Bin ich sch***e?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du kannst die Zeit nicht zurück drehen.
Du hattest ein tolles Verhältnis zu Deiner Oma. Daran ändert es auch nichts, dass Du am besagten Tag nicht zu ihr gegangen bist.
Deine Oma hat sich bestimmt gefreut, dass ihr dort Spaß hattet.

Belaste Dich nicht zusätzlich mit solchen Gedanken. Ich bin mir sicher, dass Deine Oma die letzte wäre die das wollte.

Ich glaube, du musst dir da keine Vorwürfe machen. Du  hast deine Oma sehr geliebt und das hast du ihr auch immer wieder gezeigt. Sie hat ganz bestimmt gewusst, wie sehr du sie liebst. 

Du hattest deine Gründe, warum du an diesem Tag nicht deine Oma besucht hast, sondern etwas anderes gemacht hast.  Deine Oma hat dir das sicher nicht übel genommen, falls sie davon erfahren hat. 

Grübel nicht soviel über diese Sache nach, dadurch änderst du nichts und tust dir nur selber weh. Erinnere dich  lieber an die schönen Zeiten mit deiner Oma.

Ja wenn man die Zeit zurück drehen könnte würde man wahrscheinlich viel mehr Zeit mit Menschen verbringen die verstorben sind. Geht mir bei meinen Großeltern nicht anders.

Aber hör auf dir deswegen Sorgen und Gedanken zu machen. Dieses Handeln zeigt nicht das du etwas "böses" gewollt hast. Ich denke deine Oma hat gewusst das du sie geliebt hast und du hast es ihr mit Sicherheit oft genug auf eine andere Art und Weiße gezeigt.

Mach dir keinen Kopf, ich könnte mich auch in den Arsch beißen aber so ist das Leben.
Meine Mutter hatte auch Krebs und war die letzten Monate daheim, ich (damals mit 13 Jahren) hatte aber soviel Angst dass ich selten zu ihr ins Zimmer gegangen bin weil ich einfach nicht wusste was mich dahinter erwartet. Am Abend als sie gestorben ist, war ich leider auch nicht zuhause.
Ich habe meine Mutter damit leider um viel Zeit, die wir gemeinsam verbringen hätten können, gebracht.

Aber ich denke nicht, dass meine Mutter und deine Oma wollen dass wir uns Vorwürfe machen und es uns schlecht geht, sondern einfach an die schönen Zeiten mit ihnen denken sollen.

Darum mach dir keinen Kopf, wünsch dir nur das beste.

Kannst du (nehme ich mal an^^) nicht.
Ob du Sch***e  bist kann dir keiner sagen, aber ich denke wen deine Oma dich geliebt hat, wusste die schon dass du es einfach nicht konntest, bzw es einen guten Grund, gab nicht zu kommen
Nicht jeder kann mit den Tod, (anderer) gut umgehen.

Aber das du dich deswegen selbst fertig machst, hätte sie bestimmt nicht gewollt, also Kopf hoch und behalte sie gut in Errinerung.

Mfg,

Samus3110


Ich finde deine Entscheidung war in Ordnung, du hast nichts falsch gemacht.

Wenn jmd stirbt mit den es persönl. Zusammenhänge gibt, gibt es immer solch ein Gefühl von Versäumnissen. Das sollte aber mal wieder weggehen. Das Ableben selber ist dadurch nicht aufzuhalten und etwas schlechtes ist ihr dadurch auch nicht wiederfahren. Schuldgefühle die keine sind gibt es aber immer wieder. An dem Grab kannst du immer noch von ihr Abschied nehmen.


Deine Oma hat mit Sicherheit gewusst, was du für sie empfunden hast. Mach dich deswegen nicht fertig. 

Mein Beileid und alles Gute.

Was möchtest Du wissen?