Bin ich noch Jungfrau oder kann es was anderes gewesen sein?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Bei solchen Spielchen muss man damit rechnen, dass das Jungfernhäutchen zumindest leicht einreißen kann.

WennDu Dich so fixiert hast darauf, dass Du in der Hochzeitsnacht entjungfert werden willst oder musst, dann hättest Dich nicht auf so ein Spielchen einlassen dürfen.

So, wie Du das schilderst, hört es sich an als ob das Jungfernhäutchen zumindest leicht eingerissen ist. Möglicherweise ist es noch nicht ganz gerissen.

Ist Dein Verlobter auch der Mann, den Du als Ehemann ausgewählt hast?
Dann wäre es doch auch kein Problem, wenn Du jetzt tatsächlich entjungfert wurdest!

Welche Gründe hat es für Dich, dass Du als Jungfrau in die Ehe gehen willst?

Ist das bei Dir eine Glaubensfrage?

Bist Du gezwungen, nach der Hochzeitsnacht das Laken mit dem Blutfleck den Eltern und Schwiegereltern zu zeigen, wie es in manchen fundamentalistischen Religionsgemeinschaften üblich ist?

Dann wäre es doch auch kein Problem, Blut kann man durchaus auch anderweitig auf das Laken bringen in der Hochzeitsnacht.

Ein kleiner Hinweis noch bezüglich der Rechtschreibung:

tun oder getan wird prinzipiell ohne "h" geschrieben!

Kann schon sein aber mal ehrlich ist doch nicht schlimm wenn du in der Hochzeitsnacht nicht blutest ! außerdem bluten viele Frauen beim 1.mal nicht da kann niemand was dafür wenn man nicht blutet

Kann schon sein. Und selbst wenn nicht, Jungfrau bist du jetzt nicht mehr. Und bluten musst du in der besagten Nacht nicht, wir haben nicht mehr 1544....

was soll es  denn sonst  gewesen sein ,als  dein jungfernhäutchen ? im rausche  des geschehens  wirst du  wohl kaum mitbekommen haben ,wie  tief er  bei dir eingedrungen ist ,denn nur die spitze  reicht nicht . und   dass er dich mit den  fingern verletz hat,  ich denke  ,das ist auszuschließen, denn das hättest du als schmerz empfunden-

- so  jetzt mal   was ganz anderes--

DU mußt als  jungfrau  in der hochzeitsnacht  bluten   und DEIN PARTNER weiß ,dass er dich womöglich  in dieser jetztigen nacht   entjungfert hat. also   findet zusammen einen weg  , um den lieben -- was weiß ich --schwiegereltern oder eltern das blutige  tuch in der hochzeitsnacht  zeigen zu können-- ein wenig hühnerblut wird reiche, ihr wärd nicht die ersten ,die sich so zuhelfen wissen .

dese  dämliche  brauch sollte endlich  abgeschafft  werden ,wir leben im  jahr 2015  und nicht  1520

Also dein Verlobter steckt seinen Penis in deine Vagina und erwartet trotzdem in der Hochzeitsnacht einen Beweis dafür, dass du noch Jungfrau bist? Ist das nicht ein bisschen wiedersprüchlich?

Oder wem musst du das beweisen?

Wenn ihr so streng gläubig seid, dann solltet ihr nicht vor der Hochzeit mit euren Geschlechtsteilen spielen, ansonsten lebt doch einfach, wie ihr es für richtig haltet :)

Bin zwar Schneiderin , aber da nun doch überfordert !

Warum wartest Du denn nicht auf den Mann zum Heiraten ? Von dem  Rummachen,  und die von Dir erwähnten Spielereien an Deinem Körper dürfen dem aber auch nichts  zu Ohren kommen

Wir heiraten

0
@arabnights

Wenn Dein Verlobter auch der ist, der Dich heiratet, ist es doch erst recht kein Problem, wenn Du durch ihn entjungfert wurdest.

Mach Dir keine Gedanken! Er weiß ja, dass er selbst derjenige welcher war.

0

@ursula39: Was hat das ganze Thema bitte mit dem Beruf der Schneiderin zu tun, auf den Du Dich rückbeziehst?

1

@ursula39:-)) die reine Neugierde lässt mich fragen: was hat Dein Beruf der Schneiderin mit der Frage der Userin zu tun??

0

Klingt so, als wärst du keine Jungfrau mehr. Aber ob du nun in der Hochzeitsnacht blutest oder nicht, ist doch egal! Nicht jede blutet beim ersten Mal. Diese Denkweise, man müsse in dieser besonderen Nacht bluten ist altmodisch...

Ich glaube, dass das Häutchen schon gerissen wurde.

Auch wenn der Penis nur wenig drin war, er war immerhin drin. 

Was möchtest Du wissen?