Bin ich mit 28 (fast 29) Jahren zu alt für eine Ausbildung?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Du liegst mit diesem Alter nicht im Durchschnitt, aber mal ganz ehrlich, was soll's. Du kannst auch jetzt eine Ausbildung machen, wirst es aber bestimmt schwerer haben als Jüngere.
  • Versuche Dich einfach noch besser zu "verkaufen": Was bringst Du "an mehr"  -  auch  für den Betrieb - mit, auch im Vergleich zu Deinen Mitbewerbern und damit Konkurrenten.  Dein Alter hat eben auch Vorteile, wenn Du das, was Du in der Zeit gemacht hast und machen konntest, hier zu Deinem Vorteil nutzt und "richtig verkaufst".
  • Bewerbungsphasen, die offenbar nicht aus der "Pechsträhne" raus wollen, sind immer nervig und können auch depressiv stimmen. Das gehört ggf. auch dazu. Lebe diese Gefühle aus und gib dann erneut Gas.
  • Deine "Stelle" war noch nicht dabei, wird aber noch kommen.
  • Hab (weiter) Geduld und übe Dich in Zuversicht. ;-)

Das wird !!

Vielen Dank für den Stern und alles Gute für Dich und Deine berufliche Planung.

0

Was genau meinst du mit aktuellem Lehrjob?

Mh... entweder haben die Ausbilungsbetriebe sich bereits entschieden oder du bist möglicherweise überqualifiziert?

Generell finde ich, ist es nie zu spät dazu zu lernen, egal ob Aus- Fort- oder Weiterbildung.

Vielleicht wollen die Betriebe auch einfach den jungen Leuten die Chance geben und befinden sich aufgrund deines Alters vielleicht doch in einem Zwiespalt, und tendieren in dem Fall zu jemand anderem.

Hast du denn bereits eine abgeschlossene Ausbildung?

Ja habe bereits eine abgeschlossene Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik und seit letztem Jahr einen Meister. Ich weis der umschwung von Logistik auf Computer ist hart.

0

Naja, ich würde es als ungewöhnlich in deinem Alter bezeichnen, eine neue Ausbildung anzufangen. Wäre ein Studium (Abendstudium oder Vollzeit) eine Alternative?

Ich spiele bereits seit längerem mit dem gedanken eine Abendschule zum geprüfen Java Programmierer anzufangen. Aber ich bin mir nicht sicher ab ich 14 Monate in meiner jetzigen Arbeit noch aushalte und ob ich nacher einen passenden Job finde oder ob ich nur ein weiteres Zeugnis für meinen Kühlschrank habe. Ich meine Ausbildung ist immer noch höher anzusehen als eine Weiterbildung.

0
@OH1234

Mit der Abendschule beweist du dagegen, dass du belastbar bist und dass du gewillt bist, dich weiterzubilden.

Natürlich wird ein Jahr lang Abendschule nicht 3 oder 3/1/2 Jahre Ausbildung ersetzen. Aber du kannst dafür mit mehr Berufs-/Lebenserfahrung punkten. Du musst deine Umentscheidung nur gut begründen können und dich (mindestens) genauso gut verkaufen wie die jüngeren Mitbewerber.

Wenn du große Begeisterung für deine neue Tätigkeit zeigst, sehe ich dein Alter nicht zwingend als Grund, dir eine solche Stelle nicht zu geben. Es gibt doch viele Quereinsteiger in sehr vielen Branchen und Betrieben.

0

Was möchtest Du wissen?