Bin ich noch sozialversichert?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Warum solltest Du "umsonst" arbeiten? Nur weil Du noch keinen schriftlichen Arbeitsvertrag hast, bedeutet das nicht, dass Du kein Arbeitsverhältnis eingegangen bist.

Du hast einen mündlichen Arbeitsvertrag und Dein Chef muss Dich bezahlen.

Selbstverständlich bist Du versichert und arbeitslos brauchst Du Dich doch nicht zu melden, Du hast einen Job.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dich bei deiner Krankenkasse erkundigen, ob du vom alten Arbeitgeber schon abgemeldet und vom neuen schon engemeldet worden bist.

Erfahrungsgemäß dauert der Datenaustausch zwischen Arbeitgebern undKrankenkassen einige Zeit, weil eine autiomatische Abrechnung, die auch die Meldungen zur Sozialversicherung erfasst, nur einmal im Monat gefahren wird.

Üblicherweise meldet sich aber eine Krankenkasse bei dir, wenn du ohne Versicherungsschutz bist. Spätestens dann solltest du bei deinem neuen Arbeitgeber darauf bestehen, dass er dich anmeldet. Das hat jetzt auch nichts mit einem Arbeitsvertrag zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn Du noch keinen schriftlichen Arbeitsvertrag hast, ist der Arbeitgeber verpflichtet Dich anzumelden.

Ob er es getan hat kannst Du feststellen in dem Du bei Deiner Krankenkasse anrufst und nachfragst.

Du arbeitest auch nicht umsonst, es wurde Dir lediglich noch kein schriftlicher Arbeitsvertrag vorgelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diesen Monat hab ich noch keinen Vertrag unterschrieben sprich 2 Wochen arbeite ich umsonst. 

Quatsch. Du hast einen mündlichen Vertrag, Arbeit gegen Geld. Ansonsten lässt du dich ausbeuten. 2 Wochen für lau arbeiten würde mir im Traum nicht einfallen.

Wenn im schriftlichen Vertrag was von Befristung steht einfach auf beiden Exemplaren durchstreichen und unterschreiben.

Bin ich noch versichert. Ich habe mich nicht arbeitslos gemeldet.

Du wirst merken ob der ArbG versucht dich zu verarschen wenn sich die Kasse bei dir meldet und dir von der freiwilligen Mitgliedschaft erzählt. Dürfte eigentlich nicht passieren, aber es kommt mir dennoch komisch vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Wenn dich dein neuer Arbeitnehmer übernommen hat, ist in dem Moment, wo du deine Tätigkeit aufgenommen hast, ein Arbeitsvertrag zustandegekommen. Auch ohne Unterschrift...

Dir steht Lohn zu, du bist sozialversichert. Wenn du morgen dann deinen Arbeitsvertrag unterschreibst und dort ist eine Befristung angegeben, wäre die vermutlich unwirksam.  Du hättest dann einen unbefristeten Arbeitsvertrag...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf am besten deine Krankenkasse an und frag, ob er dich angemeldet hat. Das vorherige Gehalt hast du von der Zeitarbeitsfirma bekommen und die Zeitarbeitsagentur war dein Arbeitgeber. Jetzt ist dein neuer Arbeitgeber aber so gesehen jemand anderer, der dein Geld überweist, von daher wäre ich mir da nicht so sicher. Ich würde auch auf einen Vertrag bestehen. Irgendwas musst du ja auch in der Hand haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

du solltest das mit deinem Chef umgehend klären... Niemand arbeitet "umsonst", dein Gehalt bekommst du am Ende des Monats, oder überlappen sich die Zeiten bei der Arbeitsfirma mit denen deines neuen AGs?

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?