mir schlafen lassen, aber das will er auch nicht. Er will einfach wach bleiben. Wenn ich ihn in seinem Bett lasse, dann fängt er künstlich an zu weinen und das nicht leise. Meistend wacht seine kleine Schwester die das Zimmer neben an hat dann auch auf. Also bin ich gezwungen ihm nachzugeben um zu verhindern das die kleine auch noch wach wird!

Tagsüber ist auch die Hölle. Er versucht prinzipiell seine Willen durchzusetzen und wenn dem nicht geschieht bekommt er Wutanfälle, die er auch gerne an seiner Schwester aus lässt. So oft ich mir auch vornehme konsequenter zu werden, muss ich mir eingestehen es nicht auf die Reihe zu bekommen, weil er so stur ist und ich damit nicht weiter komme. Z.b wenn ich ihn ins Zimmer schicke nach dem er etwas angestellt hat und ihm ausdrücklich sage er soll drinnen bleiben tut er es nicht. Soll ich in einsperren? Wohl eher nicht! Vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen oder hat schon soetwas ähnliches durchgemacht.

LG

...zur Frage

Filmtitel gesucht. Mutter. Unfall. Gefängnis?

Hallo, ich suche einen FIlmtitel. Es geht um eine Junge frau die abends mit dem auto jemanden auf dem Fahrrad überfährt. Sie kommt ins haus und sagt es ihrer Mutter. Diese nimmt die Schuld auf sich und muss da sie alkohol getrunken hatte ins Gefängnis. Als sie aus dem Gefängnis kommt nimmt ihre Tochter sie auf die Mittlerweile Model geworden ist und mischt sich in das Leben ihrer Tochter ein. Nach einer weile wirft ihre Tochter sie dann auch raus. Wäre echt nice wenn jemand den Titel kennt. habe echt schon alles gegoogelt :D?

...zur Frage

Welche Nachteile gibt es wenn das Kind die Sprache von seiner Mutter nicht lernt und die Beiden nicht richtig einander verstehen können, gibt es Studien drüber?

Zum Beispiel, wenn ein Kind sehr lange in den KG geht und spricht z.B. nur deutsch, seine Mutter jedoch spricht gar kein deutsch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?