Bin ich psychisch krank (suizidgedanken )?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also, klingt für mich nach einer psychischen Erkrankung, aber da du relativ wenig geschrieben hast, kann ich nicht sagen, was für einer Erkrankung es denn sein könnte. Vielleicht ist's auch einfach so eine Phase im Leben, die viele haben.. So ein tief im Leben, was mit der Zeit wieder verschwindet. Falls du merkst, dass es nicht nur mal eine Phase ist, dann würde ich nach der Ursache suchen. Es ist sicher mehr als nur keine 'richtige Ausbildung' zu haben. Wünsche dir alles Gute und das wird bestimmt schon wieder! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es passt vlt nich ganz aber mir hilft es wenn ich einen Spruch habe damit ich mit allem klar komme z.b. Von Shakespeare "alles was passiert, passiert aus einem grund" es hilft mir mit Situationen umzugehen wenn ich wütend auf und bin. Vlt hilft es dir wenn du für dich auch so ein Spruch findest:) Mir persönlich hat es auch geholfen zetsuen no tempest zu gucken ha ist ein anime aber bezieht sich in den Falle auf Shakespeare's hamlet und der sturm dort hab ich auch den Zitat her 🙊🙈
Gute Besserung und liebe Grüße:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zunächst cool dass du so offen drüber reden kannst aber ich denke dass du es was falsch angehst da diese seite bestimmt nicht dafür geeignet ist diese noch andere seiten da es einige pseudo psychiater gibt die meinen sie wüssten es aber sowas kommt nunmal nicht von ungefähr sowas muss einen tieferen hintergrund haben etwas womit man definitiv nicht klar kommt und man müsste schon mit jemandem drüber reden dem man vertraut und der schweigepflicht hat ich meine ich bin jetzt nicht so begeistert von der katholischen kirche ganz und garnicht und die biebel klingt für mich ein wenig als wäre sie an den haaren herbei gezogen aber beichten schadet niemandem und hoff einfach auf einen guten Rat ansonsten mit dem dem arzt  des vertrauens drüber reden dass du depressionen hast usw evtl bekommst du einen psychiater verschrieben der es dir eher schon recht machen könnte 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist sehr unzufrieden mit deinem Leben und lässt deine Wut und Enttäuschung an anderen aus. Du bist der Herr über dein Leben, wenn du unglücklich bist, dann änder es. Versuch eine " richtige" Ausbildung zu machen. Trau dich einfach. Klar ist es leichter gesagt als getan, aber was hast du zu verlieren? Du bist noch so jung und kannst doch soviel machen. Dir steht alles offen, es liegt nur bei dir. 

Es gibt so viele andere schlimme Schicksale, wo es keine Lösugen gibt und bei dir gibt es eine Lösung also gib dir ein ruck :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Gedanken sind sehr ernst und ja, das könnte auf eine psychische Krankheit hinweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von parkwaydrive98
22.02.2016, 23:01

Okay und was kann ich dagegen tun ausser zum Psychologen zu gehen?

0
Kommentar von Intermundia
22.02.2016, 23:11

Schwierig, dir Tipps zu geben wenn nicht klar ist ob sie tatsächlich auch langfristig helfen . Sie würden vielleicht Symptome lindern aber sie gehen nicht auf die Ursache ein. Tu etwas nur für dich und / oder was dir Spaß macht. Etwas was dich motivieren könnte. Aber wie gesagt. Ich habe es beispielsweise jahrelang vor mich hin geschoben und jetzt arbeitsunfähig seit einem Jahr und in psychischer Betreuung weil es immer schlimmer wurde. Wenn du jetzt etwas unternimmst und einen Arzt aufsuchst, kannst du noch im genau den richtigen Moment Hilfe bekommen, bevor es richtig los geht und du anfängst abzurutschen. Denke noch einmal darüber nach. Alles Gute

0

mittelschwere Depression mit latenter Suizidalität. Bitte gehe zu einem Psychologen. Es ist behandelbar. Alleine kommst Du davon nicht los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Echt uncool, weiß nicht richtig, bin nicht gerade erfahren in dem Bereich. Ich denk mal viele hatten schon richtig miese Vibes und waren mal down, ich frag mich auf oft obs besser wär, dem Ganzen ein Ende zu setzen (so als letzter Ausweg). Stress und miese Laune kann ich zumindest mit Gras ausgleichen, auch nach dem Rausch denk ich über den ganzen Shit nicht mehr nach. Darfst du jetzt nicht falsch verstehen, wenn du viel zutun hast, oder sonst was wichtiges bevor steht, darfs du nicht zu Drogen greifen. Aber probier Dinge die dich auf andere Gedanken bringen, guck optimistisch in die Zukunft, irgendwo gibts immer nen Ausbildungsplatz, bestimmt auch was für dich dabei. Folg deinen Hobbies, zock irgendwas, sieh fern, trink mal locker nen Tee oder zieh halt mal einen durch. Entspann dich auf irgend eine Art und Weise, vielleicht kann dir n Doc helfen, Selbstmord ist für mich nur ne Lösung, wenn die Sche*ße wirklich am dampfen ist. Bin mir nicht sicher ob ich mich in deine Lage hineinversetzen kann, bin zwar auch 17, aber deine Situation ist für mich als Außenstehender nicht so leicht nachzuvollziehen.

Also hau rein haha :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein guter Tipp bei solch Frustationen:
Bei YouTube "Dominique und Marianne" eingeben. Das wird dir immer helfen.
Es ist aber auch hilfreich einfach mal joggen zu gehen oder wenn du nicht viel Zeit hast zu rennen. Einfach 250m voller Sprint dannach hast du weder den Gedanken, noch die Kraft für solche Dinge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und das alles nur weil du in deiner Ausbildung kein Geld verdienst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Martial11
22.02.2016, 23:00

Geistigkrank

0
Kommentar von parkwaydrive98
22.02.2016, 23:00

Keine Ahnung ob es nur daran liegt. ich weiß klingt vielleicht total albern aber ich kann es mir selber nicht erklären.

0
Kommentar von aleynasm
22.02.2016, 23:02

Du kannst nicht so reden, wenn du nicht in der Situation warst. ;) Wer weiß, vielleicht würdest du schon viel weiter gehen, als nur diese Gedanken zu haben.

0
Kommentar von aleynasm
22.02.2016, 23:03

Geht an @Martial11

0

Was möchtest Du wissen?