Bin ich nicht gut genug für eine Beziehung?

13 Antworten

Ich würde sagen, sie braucht wohl etwas Aufmerksamkeit. So wie du das beschreibst, dass sie dich immer wieder abblitzen ließ, scheint es doch so, als sei sie interessiert gewesen, weil sie es eben mit dir machen konnte. Du ranntest ihr quasi hinterher und das fand sie toll. Plötzlich hatte sie dich dann aber und das wurde ihr langweilig.

Ich finde es nicht unbedingt normal nur einmal in der Woche etwas zusammen zu unternehmen, aber das kommt auch immer auf die Umstände an, wie viel Zeit beide Personen haben, was sie denn sonst so machen. Trifft sie sich beispielsweise immer mit ihren Freundinnen, anstatt mir dir, oder trefft ihr euch selten, weil sie einfach viel arbeitet etc...

Auf mich wirkt das so, als sei sie noch gar nicht reif für eine feste Beziehung und das ist ja auch total okay, aber das solltest du nicht so interpretieren, als sei es deine Schuld. An jemandem wachsen, das passiert ja nicht mal so mir nichts dir nichts und eine Beziehung braucht viel Zeit und man muss eben auch viel Zeit miteinander verbringen.

Ich stimme den anderen hier zu, heul ihr nicht hinterher, das hast du gar nicht nötig.

Nein, das ist sicher nicht deine Schuld und dass du nun traurig bist ist ganz klar.

Um loslassen zu können braucht es auch die Wut, also lass die dann ruhig zu.

Denn sie hat sich nicht wirklich fair gegenüber dir verhalten. So ist es klar, dass ein 4 bis 5 Jahre älterer Freund nicht mit dir verglichen werden kann und darf.

Klar konnte sie an ihrem Ex-Freund wachsen, in eurem Alter sind 4 Jahre sehr viel an Reifung.

Wahrscheinlich war sie ihm eben dann doch zu unreif und darum ging es auseinander.

Und dann warst du plötzlich gut genug und statt, dass sie dir gesagt hätte, dass nach der Verliebtheit eben die Gefühle verblast sind und sie darum Schluss macht...schiebt sie die Schuld auf dich, nämlich dass sie mit dir nicht wachsen kann.

Was bei Liebeskummer gut tut ist, sich mit Sport auszupowern...also ich hoffe du findest bald jemanden der dich wirklich schätzt.

Wenn jemand nur einmal mit jemandem Schluss macht, bin ich der letzte der beurteilen möchte, war daran Schuld war. Aber bei euch ist es ja anscheinend so, dass die schon öfters Schluss gemacht hat und immer wieder zurückgekehrt ist. Da solltest du dir überhaupt keinen Vorwurf machen. So ein Mensch hat definitiv nicht mehr alle Tassen im Schrank....

Ich weiß nicht wie es weitergehen soll mit meinem Leben?

Hallo, ich bin weiblich 18 Jahre alt und die letzten Tage sind der reinste Horror in meinem Leben.Ich bin eigentlich eine sehr nette Person ich habe sehr starke Depressionen und Suizid gedanken. Diese Woche Montag hat sich mein Ex von mir getrennt der mich in und auswendig kannte sowie alle meine Probleme. Er war die einzigste Bezugsperson an die ich mich immer wenden konnte. Ich komme seitdem überhaupt nicht mehr klar. Ich habe ihm Tage danach noch geschrieben ihn zugespammt und alles mögliche ihn angefleht. Ich weiß das ist niemals gut. Aber ich wusste mir nicht weiter zu helfen. Er hat den Kontakt abgebrochen und mich überall blockiert weil er keine Energie mehr hatte für mich. Er selber sagte er fühlt sich seit der Trennung so als wäre er aus dem Gefängnis ausgebrochen. Und seitdem lebe ich buchstäblich alleine. Ich habe einige Klassenkameraden und internet freunde mit denen ich schreibe. Ich selber habe aber weder eine beste freundin noch einen besten freund der für mich da ist und meine Situation versteht. Ich hab ihn auf social media seiten beobachtet was auch ne ziemlich dumme idee war.. Und gesehen das er seit der Trennung viele Mädchen abonniert hat eine davon ist seine Ex vor mir. Mir hat das echt wehgetan.. Ich versuche mich mit meinen klassenkameraden und internet freunden irgentwie zu treffen oder generell ich versuche mich dauernd abzulenken. Jedesmal wenn ich alleine in meinem Zimmer hocke überfällt mich der gedanke wie sehr ich ihn vermisse ich denke an nichts anderes ich frage mich was er tut und mit wem es zerreist mich einfach. Ich weiß nicht weiter. Ich weiß nicht wie ich so leben soll und kann. Ihm geht es gut meinte er nach der Trennung. Mir geht es schrecklich und ich bin alleine mit all meinen Problemen. Ich habe kein Hobby nichts was mich irgentwie interessiert nichts was ich gut kann. Ich fühle mich so müde. Ich gehe seit letztem Monat zum Psychotherapeuten ( er hatte das für mich arrangiert) ich hab den nächsten Termin erst ende August. Und ich habe so angst davor da so viel schreckliches passiert ist und ich überhaupt nicht weiß ob ich in der lage darüber bin es zu erzählen. Beim letzten Gespräch war ich noch mit meinem Ex zusammen. Was ich auch noch erwähnen will ist das mein Ex und ich eine Fernbeziehung geführt habe und er 500 km weg wohnt. Ich war vorletzte woche bei ihm zu besuch gewesen und bin dann diese Woche Montag gefahren. In der Nacht hat er mich geschlagen. Er selber begründete das damit das er den ganzen stress mit mir nicht mehr aushielt und einfach durchgebrannt ist. Er hat sich mehrfach entschuldigt. Seitdem ist mein ganzer Körper voller Blauer flecken was mir nicht wirklich hilft ihn zu vergessen und alles was war. Was ich insgesamt mit dieser Geschichte fragen will ist ob jemand mir sagen kann wie ich weitermachen soll? Ich habe irgentwie keine Hoffnung mehr in meinem Leben war noch nie so alleine und noch nie war mein Bedürfnis aus diesem Leben auszusteigen größer. Was soll ich tun ?

...zur Frage

Bin ich depressiv/Krank?

Hallo.. Ich will hier nicht Aufmerksamkeit oder sonstiges bekommen. Aber das ist ne ernste Frage. bin ich depressiv? Naja.. Vor 2-3Jahren war ich mehr oder weniger depri.. Wollte die Welt verlassen, konnte es nicht wegen meiner Familie.. Nun hab ich mir geschworen ab da. Nicht aufgeben aber wenn es nochmal kommt dann verlasse ich die Welt. Nunja.. Es ist wieder da... Ich verliere lust zu Leben, lust am Alltag, ich esse weniger, stress mit Eltern, richtige Schlechte noten sprich kein Job mit dem Zeugnis ist mein Halbjahreszeugnis 10. Klasse. Fehltage, Knie verletzung seit 7-8Jahren... Ich weine zwar nicht. Täglich aber wenn ich über das Thema denke werde ich ziemlich emotional und fange auch teils Abends an zu weinen... Ich versuche zu lächeln damit es keinem auffällt... Ich habe sogar schon an suizid gedacht.. Nur momentan ist es einfacher die Welt zuverlassen. Ich denke ich bin depri. Da ich wenn ich zuhause bin ziemlich Emotionslos spiele. Und oft über meine Zukunft und Depri/sui.... nachdenke.. Aber früher sagte mein papa das ich nicht wirklich depri bin, nachdem mein Bruder gesehen hat das ich geweint habe und ich in Tränen ausgebrochen bin bei meinem Papa...

...zur Frage

Beziehungsende wegen Depression?

so ihr lieben ich brauche dringend eure Hilfe! versuche euch die situation zu schildern. Ich kam vor 6 Monaten mit meinem ex zusammen. kenne ihn aber schon 2 Jahre.Bevor wir zusammen kamen war er für 2-3Monate in Psycholgischer Behandlung mit Tabletten und all dem drum und dran. Als wir dann zusammen kamen war er so glücklich das er die Therapie und die Medikamente abgesetzt hat.5Monate später als unsere ersten kleinen Meinungsverschiedenheiten auftrafen hat er sich vollkommen verändern. von dem eins so herzensgutem Menschen zu einem Eiskalten zurückhaltenden beleidigen Menschen;( Alles war ich schuld ich konnte machen was ich wollte alles was ich gemacht habe war schlecht,seinen erwartungen nicht entsprechend etc.. Wenn ich reden wollte mit ihm ließ er mich nicht mehr an sich ran und kreiste in Gedanken.

Eine Woche später schrieb er mir noch wie sehr er mich lieb und das er sich auf die zeit wenn wir endlich zusammen wohnen sehr freut. 3 Tage später hat er Schluss gemacht. er sagte er wüsste nicht mehr ob er hinter uns steht etc. und er wüste nicht mehr ob er mich liebt. er hielt mir immer wieder meine probleme die ich zu der zeit hatte vor und war sehr nachtragend und respektlos.( 4Tage später schrieben wir wieder und er sagte das er es voll bereuen würde und er sich selber nicht wieder erkennt und das er mich liebt. habe mir natürlich voll die hoffnungen gemacht, weil ich ihn sehr liebe. Haben uns 3 Tage später zum Gespräch getroffen und er war wieder eiskalt,sagte nichts. er meinte er wüsste nicht was er will. habe ihn darauf angesprochen das ich denke das er dringend wieder in behandlung muss. er gab zu das er seine pillen den letzten Monat mal wieder genommen hat und mal wieder nicht. Seine stimmungsschwankungen sind vielleicht dadurch erklärbar.

Nun meldet er sich gar nicht mehr und ich geh kaputt, ich habe ihm meine hilfe angeboten aber er will erst mal alleine sein. ich weiß das er mich liebt, nur ich weiß nicht wie ich es in seinem kopf wieder so gerade gerückt bekomme;(( er hat sich zur Therapie angemeldet und ich hoffe der Psychologe erklärt ihm das ich vielleicht nicht der Grund allen übels bin.

Aber kann es sein das ich schuld an seinen depressionen bin?? Und was soll ich machen?? Soll ich ihn in ruhe lassen oder wieder auf ihn zukommen(er blockt nur ab momentan;( ) Seine stimmungsschwankungen machen mich kaputt mal macht er mir hoffnung und im nächsten Moment behandelt er mich wie einen fremden, der ihm sonst was angetan hat;( Ich erkenn eihn nicht wieder;(( Was soll ich tun ich weiß nicht weiter hilft mir bitte;((

...zur Frage

Wie kann man am besten liebeskummer überwinden und jmd den man geliebt hat vergessen?

Ich und meine freundin waren 5 monate zsm und haben letzte woche die beziehung beendet. Sie hat schluss gemacht weil ich meine liebe nicht stark genug zu geltung bringen konnte. Es war eine ernste beziehung doch wir hatten verschiedene sichten was die ernsthaftigkeit angeht. Ich habe immer das bedürniss ihr zu schreiben aber ich weiß das wenn wir es probieren sollten wir uns wieder nach einer zeit streiten. Hatten schonmal schluss und es probiert. Was muss ich machen um diese zeit zu überwinden. Sie wollte von mir sachen die ich ihr nicht geben konnte . Ich habe es ihr auch gesagt das sie sowas nicht von mir erwarten soll. Sie sagte oke aber nach einer zeit war es doch für sie ein streitpunkt. Bitte um ratschläge von erfahrenen menschen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?