Bin ich pädophil? (wichtig!)

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Die ICD-Definition sieht es nicht vor solch "juge" Leute zu klassifizieren. Ein Kriterium wäre aber, ob du längerfristig (> 6 Monate) pädophile Gedanken hattest bzw. etwas daraus geworden ist. Was genau mit "pädophile Gedanen" gemeint ist, soll mal offen bleiben, denn die Gedanken sind frei.

Wenn du dich mehr zu Jungs/Männern hingezogen fühlst, so ist das (mittlerweile) auch normal. Pädophilie weicht zwar von der Norm ab, sie ist aber in geringer Anzahl genau so normal wie Trisomie21 oder andere seltene Krankheiten (Pädophilie ist eine psychische Störung!). Wenn dir Kinder unter 14 Jahren bzw. vor der Pubertät gut gefallen und das nicht nur sexuell ist, dann könnte es sein, dass du neben der wohl dominierenden Homosexualität und der (wahrscheinlich) biologisch gesetzten, aber nicht normal vertretenen Heterosexualität auch noch eine pädophile pädosexuelle Nebenströmung existieren könnte. Beim einen ist es stärker, beim anderen schwächer. Angst brauchst du keine haben, es sei denn du setzt dich mit dem Thema nicht auseinander.

So wie du es schreibst, hast du etwas gemacht was ein Schuldgefühl auslöste. Was das ist, bleibt mal dahingestellt. Es sollte aber niemandem DIREKT geschadetworden sein, sonst wärst du erstmal Täter und nicht Pädo. Ob du das nun erfolgreich verdrängst, wirst du sehen, wenn du dich mit dem Thema befasst. Sowas bricht immer mal wieder durch. Widerstand ist zwecklos :) Sofern du eben die Veranlagung hast, das wird die Zeit zeigen.

Angst brauchst du nicht zu haben. Es gibt 200.000 (Wikipedia) Pädophile in Deutschland, würden die alle Probleme haben, gäbe es einen sichtbaren (!) Therapienotstand. Die meisten kommen klar - irgendwie. Wie man damit klar kommt, wenn man diese Neigung hat, ist wäre dann die nächste Frage. Ich empfehle vorallem den Kontakt zu Leuten zu suchen die genau das durchgemacht haben und länger von ihrer Neigung wissen, straffrei leben und irgendwie damit umgehen. Z.B. im "Jungsforum" findet sich eine Anlaufstelle. Das Projekt "Kein Täter Werden" lohnt sich nur, wenn du aus einer Stadt kommst wo es angeboten wird und denkst, dass du jemanden brachst der dir Triebhemmende Mittel verabreichen will. Ob die Menschen unter 18 nehmen, bezweifele ich allerdings. Du wirst waten müssen bis du 18 bist, um frei zu handeln. Was du machen solltest ist erstmal auf keinen Ratschlag hören der dein reales Leben im ungünstigesten Fall verändern könnte. Z.B. eine nicht anonyme Therapie oder ein Outing. Du musst dir klar werden. Gerade von den Boylovern gibt es extremst viel Text im Netz zum Thema.

Viel erfolg auf deinem Weg.

Soll jetzt nicht wie eine "Revanche" rüber kommen, aber... danke, gleichfalls!

Schön, wenn man merkt, dass jemand weiß, wovon er schreibt und nicht nur (gut gemeint aber dennoch an der konkreten Frage vorbei) Links postet, die jeder googeln kann!

0

http://www.kein-taeter-werden.de/

Wenn es Dir gar nicht klar wird, nimm die Dienste des Links in Anspruch. Dort findest Du Berater und eine Menge Fachkompetenz, die wir Dir hier nicht bieten können. Ich sehe Dein Problem eher undramatisch, aber ich bin nicht vom Fach. Du solltest Dir jemanden ans Telefon holen oder mit jemandem schreiben, der Dir auch die richtigen Fragen stellen kann, wenn Du unsicher bist. Hier ist nicht der richtige Platz dafür. Alles Gute, q.

google antwort

1

Mach dir da keine Gedanken drum. :)

Wie dir schon gesagt wurde: Du warst 13 / 14, selbst noch mitten in der Entdeckungsphase und daher kann es gut sein, dass du Reize empfunden hast, die du jetzt nicht mehr so empfindest.

Mit deinem Alter kann man noch gar nicht wirklich pädophil sein. :)

Du musst da keine Angst haben dass das wiederkommt - so schuldig wie du dich im Moment fühlst, ist das wohl mehr als unwahrscheinlich :)

Lg

Ja aber ich hab diese reize ja nicht nur für npaar tage gehabt sondern über monate...

0
@dazum

Und du hast sie ja jetzt nicht mehr :)

Hilfe brauchst du wirklich nur, wenn das Ganze akut ist und du merkst, dass dich nichts anderes mehr sexuell erregt.

Aber du hast eine andere Zielgruppe (Schwul, wie du ja schon schreibst) und du findest das jetzt selbst komisch, wie du mal gefühlt hast.

Wenn das Ganze wiederkommt, dann musst du dir Gedanken machen - aber im Moment ist doch alles in Butter :)

0
@CalicoSkies

Unfug! Viele pädophile leiden unter anderen Problemen wie z.B. Depressionen (Komorbidität). Das reicht für eine Behandlung aus, egal OB einen noch etwas sexuell erregt.

Hilfe braucht man mit der Neigung und dem Unwissen und der Unsicherheit auch dann, wenn man sie nicht hat. Vielleicht keine Medizinische, aber eine soziale. Prävention ist der beste Schutz! Da sollte man es nicht bis zum Ende ausreizen.

0

Ab welchem Alter ist man Hetero- oder Homosexuell? Die Wissenschaft geht davon aus, dass man ab Geburt eine pädophile Veranlagung besitzt. Die tritt nur eben erst in der Pubertät auf oder Jahrzehnte später, je nach Individuum. Es gibt genügen Belege von Menschen die es in dem Alter nicht wussten, aber gespührt haben die ich aus erster Hand kenne.

Prognosen zu stellen ist unmöglich, davon solltest du absehen. In einer solch sensiblen Phase wie der Pubertät prägt sich sexuell sehr viel.

0
@grenzen

Hallo CalicoSkies!

Trotz deiner ansonsten prima Antwort (SH dafür) muss ich entgegnen: Schuldgefühle schließen die nun mal vorhandenen Triebe, sex. Orientierung und Präferenzen nicht aus - sie lindern sie auch nicht oder machen sie i.wie besser / leichter beherrschbar! Sonst würde es wohl kaum so viele Wiederholungstäter geben - das liegt nicht nur an fehlender Empathie oder fehlendem Unrechtsbewusstsein.... viele "können einfach nicht anders"!

0

OK, also erst mal hat die sexuelle Orientierung (schwul) nicht unmittelbar auch was mit der sexuellen Präferenz (z.B. Kinder) zu tun. Und wenn in etwa gleichaltrige für Personen ihres Alters "schwärmen", kann man wohl auch nicht von Pädophilie sprechen. Wie alt waren denn die "Kinder" damals? Kind heißt unter 14 Jahre alt - das warst du aber auch... also wenn die auch so 13-14 waren... nix "pädo"!

Bevor du dir also lange (sinnlos) das Hirn zermarterst, ob du evtl. pädo bist bzw. werden / bleiben könntest und dich damit selbst fertig machst... genieße deine Jugend, probiere aus (mit ungefähr Gleichaltrigen und juristisch korrekt mit über 14jährigen halt) und keiner kann dir Pädophilie diagnostizieren.

Ob und was künftig sein kann oder wird, kann dir beim besten Willen niemand vorhersagen - auch kein Doc bzw. Psychologe oder Therapeut. Du bist noch in der Entwicklung und solltest nicht jede Gefühlsregung als "in Stein gemeißelt" sehen und dich somit selbst (grundlos) auf i.welche "Abstellgleise" bewegen!

Solltest du jedoch (nach der Pubertät) wieder auf diesen Trichter kommen (ich will da gar nix beschönigen oder verharmlosen) solltest du dir unbedingt konkrete Hilfe und Rat holen. Solange du an dir selbst keine "Anzeichen" mehr in diese Richtung feststellen kannst, sehe ich keinen Handlungsbedarf.

bester kommentar

1

wenn du mit 13 auf kinder standest ist das normal, da warst du ja auch ein kind. pädophilist ein erwachsener der auf kinder steht

Wenn der Altersabstand größer als 5 Jahre ist, wäre es schon anders. Zumal wenn er auf "Toddler" stünde... Nene, so einfach ist das nicht. Vor allem das Gefühl was man hat, wenn man es ahnt nicht. Es kommt vielleicht weniger auf das Alter (beider!) an und mehr auf die Frag wie man auf ein Kind steht. Wenn man mit einem Kind das machen will, was man mit einer Frau (oder einem Mann) tun würde, dann ist das auch nicht gleich pädophil. Eher pädosexuell und fällt wohl unter die Kategorie Objektersatztäter. Es ist schwieriger, als du es dir vorstellen kannst!

0

Mit 13/14 warst du doch selbst noch ein Kind und wohl mitten in der Pubertät. Da haben deine Hormone wohl verrückt gespielt. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass du die Kinder nicht sexuell gut fandest (obwohl du es denkst/dachtest), Sondern nur süß im Sinne von niedlich. Nur durch die Pubertät bedingt, war/ ist es dir nicht klar

Nein es war ganz klar sexuell... Das würde ich gerne nicht weiter auführen...

0

Auch schwul sein ist normal.

Wir wissen nicht ob das nureine Phase war, ob es eine Phantasie war usw. Das muss jedoch nicht bedeuten, dass du pädophil bist.

Viele haben Homosexuelle Fantasien ohne diese expliziet ausleben zu wollen, als Beispiel.

Wenn es dir Sorgen bereitet kann eine Therapie helfen Ordnung in dieses Gefühlschaos zu bringen.

Mit 13 warst du selbst noch ein Kind. Außerdem bist du auch jetzt noch voll in der Pubertät, da legt sich dein Kopf erst noch das Beuteschema an. Schau dir erwachsene Kerle an oder jugendliche Jungs so ab 16, 17... Wenn du die attraktiv findest, brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Die wird er nicht atraktiv finden, da er Homosexuell ist ;-)

0
@SerenaEvans

@serena: Äh... was? Definiere "homosexuell". Irgendwas hast du da wohl nicht verstanden.

0
@dazum

Genau, zuvor stand da Mädchen / Frauen und Benito hat es korrigiert.

0

Mit 13/14 ist man doch selber fast noch ein Kind ;) Nein nein, ich denke nicht. Das stellt sich doch auch erst als Erwachsener raus oder..hab keine Angst, und wenn es doch wiederkommt, ka obs da Therapien für gibt..aber chill dich :)

wirst ja sehen ob es wieder kommt. mach dich nicht fertig.. das leben geht weiter

Ist wohl zu früh um sowas zu beurteilen. Am besten du informierst dich mal bei gewissen Ratgebern (gibts telefonisch) oder/und gehst zum Sexualtherapeuten, der dir dann eher eine Diagnose stellen kann.

Sexualtherapie wird nicht von der Krankenkasse übernommen! Außerdem wenn er sich als 15 yo in Behandlung begeben würde, würden seine Eltern und vielleicht mehr Personen Wind von seiner Annahme bekommen. Das sollte man nicht, gerade wenn sie unbegründet sein sollte! Wie kann man einem Kind (sorry, unter 18 ist man das nach UN Resolution) nur so etwas flaches empfehlen?! Bringt null weiter.

0

Kann man noch nich sagen da du erst 15 bist :P

Mit 13 warst du selbst noch Kind. Wie alt waren die Kids, die dich interessierten?

wenn du mit 13 auf 12 Jährige stehst ist das glaub ich nicht schlimm

Wieso bioste nicht normal wenn du schwul bist ? Normal bedeutet was die meisten denken. Und die meisten leute sind schwachköpfe.

Auf welche art von Kindern meinst du ? 9-11 Jährige ? oder Solche ganz junge 4-7 Jährige ?

Auch jünger und das ist das was mir sorgen bereitet...

Ich hab kein problem damit, dass ich schwul bin und betrachte es auch als normal...

0
@dazum

Du könntest jetzt mal dich selber beobachten. Wie es ist. Und wer dich wirklich , du weißt schon. Wenns schlimmer wird.Dann kannste ja zum Arzt gehn. Aber sonst, vielleicht wars bloß eine Phase. Also bleib gechillt und Leb dein Leben ;)

0
@rich17

Die frage WAS genau schlimmer werden kann. Eher die Komplexe die durch was genau verursacht wurden? Durch die Neigung an sich oder duch... Ich lasse das offen.

Worin das Problem mit einer pädophilen homosexuellen Nebenströmung besteht, wenn man versteht wie sie funktioniert und wie man gut (straffrei, ausgeglichen und ohne Beeinträchtigungen durch die Neigung an sich) damit lebt, wüsste ich gerne.

0

Dumusst nur Angst haben, dass die TROLL-Fragen-Löschung wieder kommt.

wieso?

0

Alsob... Und selbst wenn: es wird genug Leute geben die ein ähnliches Problem haben und von guten Antworten profitieren!

1

Was möchtest Du wissen?