Bin ich nach Genesung einer Krankheit für eine andere Person mit der selben Krankheit noch gefährdet mich nochmal anzustecken?

4 Antworten

O Himmel - wieso spricht sich nicht langsam herum, dass 'Ansteckung' lediglich auf geschwächten Abwehrkräften beruht, da der Organismus mit zu vielen Giften und Freien Radikalen zu kämpfen hat?

Wenn du Antibiotika vom Arzt bekommen hast, soll er dir auch für danach Probiotika geben, damit dein Darmmilieu wieder aufgebaut werden kann.
Die guten Darmbakterien sind tot und kommen so schnell von allein nicht wieder. In dieser ganzen Zeit bist du infektanfällig.

Wirf diese Gifte raus, nimm Antioxidantien in ausreichender Menge und trink jede Menge gutes frisches Wasser zum Ausscheiden dieser Substanzen über die Nieren (und nicht über Haut und Schleimhäute!) und lass für ein paar Tage Milchprodukte und Fleisch weg - iss stattdessen zinkreich: Hühnerbouillon,  Haferflocken etc. - dann wirst du schnell wieder gesund.

Das Zauberwort lautet: Vitamin C - hochdosiert. Enthalten in Beeren, Früchten, Säften. Aus Qualitätsgründen am besten getrocknet (Reformhaus) und verstärkt mit OPC. Ich lasse mir Vit. C i.V. von meiner Ärztin spritzen, hilft sofort (Tipp kommt aus den USA).


Effizient kannst du auch gefahrlos (! ) über die Ernährung gegen Viren, Bakterien und sonstige Erreger mit pflanzlichen Mitteln vorgehen (die lassen wenigstens die Darmbakterien an Leben und stärken die Abwehrkräfte):

z.B. mit Grapefruitkernextrakt (Kerne von Grapefruit lasse ich z.B. im Smoothiemixer mit schreddern), Oreganoöl (ätherisch; davon 1 Tropfen auf 1 Einnahmefläschchen mit Pflanzenöl mischen und von der Mischung mehrere Tropfen auf die Zunge tröpfeln) -  (Zwiebeln, Knoblauch, Rettich, Kresse, Ingwer, Zitrone, Majoran, Oregano, etc.).

Verschiedene weitere Rezepte gibt es hier: www.smarticular.net/pflanzen-zur-vorbeugung-gegen-grippe-und-linderung-von-infektionen/.


Gute Besserung!

PS  Ich würde immer noch ein paar Schluck aus meiner Flasche mit kolloidalem Silber nehmen, das ich mir meinem Silbergenerator seit 12 Jahren immer wieder herstelle. Gibt ein gutes Gefühl,  sich bei jeglichen Angriffen von Erregern gefahrlos schützen zu können!

  • Wenn es derselbe Virus ist, also wenn sie sich bei dir angesteckt hat oder ihr euch beide bei derselben Person, dann bist du eine Zeit lang immun und wirst nicht noch einmal an dem gleichen grippalen Infekt erkranken.
  • Wie lange solche Immunität hält und wie schnell sich Erreger verändern, ist von Krankheit zu Krankheit unterschiedlich. Bei einigen Krankheiten, wie z.B. einigen bekannten Kinderkrankheiten, ist man lebenslänglich immun, andere dagegen kann man immer wieder bekommen.
  • Antibiotika bei einem grippalen Infekt ergibt keinen Sinn, weil grippale Infekte durch Viren verursacht werden. Nur in seltenen Fällen droht wirklich eine Superinfektion von Bakterien zusätzlich zu den Viren.

Hallo,

grippale Infekte werden durch Viren übertragen. Dagegen hilft ein Antibiotikum leider nicht; es verhindert jedoch möglich begleitende bakterielle Infektionen.

Die Frage ist, ob sich auch jemand anders um Deine Schwester kümmern könnte. Wenn nicht, solltest Du solange wie möglich warten und streng auf Hygiene achten. Stärke auch Deine körpereigene Abwehr.

Man kann sich innerhalb einer Familie oder auch außerhalb auch mit einem Erkältungs- oder Grippevirus anstecken, wenn man sich nicht direkt um einen Kranken kümmert.

Gute Besserung.

Bei mir konnte man sehen das es Bakteriell ist weil ich verfärbten Schnupfen und Eiter an den Mandeln hatte. Ist es dann zwangsläufig so, dass es bei meiner Schwester auch Bakteriell sein wird?

0

Was möchtest Du wissen?