Bin ich Punk?


21.06.2020, 23:14

Meine Mutter meinte echte Punks sind meistens Obdachlos und pöbeln jeden an

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Von der Haltung her schon. Meiner Meinung nach bist du aber erst ein Punk, wenn du so aussiehst wie einer. Sonst bist du nur ein Rebell/kritischer Mensch

Der echte Punk lehnte sich gegen Gesellschaftliche Normen auf.

Keine Arbeit kein Geld, abhängig von den Sozialbeiträgen deren die nach gesellschaftlichen Normen leben, ein Widerspruch in sich.

Daraus wurde eine Mode (Bekleidung-Normen was man als Punk anziehen muss um Punk zu sein, wieder ein Widerspruch in sich) und lausige Musik von meist unbegabten Musiker, was sich bis heute zu Mainstream vermarkten lässt.

Also alles nur heisse Luft.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Spezialist, -Liebhaber innovativer Musik in fast allen Genre
bin generell gegen Mainstream

Da frage ich mich immer, mal angenommen du findest etwas, eine Band zum Beispiel, die dir unglaublich gut gefällt und auch kein mainstream ist, unbekannt, Untergrund, so wie du es magst,doch plötzlich, ein Jahr später hört sie jeder, sie gehen durch die Decke und werden zum Mainstream, ihre Musik bleibt aber völlig unverändert... Würdest du dann aufhören, sie zu hören, weil du ja gegen mainstream bist?

Meint ihr also ich bin punk oder eher nicht?

Wenn du das hier fragen musst, nein.

es gibt aber wirklich leute die das machen 😅

0

Also wenn ich den Begriff Punk höre dann denke ich vor allem an den Kleidungsstil und die Musikrichtung Punk Rock, ob du einer bist kann ich somit nicht beurteilen; und dass Punks obdachlos und ungut sind stimmt meiner meinung nach nicht, man kann doch den Charakter eines Menschen nicht anhand seines Stils festlegen

Mal ganz blöd gesagt: dass deine Mutter mit diesen Stereotypen um sich wirft, ist wahrscheinlich der Grund, weshalb sie Punk 'war'. Ist aber auch so ne typische Aussage von Leuten, die Mal reingeschnuppert haben, aber nie wirklich angekommen sind...

Wir sind mehr als Penner mit Lederjacken!

Ich kenne viele Leute auf Platte und niemand hat Bock ewig auf Platte zu sein. Aber shit Happens. Auf der anderen Seite kenne ich auch genug Leute mit ner Bude. Ich habe selber eine. Bin ich jetzt ein Konformist oder Systemmitläufer, weil ich einen Rückzugsort haben will, an dem ich mir nicht den Arsch abfriere oder auf die Gunst anderer angewiesen bin?

Wie du schon selber festgestellt hast ist deine Weltanschauung ein wichtiger Punkt fürs "Punk sein". Mach DEIN Ding. Lass dir keinen scheiß aufzwingen, von dem du nicht überzeugt bist. Setz dich für Themen ein, die dir wichtig sind. Handle auch danach.

Ob Punk oder nicht ist doch scheiß egal, solange du mit dir und deiner Lebensführung zufrieden bist.

Aber lass dich nicht von Aussteigern runterziehen...

Was möchtest Du wissen?