Bin ich psychisch krank, Höre schritte wenn niemand da ist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also, das Erlebnis, dass du mit 6 Jahren hattest, könnte durchaus keine Einbildung gewesen sein, denn kleine Kinder haben die Fähigkeit, Geister und so was wahrzunehmen, da ihre Sinne weit ausgeprägter sind, als die eines Erwachsenen.

Werde sie erwachsen, verlieren sie die Fähigkeit, Geister zu sehen.

Ich hatte seit dem ich denken kann schon mal das gleiche in meinem Kleinkindalter erlebt, als du.

Nur war es bei mir nicht eine Gestalt mit Hut, sondern irgend jemand anders.

Und das mit den Schritten, ja das könnte Einbildung gewesen sein.

Allerdings bin ich so ein Mensch, der an Geister glaubt.

Auch heute noch, obwohl ich erwachsen bin, kann ich sie noch sehen.

Ich höre auch fast immer Schritte, was mich tierisch stört.

Aber ich sag dann einfach zu mir, es ist Einbildung und es gibt keine Gestalten wie Geister und so was.

Ich konzentriere mich voll und ganz auf diesen Gedanken.

Wenn es dir Angst macht, probiere es mal aus und sage dir auch wie ich, dass es keine Gestalten wie Geister und so was gibt und das es nur Einbildung ist.

Also mir hat's geholfen und es hat auch aufgehört.

Ob's bei dir funktioniert, weiß ich nicht, aber ein Versuch kann ja nichts schaden.

Und das mit der Türe... Vielleicht ist es einfach nur der Wind gewesen.

Ansonsten, wenn du dir unsicher bist und es häufiger passiert, dann stell einfach mal eine Kamera in die Richtung der Tür auf und lass die Kamera über Nacht per Videoaufnahme laufen.

Am nächsten Tag schau dir das Videomaterial der letzten Nacht an und dann wirst du ja sicher wissen, was der Auslöser für das Zufallen der Türe war oder ist.

Und nein, du bist nicht psychisch krank...

Keine Sorge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spielt mein Gehirn mir streiche?

In gewisser Weise ja.

Was du da erlebst sind optische, bzw. akkustische Illusionen.

Das Prinzip ist in beiden Fällen das gleiche:

Unser Gehirn braucht klare Informationen um Eindrücke verarbeiten zu können. Senden ihm die Augen oder Ohren zu wenig Informationen um ein klares Bild zu bekommen, fängt das Gehirn an zu interpretieren.

Da wir höchst soziale Wesen sind, fallen diese Interpretationen menschlich aus, sprich im Falle von Optik Silhouetten, Umrisse, Gesichter, schattenhafte Gestalten etc. und im Falle von Akkustik Schritte, Atmen oder sogar Stimmen die etwas sagen.

Uns selbst kommt es dabei so vor als würden wir diese Dinge tatsächlich hören oder sehen, denn was das Gehirn speichert, das sehen oder hören wir. Was jedoch demonstriert dass es sich dabei nur um Illusionen handelt, ist die Tatsache, dass diese Eindrücke verschwinden, wenn man sich genauer damit befasst.

Wenn wir derartige Gestalten sehen und beleuchten, verschwinden sie, ebenso wie Geräusche, auf die wir uns konzentrieren, oder denen wir nachgehen.

Das liegt daran, dass unser Gehirn sofort mit der Interpretation aufhört, sobald die Informationen ausreichend sind um klare Bilder zu erhalten.

Also keine Angst bei solchen Begebenheiten, es sind nur Illusionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn schitsfrenie eine PSychische krankheit ist, was sie ist (wer hätte das gedacht hahahahahahahaha) dann kann das durchaus möglich sein... Ein Artzt einer Nervenheilanstalt kann dich bestimmt besser aufkläreen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?