Bin ich psychisch krank oder so (angst, Menschen)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

 Ich bin ein geselliger Mensch, trotzdem nerven mich andere Leute. Ich bin auch gerne alleine und das ist keine Krankheit. Kennt man viele Leute gut und bezeichnet die als beste Freunde,  ist das anders.

Manchmal denkt man, die können das nicht verstehen, die Probleme die man hat und mit denen man sich rum schlägt,  da man denen gegenüber anders eingestellt ist.

Fremden gegenüber erzählt man von seinen privaten Erlebnissen vielleicht anders und dadurch macht es ein Unterschied. Krank ist das nicht. Ich denke eher, der Unterschied macht das aus, dass man seine Erlebnisse anders darstellt als man es vielleicht seinem besten Freund oder Freundin erzählt, die man schon lange kennt und die das dann anders bewerten.

Mit fremden Personen lässt sich vielleicht manches leichter bereden als mit langjährigen Freunden da man einfach eine andere neutrale Antwort erhält

Lexiaqueen 12.07.2017, 21:39

dankesehr!

0

Hey :),

ich glaube, ich weiß ziemlich genau was du meinst...

Ein Referat vor der Klasse halten- oh Gott, ich sterbe! Ein Referat im Rahmen eines Workshops vor fremden Studenten und Professoren halten, ging- fande ich zumindest weniger schlimm als ein Referat vor der Klasse, obwohl dort viel mehr Leute waren. Ich kannte schließlich nur meine Gruppe, die mit vorne stand.

Ich rede teilweise den ganzen Tag in der Schule nicht, wenn meine beste Freundin nicht da ist, obwohl ich theoretisch auch mit den anderen auskäme, aber irgendwie... Ich kann das gar nicht direkt erklären. Bei dem Workshop war ich 4 Tage mit komplett fremden Leuten zusammen. Als die erste Schüchternheit abgelegt war, habe ich gequatscht wir ein Wasserfall ;D.

Tja, und eigentlich habe ich auch nur eine Freundin, wobei auch das früher irgendwie mal enger war...

Wenn du einen Grund gefunden hast, sage bescheid! Du bist nicht alleine!

Nein das ist keine Krankheit. Jeder ist auf seine Art und Wiese eigen. Ich denke das ist entweder ein Vertrauensproblem was ich DEFINITV nachvollziehen kann. Weil Menschen einfach arschlöcher sind aber wenn es dich nicht stört wie du dein Leben gerade lebst würde ich nicht mal nach fragen ob das normal oder unnormal ist. Für manche wäre es komplett unnormal obwohl es auf alle legitim ist. Es ist normal. Mach dir keine sorgen. Jeder hat andere Probleme und deins ist völlig in Ordnung und eigentlich kein Problem.

Du bist nicht krank. Vielleicht mal überlegt was für Gefühle das sind die dich überfordern und versucht den Grund heraus zu finden?

Lexiaqueen 12.07.2017, 21:33

naja bei den Vorträgen liegt es daran, dass ich in der 5-7klasse immer beleidigt wurde und daher nicht so gerne mit denen aus meiner Klasse Rede...

0
Caila 12.07.2017, 21:35
@Lexiaqueen

Naja Menschen die einen kennen können einen tiefer verletzen als Jene die man nicht kennt.   Du wurdest offenbar verletzt und entsprechend reagierst du jetzt.

Du solltest anfangen den Leuten und dir eine Chance zu geben. Stück für Stück.  
Wenn du jedes Mal den Kontakt abbrichst ist das eine Flucht und das wird dir nicht helfen.

0

Hey, Lexia/Clarxxa. Ich glaube du hast Angst davor, dich mit einem Menschen näher zu binden, weil du dann denkst, dass du dann wenn du ihn und er dich besser kennt, nicht seinen Erwartungen, was Freundschaft betrifft etc., entsprichst/gerecht wirst und umgekehrt. Du brauchst dir einfach nicht so viele Gedanken darüber zu machen, und lockerer sein, dann wird das schon.

Was möchtest Du wissen?