BIN ICH NOCH NORMAL? LEUTE HELFT MIR :'(

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi, nein ich glaube du bist normal. Es ist doch irgendwie bei allen so, dass sie sich in der Schule anders verhalten als zu Hause. Ich denke, dass das so ist, weil man sie zu Hause einfach wohler fühlt und da kann man sein, wie man ist. Du scheinst aber ein Einzelgänger zu sein oder einfach Angst vor dem Kontakt mit anderen Menschen zu haben? Von mir kenne ich das auch, dass ich im Unterricht wenig sage und mich insgesamt schüchtern verhalte. Vielleicht solltest du versuchen mehr auf andere zuzugehen in den Pausen, auch wenn das schwer ist. Aber du solltest darauf achte, dass deine Mitschüler das in Ordnung finden, wenn du bei ihnen stehst. Da du geschrieben hast, dass viele nett zu dir sind, liegt das Problem eher bei deiner zurückhaltenden Art, glaube ich. Probiere doch mal, dich in der Schule nicht zu verstellen, sondern so zu sein, wie du auch privat bist, dann können deine Mitschüler dich so kennenlernen und akzeptieren. Auf jeden Fall musst du nicht in Psychatrie!!! lg

Klar bist du normal, das denkt halt jeder von sich, dass man nicht normal ist, aber man ist normal. Ich denke zb. das ich nicht normal bin, weil zu viel rede, immer meine Meinung sage, egal ob diese negativ oder positiv ist, ständig was über mich erzähle etc. Ich könnte fast sagen, dass ich ins negative selbstbewusst bin. Außerdem stört es mich kein bisschen, wenn man was dummes zu mir sagt. Ich geh mit einer Einstellung durchs Leben, die besagt: Sch... auf die anderen. Also ich finde mich nicht normal, findest du mich normal? Jeder denkt von sich dass er nicht normal ist, aber das stimmt nicht. Irre ist ja noch, dass ich gerade zugegeben hab, dass ich unrecht damit habe, dass ich nicht normal bin, aber ich denke es immer noch. Krass oder? Außerdem ist es auch noch, in welchem Zusammenhang du "unnormal" benutzt, es könnte auch positiv gemeit sein. Ich mag mich zb. so wie ich bin und hab nicht im geringsten vor mich zu ändern. Ich bin halt positiv unnormal!!!... Und das ist Krass...

:D Du hast mich gerade echt beruhigt ich bin auch so ähnlich (also ich habe schon viele Freunde aber bis es mir mir zu einer Freundschaft kommt bin ich total leise und bringe kein Wort raus und wen ich dann jemanden Privat treffe bin ich.........das Gegenteil) ich hatte schn angst ich wäre irgendwie krank, aber wie ich hier lese bin ich nicht die einzige der es so geht. Also ja ich würde sagen du bist normal;-)

Du musst nicht in die Psychatrie, du brauchst einfach mehr Kontakt mit deinen Mitschülern. Gehe doch mal in den Pausen zu deinen neu gewonnen Freunden und hänge mit denen rum und treffe dich mal am Nachmittag mit denen, dann wirst du ihnen gegenüber offener und du wirst dir nicht so verrückt vorkommen

Ach das ist normal. Ich bin auch so. Wenn ich in einer neuen Situation bin oder auf neue Leute treffe halte ich mich zurück. Dann bin ich auch leise und rede kaum und kaum Zuhause drehe ich richtig auf und albere mit meinen Freunden herum. Das ändert sich im alter auch nicht man geht nur anders damit um. Mach es einfach so beobachte die Leute und wenn du merkst deren Charakter passt zu deinen Gessele dich einfach dazu. Oder fang mit deinem Sitz Nachbarn an zu reden. Dann entwickelt sich der rest von selbst und du bist nicht mehr alleine. Es ist auch ehal was du trägst so lange du dich selnst wohlfühlst ist alles in Ordnung ;)

Was möchtest Du wissen?