Bin ich Säufer?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Deine Frage ist zumindest ein gutes Zeichen. Du machst dir Gedanken über deinen Alkoholkonsum und wunderst dich, ob du ein hast.

1. Wie groß bist du? Wie viel wiegst du? Wie viel isst du vor und während der Party? Die 2 bis 3 Bier dürften da das kleinere Übel sein. Das Problem dürfte der die große Menge an Schnaps sein. Selbst "erfahrene" Alkoholkonsumenten können bei dieser Menge an Schnaps an ihre Grenzen und darüber hinaus kommen. Mein Tipp: Lass den Schnaps weg, belasse es bei den 2 oder 3 Bieren am Abend. 

2. Es ist zumindest ungewöhnlich, dass jemand in deinem Alter auch unter der Woche Alkohol zu sich nimmt. Warum hast du Bock auf ein Bier? Wenn es nur um den Geschmack geht, versuche doch alkoholfreie Alternativen zu trinken. Der Alkoholgehalt beträgt dort maximal 0,5, anstelle von durchschnittlich 5 Promille.

3. Sprich mit deinen Freunden vor der Party, dass du dir Sorgen um deinen Alkoholkonsum machst. Sag ihnen, sie sollen dich darauf hinweisen, dass du weniger trinken wolltest. 

4. Denkst du an die Party oder an den Alkohol? Vielleicht wäre es mal gut, wenn du ein Wochenende zuhause bleibst, damit du gar nicht erst in Versuchung kommst Alkohol zu trinken. Wenn der Biervorrat leer ist, kaufe kein neues Bier. Was zu Hause ist, wirst du trinken. Wenn kein Bier da ist, ist die Versuchung auch geringer. Was nicht griffbereit ist, kann nicht getrunken werden.

5. Dein Gehirn kann durch übermäßigen Alkoholkonsum schaden nehmen. Ein "Filmriss" nach der Party ist dann noch die harmloseste Variante. Du kannst schwer alkoholabhängig werden. Suche mal in einer Suchmaschine nach Berichten von aktuellen und ehemaligen Alkoholikern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beatser
22.05.2016, 14:05

Bin 1,80 und wege 55kg

0

Die Entwicklung vom Genuss von Alkohol über die Gewöhnung bis zur psychischen und körperlichen Abhängigkeit ist schleichend. Genaueres dazu findest Du hier.

https://www.palverlag.de/Alkoholsucht-Alkoholismus.html

Ausserdem handelt es sich bei Alkohol um einen "Magnesiumräuber". Anzeichen des Magnesiummangels können Vergesslichkeit und Konzentrationsstörungen sein - und Du kannst mal hier nachschauen ob eventuell weitere Symptome auf Dich zutreffen.

http://www.dr-neidert.de/index.php/biomed/304-magnesiummangel-symptome-und-ursachen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Dann trinkst du mehr, als du verträgst.

2. Nein, nur wenn du es brauchst.

3. Das ist schon eher Abhängigkeit. Normalerweise sollte es kein Problem sein auf Alkohol verzichten zu können.

4. Das ist auch ungut.

5. Vielleicht eine richtig schlimme Abhängigkeit und natürlich die körperliche Folgen, die mit dem Alkoholkonsum einhergehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alkohol macht die Birne hohl.... 'löscht' das Kurzzeitgedächtnis und tut der Leber gar nicht gut... ich meine ich kenne auch ganz andere, die 3-4 mal in der Woche einen "Komplettabsturz" haben, die trinken aber noch mehr an einem Abend, weil sich der Körper natürlich daran gewöhnt.

Als äbhängig gilt man soweit ich weiß, wenn man jeden Tag Alkohol trinkt/braucht und sei es nur ein Feierabendbier, bzw wenn man dieses nicht mehr weglassen kann oder will.

Ganz ehrlich du bist noch jung, du hast jetzt deinen Körper nicht total zerstört, aber auf Dauer würd ich das nicht machen... klar Parties machen Spaß, aber probiers ab und zu einfach mal ohne Alkohol. Ist auch ganz lustig Betrunkene zu beobachten bzw Herr seines Verhaltens zu sein. Du wirst sehen du kannst auch locker sein und feiern ohne "Stoff". Und es ist doch ganz schön ohne Kater aufzuwachen...

Langzeitfolgen: Leberschäden (wie Lebercirrhose, echt nicht lustig) und für das Gehirn auch nicht toll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kannst du 17 sein? I n einer Frage von 2015 warst du noch 15 ._.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?