Bin ich Nebenberuflich als Kleinunternehmer?

6 Antworten

aber beinhaltet das auch mein normales Einkommen?

Umsatzsteuer hat nichts mit Einkommen zu tun, oder Einkommensteuern. Es geht lediglich um Umsätze eines Unternehmers.

ist das richtig oder habe ich da was falsch verstanden?

Sehr falsch verstanden, weil du zwei Steuern in einen Topf wirfst.

Der Betrag von 17500 € beinhaltet ausschließlich den Umsatz aus dem Unternehmen (was man eigentlich schon daran sehen kann, dass es sich um eine Regelung aus dem Umsatzsteuergesetz handelt). Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit unterliegen bekanntlich auch nicht der Umsatzsteuer.

Hallo,

dereinfachsteWeg ist, dassDu das Gespräch mit einem Steuerberater deines Vertrauens suchst. Diesen wirst Du ohnehin für deine Selbständigkeit benötigen. 

Wenn jetzt das Argument kommt, dassDu kein Geldausgeben willst, dann lass den Schritt in die Gründung. Da hier noch einige Kosten auf dich zukommen werden.

Umsatzsteuer bei Materialverkauf für Kleinunternehmer.....bitte lesen!

Hallo; Habe eine Frage zr Umsatzsteuerpflicht: Ein Kleinunternehmer mit einem Jahresumsatz von 14.000 Euro schreibt eine Rechnung über ausgeführte Arbeiten. Laut §19 UStG Umsatzsteuerfrei, heißt, die Rechnung kann erstmal brutto für netto gestellt werden.

Was passiert, wenn der Kleinunternehmer Material einkauft, und diese dann an den Auftraggeber weiterverkauft ? Beispiel: Elektroarbeiten (Kabelverlegung) ausgeführt, Arbeitsleistung 1.000 Euro. Das dafür benötigte Elektromaterial kauft der Kleinunternehmer für 500 € netto (595 € Brutto) ein, und möchte dies ohne Aufschlag weiterberechnen.

Ist dieser Betrag dann Umsatzsteuerpflichtig ? dann müßte der Bruttobertrag angesetzt werden, davon 19% USt., die wiederum beim zu versteuerndem Einkommen abgezogen werden- quasi ein durchlaufender Posten.

Oder fällt wegen der Kleinunternehmerregelung gar keine USt an ?

Freue mich auf Antworten. Gruß Mike

...zur Frage

Hauptberuflich angestellt und nebenberuflich freiberuflich in der Pflege. Wieviel Stunden darf ich in der Woche freiberuflich arbeiten?

...zur Frage

Hauptberuflich angestellt / Nebenberuflich Kleinunternehmer -> Krankenversicherung?

Hallo, ich habe vor, neben meiner Hauptberuflichen Anstellung ein Gewerbe als Kleinunternehmer anzumelden. Der Umsatz sowie der zu erwartende Gewinn wird auch unter den entsprechenden Grenzen zur Kleinunternehmerregelung bleiben. Wie sieht es denn hier mit meiner KV aus? Muss hier noch weiteres beachtet werden? Die Sozialbeiträge zahle ich ja schon aus meinem Hauptberuflichen Gehalt?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.

...zur Frage

In Teilzeit fest angestellt (50%) und zusätzlich Kleinunternehmen anmelden, was ändert sich an den KV-Beiträgen und der Steuer?

Ich werde demnächst in Teilzeit (20St/Wochen) fest arbeiten und da ich ein kleines Kind habe, daher nicht in Vollzeit tätig sein kann und mir das Einkommen so nicht ausreicht, würde ich gerne ein "Einzelunternehmen" gründen welches wenn möglich der Kleinunternehmerregelung unterliegen soll. Ich weiß zunächst überhaupt nicht ob ich damit Geld verdienen werde oder eben nicht und kann da keine Prognosen machen (es handelt sich um Beratung und Dolmetschen für Ausländer).

Wenn ich also beim Gewerbeamt das Kleinunternehmen anmelde und zunächst keinen Kunden habe aber ab Oktober anfange fest in Teilzeit (50%) zu arbeiten, wie wirkt sich dies auf meine Steuern aus und auf meine KV-Beiträge? Als Kleinunternehmer darf man ja bis 17000€ Umsatz steuerfrei erzielen und wie ist das wenn man aus der Teilzeitanstellung etwa 14500€ brutto im Jahr verdient?

...zur Frage

Kleinunternehmer und Steuererklärung!Muss Ich ich eine Steuererklärung machen?

Hallo,

Ich bin Kleinunternehmer und habe einen ebay shop.Der Umsatz liegt deutlich unter 17500€.

Muss ich dennoch eine Steuererklärung machen???Bisher kamm nichts vom Finanzamt.Nur die Krankenversicherung wo ich freiwillig versichert bin möchte von mir wissen ob ich die Tätigkeit hauptberuflich oder nebenberuflich ausübe und wie viel ich bisher verdient habe.

Danke im voraus

...zur Frage

Nachzahlung von USt bei Überschreitung der Kleinunternehmer-Grenze?

Hallo!

Ich habe ein Gewerbe als Kleinunternehmer. Angenommen, ich überschreite im diesem Jahr die 17500 EUR Grenze, bin ich dann erst ab 2015 Umsatzsteuerpflichtig, oder muss ich für das komplette Jahr 2014 dann auch Umsatzsteuer nachzahlen?

Diese ist ja nicht eingepreist und auch auf den Rechnungen nicht angegeben.

Viele Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?