Bin ich noch Schulpflichtig (Baden-Wü)?

4 Antworten

https://de.wikipedia.org/wiki/Schulpflicht_(Deutschland)#Dauer_der_Schulpflicht.2C_.C3.9Cbersicht_Bundesl.C3.A4nder

Ja, Du bist noch schulpflichtig, nur eine sofortige Einstellung als Auszubildender könnte Dich durch die Berufsschulpflicht vor der allgemeinen Schulpflicht bewahren. Dafür dürfte es aber mindestens 6-8 Wochen zu spät sein.

Tricks wie berufsvorbereitendes Praktikum dürften für diesen langen Zeitraum kaum ausreichen.

Ein kurzer Anruf beim Schulamt Eurer Region ist für alle Beteiligten wohl leider eine zu simple Lösung.

Ich habe jetzt selber recherchiert und folgendes festgestellt:

Ich bin nicht Schulpflichtig: Man hat Grundschulpflicht, dann 5 Jahre Weiterführende Schule und dann Berufsschulpflicht. Mit meiner Realschule bis zur 9, habe ich die 5 Jahre absolviert und mit meiner Wirtschaftsschule die Berufsschulpflicht.

Deswegen habe ich gesagt; nicht mit Halbwissen antworten. 

Quelle: https://www.service-bw.de/lebenslage/-/sbw/Schulpflicht+und+Schularten-5000836-lebenslage-0

Also in Deutschland weiß ich es nicht, aber in Österreich sind 9 Jahre Schulpflicht. Wie man die macht, ist einerlei. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es in D großartig anders ist. LG

Wieviel bekommt eine 6 Pers. Unterhalt?

Hallo Leute ich wollt mal genauer wissen und das auch schnellstmöglich.

Mein Nachbar wohnt mit seiner 6 Köpfigen Familie in einer Wohnung, die hartz4 beziehen. Die 980 Euro pro Monat zu steht. Stimmt das?

Erwachsene : Vater+Mutter 18, schulpflichtig 15, schulpflichtig 11, schulpflichtig

Eine davon ist 19, macht ihre Ausbildung, ihr netto Gehalt 760,-

...zur Frage

Mit 17 Wirtschaftsgymnasium abbrechen und arbeiten gehen?

Ich bin 17 Jahre alt und würde gerne mit dem Wirtschaftsgymnasium aufhören und arbeiten gehen, bin mir aber nicht ganz sicher ob ich noch Schulpflichtig bin oder ob ich schon arbeiten gehen darf (Aushilfe,minijob)

...zur Frage

Bin ich noch schulpflichtig ?

Hey :)

ich weiß ist ne dumme Frage aber bin eben mega verwirrt. Ich (17, Niedersachsen) habe letztes Jahr die Schule beendet, mache seitdem ein bfd dass ich jetzt aber gekündigt habe zum Juli. Ich habe trotz fast 80 Bewerbungen keine Ausbildung gefunden. Bin ich noch schulpflichtig? Ich würde gerne fachabi machen, wenn ich keine Ausbildung finde da ich mir aber sicher war hab ich mich auch nicht angemeldet und die Fristen sind ja jetzt vorbei. Ich würde gerne ein Jahr jobben und mich dann noch in diesem Jahr anfangen für eine Ausbildung im nächsten Jahr zu bewerben, um ehrlich zu sein bin ich so verzweifelt der Bereich ist mir nicht mehr so wichtig.. (hatte mich mit erw. Sek 1 für kaufmännische Berufe beworben, jetzt aber auch für medizinische fachangestellte und friseur, obwohl ich die Bedingungen eigtl. nicht so toll finde aber bevor ich nichts habe..). Ich bin mir sicher das ich eine Stelle nächstes Jahr finden würde, und das wäre mir gerade eigtl. lieber als weiter zur Schule zu gehen wobei das ja eh unmöglich ist? Also könnte ich dann dieses Jahr so jobben ? Ich werde im Oktober 18. Bei Fsj‘s oder Bfd‘s wird man ja von der schulpflicht freigestellt, könnte ich das machen bis ich 18 bin (von August bis November, sprich 5 Monate wird dann aber nicht anerkannt) ? Ansonsten was passiert dann mit mir? Komme ich in eine berufseinstiegsklasse (selbst da sind die Fristen vorbei???) ? Ivh habe es so verstanden, dass ich noch schulpflichtig bin bis ich 18 bin, viele meiner 18 jährigem Freunde jobben auch so bis sie eine Ausbildung finden. Also geht das klar (?) nur was mache ich bis ich 18 bin ?

Danke

...zur Frage

alg 2 anrechnung?

Beginne bald eine ausbildung lebe noch mit mutter und geschwister ohne vater eltern getrennt.

Kindergeld wird bei ALG 2 ja angerechnet. Nun ist meine Frage wenn ich in der Ausbildung bin trete ich ja aus der Bedarfsgemeinschaft aus. Das Kindergeld worauf ich Anspruch habe (194€) (bin 16) wird dieses Geld auch von ALG 2 angerechnet? weil eigentlich dürfte es ja nicht angerechnet werden denn es ist ja ein Anspruch den ich habe und ich habe ja ab meiner Ausbildung rein gar nichts mehr mit der Arge zu tun also ab meiner ausbildung beziehe ich von denen kein Geld mehr. Das Kindergeld ist ja mein Anspruch wenn sie es auf meine Mutter auf ihr ALG 2 anrechnen wäre das nicht rechtens bzw unfair oder??

Besser gesagt werden die 194 € Kindergeld die ich bzw meine Mutter bekomme/bekommt als das Einkommen meiner Mutter gezählt? eigentlich nicht oder? weil normalerweise ist das ja mein Anspruch an Kindergeld. Ihr versteht mich bestimmt schon will nur wissen ob das auch noch bei ALG 2 angerechnet wird oder nicht, weil in meinen Augen ist das mein Anspruch ich gehe schließlich zur ausbildung und gehe arbeiten verdiene mein Geld und bezahle dann auch einen Mietanteil und mein Essensanteil auch wenn dann auch noch das kindergeld was mir zusteht bei meiner mutter angerechnet wird weil sie alg 2 empfängt ist das total unfair in meinen Augen oder nicht?

Bitte nur erfahrene Leute antworten die sich sicher sind.

...zur Frage

Kann ich schon arbeiten trotz Schulpflicht?

Hallo Leute :)

Ich brauche jetzt einmal ein paar Experten also Leute, die sich in folgendem Sachgebiet etwas auskennen und nicht vorhaben, gefährliches Halbwissen zu verbreiten. :))

Also ganz kurz: Ich habe bis Ende diesen Schuljahrs noch Schulpflicht. Ab August fange ich eine Ausbildung an (Ausbildungsplatz ist schon sicher). Da ich den Abschluss in der Schule sowiso knicken kann, würde ich jetzt gerne 2 Nebenjobs annehmen (jeweils 400€), nur bis zum Beginn der Ausbildung und die Schule schmeißen. Jetzt ist meine Frage, ob das rechtlich ok ist? Es gibt Leute die "nein" sagen, weil ich ja noch Schulpflichtig bin. ABER erstens verdiene ich ja Geld und zweitens gehe ich ja ab August wieder zur (Beruf-) Schule.

Ich hoffe, es gibt ein paar kluge Köpfe unter euch, die mir helfen können. :))

PS: Meinen Realschulabschluss habe ich, ich bin zurzeit auf der einjährigen weiterführenden Berufsfachschule.

...zur Frage

11. Klasse Abitur mitten im Jahr abbrechen und Ausbildung anfangen (RLP)?

Guten Tag, ich bin aktuell 17 Jahre alt und besuche die 11. Klasse eines Gymnasiums um mein Abitur zu machen. Nur leider sagt mir die Oberstufe aus persönlichen Gründen überhaupt nicht zu und ich möchte mich demnächst von der Schule abmelden um eine Ausbildungstelle zu suchen. Ich habe letztes Schuljahr meinen Realschulabschluss gemacht und bin laut dem Schulgesetz §60 Absatz 2 (Rheinland Pfalz) nicht mehr schulpflichtig. Da aber die ganzen Ausbildungen erst im August 2017 anfangen, wäre ich ein halbes Jahr unbeschäftigt. Wäre nicht schlimm, da ich in aller Ruhe meinen Führerschein machen könnte und mich auf meine Ausbildung vorbereiten könnte (strebe Fachinformatiker an). Aber wie ist das mit der Berufsschulpflicht? Muss ich diesbezüglich noch in diesen Jahr noch was machen oder darf in die Wartezeit bis zur Ausbildung in meinem eigenen Interesse überbrücken? Ah und bitte keine Kommentare wie "mach dein Abi weiter!"

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?