Bin ich psychisch krank?!................... :-( D-;

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Frage kannst nur du selber beantworten. Nur weil man sich ein paar mal geritzt hat, ist man meiner meinung nach nicht phychisch krank. wenn es nur eine phase war, in der es dir schlecht ging und du es (vielleicht auch z.T. deshalb weil du es gelesen hast) getan hast, es etzt aber nicht mehr tust und auch das verlangen nicht hast, ist es meiner meinung nach nichtnotwendig zu einem phychologen zu gehe. wenn du jedoch wieder das verlangen haben solltest, dann hole dir hilfe, bevor es zu spät ist! Das nächste mal wenn es dir schlecht geht, gehe zu einer freundin, deinen eltern, geschwisterm, jemandem mit dem du darüber reden kannst, warum es dir schlecht geht! Ich hoffe ich konnte helfen, lg Caro

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Yahoo, schwer dir zu antworten, will es aber denn noch versuchen. Probleme, wenn es auch nur Problemchen sind müssen von jedem selbst verarbeitet werden. Dabei helfen ganz sehr Gespräche mit den Eltern, mit wirklich guten Freunden oder oftmals auch ein Psychologe. Wenn Du Deine Probleme nicht löst, setzen sie sich im Kopf fest und Du findest keinen Ausweg. Das Ritzen ist ein Hilferuf, wenn der Betroffene nicht mehr weiter weiß, oftmals ist eine Lösung ganz simpel und einfach. Du kannst ihr helfen, wenn ihr miteinander reden könnt, und eure Probleme miteinander besprecht, zieht eure Eltern hinzu, sie werden euch zu verstehen versuchen. Und oftmals sind es ganz einfache Lösungen, nur darauf kommen muss man.

Ich wünsche Euch alles alles Gute Gruß hardty

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an wie du dich fühlst ... meinst es geht dir besser und das hast garnicht das Bedürfnis dich zu ritzen dan lass es. Ausserdem musst du das selber entscheiden wenn du meinst du willst mit jemandem über deine Probleme reden damit es dir besser geht dann geh hin ... Psychologen sind ausgbildet mit Leuten zu reden und haben den richtigen Umgang!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich bin psychisch krank habe auch eine diagnose.ich ritze mich schon siet 2 jahren musste auch schon genäht werden und habe mich einmal versucht umzubringen.ich kagm aber in eine psychatrie.psychisch krank wird man nicht schon nach ein paar monaten das ist ein langer prozess über viele jahre.ich ritze mich zwar erst seit 2 jahren aber die psychischen probleme habe ich schon seit meiner kindheit.und wenn man mitt dem ritzen wieder relativ leicht aufhören kann sich zu ritzen dann war das eher eine phase so etwas haben viele jugentliche aber wenn so etwas sehr lange anhält kann man psychisch krank werden. hoffe das hat geholfen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von saami61
07.06.2014, 10:51

du bist schon sehr krank und der o.angesprochene Rest ist psych.auffällig und überlagert.Fangt was mit eurem Leben an und vertut es nicht mit solchen Albernheiten,kein Mensch akzeptiert euch,nur Euresgleichen,denk m,al darüber nach!!

0

das du krank bist glaube ich nicht, du hattest halt probleme und wusstest nicht, wie du sie lösen solltest, dann hast du dich blöderweise begonnen zu ritzen. es ist zwar nicht gut sich zu ritzen, aber du hast es getan! ädern kann man es nicht und es ist toll, dass du jetzt damit aufgehört hast. zum phsychologen solltest du aber lieber hingehen, denn wenn deine probleme wieder mehr werden, könnte es sein, dass du wieder beginnst dich zu ritzen. rede lieber über deine probleme. ich kenne dich zwar nicht, aber finde es so schlimm, wenn man sich ritz und ich finde es wunderbar, dass du damit aufgehört hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich glaube nicht, und ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen dass ich KEIN Fachmann bin, dass es darauf ankommt wie stark oder wie lange du dich geritzt hast, sondern viel mehr wie deine aktuelle psychische Situation ist. Geht es dir gut und bist du glücklich mit deinem Leben hast du keinen nötig. Falls dir die finanziellen Mittel zur Verfügung stehen, gehe doch einfach mal zu einem Psychologen und lass ihn vorher wissen, dass du dir nicht sicher bist, ob du die Hilfe wirklich benötigst.

Wünsche alles Gute =)

LG

Starter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird einen Grund geben wieso du dich Ritzt. Meine Freundin machte es mal um Aufmerksamkeit zu bekommen. Nun ist die Frage wieso verspürst du dieses verlangen in welchen Situationen machst du das? Wenn du ein leben als Emu führen willst nur zu das bedeutet aber nicht ritzen sonst gehst du es falsch an und rückst die Emu Welt in einem noch schlechteren Licht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das "Ritzen"ist hier sehr in Mode.ZU wenig Aufmerksamkeit??Na dadurch wirds noch schlimmer,denn solche Menschen werden gemieden und psychich auffällig ist es allemal,also zum Psychiater!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KleineMaus78
06.06.2014, 19:39

Ritzen ist nicht nur "in Mode" ! Mal ein bisschen nachdenken! 90 Prozent aller Jugendlichen ritzen sich wegen psychischen Problemen und das diese Menschen gemieden werden ist UNSINN! Nur weil DU vielleicht diese Menschen meidest heißt es nicht das es alle tun!

0

Was möchtest Du wissen?