Bin ich mit 16 noch verpflichtet dahin zu ziehen wo meine Eltern auch hinziehen(Mutter zwingt mich, Hilfe)?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mietziehen musst du, ja. Sie darf dich aber nicht einfach im Ausland "aussetzen".

Wenn es nicht gerade ein EU-Land ist, dann ist es zudem kritisch, als dass du diverse Visa-Limits überschreiten könntest. Zumal es grob fahrlässig seitens deiner Mutter wäre, dich einfach so zurückzulassen und ihr – wenn sie es denn tatsächlich macht, und du mit deinem Pass zur Polizei gehst – strafrechtliche Konsequenzen drohen dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sugardaddyx1
06.05.2016, 17:35

Ist nicht ein EU Land!! 

Das hat sie schon mal gemacht als ich 12 war, habe ein Jahr bei Papa gelebt und dort total gelitten!! Davor war ich auf Gymnasium und jetzt habe ich nicht mal ein Abgangszeugnis wegen meinen Problemen.. wegen ihr bin ich doch so und hab mein Leben verbaut und jetzt wo ich wieder anfangen möchte, will sie wieder alles zerstören! Ich kann echt nicht verstehen wieso so etwas erlaubt ist :( könnte so heulen wenn ich daran denke 

0

Du scheinst für Deine Eltern nicht immer einfach zu sein und Schuld sind immer die anderen. Wahrscheinlich wissen sie sich nicht mehr anders zu helfen, weil Du ihnen so viel Sorgen gemacht hast. Und daß Du jetzt doch irgendwann anfangen willst, Dein Leben zu ändern, heißt doch eigentlich, daß Du noch gar nicht angefangen hast. Ich hoffe für Dich, daß Du es geschafft hast, hierzubleiben. Und daß Du dann wirklich etwas hinkriegst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist noch nicht volljährig, also darf Deine Mutter entscheiden, wo Du zu leben hast.

Du kannst Du ja trotzdem mal im Jugendamt beraten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht redest Du mal in Ruhe mit Deiner Mutter und Deiner Schwester! Vielleicht ist es möglich,das Du bei Deiner Schwester bleiben kannst. Aber eigentlich hat das letzte Wort Deine Mutter,noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was die Rechtslage angeht, da wirst du nicht viel dagegen machen können?

sie hat immer noch das sagen, bis du volljährig bist!

nur die Art u. Weise, wie sie es macht ist nicht in Ordnung, also müßt ihr miteinander reden!

Ich denke, sie weiß, daß du nicht einverstanden bist u. macht es deswegen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch bist Du noch nicht volljährig und so gesehen darf sie das.

Ich würde trotzdem zum Jugendamt gehen und das so erzählen. Vielleicht gibt es einen anderen Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Butter bei die Fische = Ausland ist = ? Welche Staatsbürgerschaft?

Zwangsheirat steht im Raum? (Nichts ist unmöglich!)

Hilfe für Minderjährige

Muss eine Minderjährige in einer akuten Gefahrensi-

tuation die Familie verlassen, sind zusätzlich noch

weitere Schritte notwendig:

Das

Jugendamt

muss eingeschaltet und eine

Inob-

hutnahme

nach § 42 SGB VIII (8. Sozialgesetz-

buch) veranlasst werden. Es gibt zwei Fallkonstel-

lationen für eine Inobhutnahme:

Nach § 42 Abs. 1 Nr.1 iVm. Abs. 2 SGB VIII ist

das Jugendamt verpflichtet, die Minderjährige

in Obhut zu nehmen, wenn sie darum bittet.

Inhaltlich und formal sind an diese Bitte keine

Voraussetzungen zu knüpfen. Das Jugendamt

hat nicht zu prüfen, ob es aus seiner Sicht die-

sen Wunsch für begründet und sinnvoll hält, es

kommt allein auf den Entschluss der Minder-

jährigen an. Das Gesetz geht davon aus, dass

Jugendliche, die um Inobhutnahme bitten, sich

in einer Problem- und Krisensituation befinden.

Somit kann jede schutzbedürftige Jugendliche

sich auch allein an das Jugendamt wenden und

dieses Recht in Anspruch nehmen.

Weiter hat das Jugendamt die Befugnis, eine

Minderjährige in Obhut zu nehmen, wenn eine

dringende Gefahr für das Wohl des Kindes oder

des Jugendlichen die Inobhutnahme erfordert

(§ 42 Abs. 1 Nr. 2, 8a Abs. 3 SGB VIII).

https://frauenrechte.de/online/images/downloads/ehrgewalt/Hilfsleitfaden.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sugardaddyx1
06.05.2016, 17:44

Mit Ausland meine ich die Türkei. 

Und ehrlich gesagt könnte ich mir Zwangsheirat sogar vorstellen ich würde zurzeit wirklich alles erwarten, da sie mich schon mal gezwungen hat ins Ausland zu gehen! Wegen ihr hab ich mein Leben verbaut und wo ich wieder anfangen möchte macht sie wieder das selbe!! Ich hab mir geschworen dass ich nie wieder in der Türkei leben werde, NIE WIEDER !! 

Ich weiß einfach dass es mich nicht glücklich machen wird, Gott könnte so k.tzen wenn ich jetzt daran denke 😞 Ich werde mich weigern mit ihr zu gehen, juckt mich nicht wie viel Geld sie für diese Tickets gegeben hat ..... Und danke für deine Antwort .... 

0

Da Du noch nicht volljährig bist kann Deine Mutter Dich zwingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Recht hat sie, und wenn sie dich aus Erzieherrischen Gründen bei deinem Vater lässt ...... Pech für dich! Geh zum Jugendamt, und sag deinen Verdacht. So wirst du villt. aus der Familie genommen, deine Mutter hat Ruhe, und du lernst was für's Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sugardaddyx1
06.05.2016, 17:56

Pech für mich? Also findest du es normal das ein 12 jähriges Kind was gerade von ihrem Vater verlassen wurde wieder zu ihm geschickt wird?? Das sie da nichts anderes als Gewalt und Bedrohungen sieht??? Das sie da schon förmlich eingeschlossen wird????? Haha, ich war noch neu aufm Gymnasium, war leicht depressiv wegen Papa wollte aber trotzdem weitermachen. was hat sie gemacht? ohne mich zu fragen hat sie mich einfach zu ihm geschickt, aber stimmt ist ja mein Pech 😂 bitte rede nicht wenn du die Hintergründe nicht weißt, du verstehst jetzt hoffentlich wieso ich so ausraste und Angst davor habe. Aber neee warte, ich habe das doch verdient, schließlich hat sie ja die Schnau.e voll ne :-)))

0

Was möchtest Du wissen?