Bin ich meine sozialphobie wirklich los?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Artus,

ich habe auch eine Sozialphobie, bin zwar nicht computersüchtig per se, verbringe aber fast meine ganze Zeit zuhause und am PC. Ich bin auch schwul und selbst vier Monate in der Psychiatrie haben mir mit der Sozialphobie nicht geholfen. (ich hatte aber auch noch andere Probleme)

Die Phobie an sich ist nicht heilbar aber beherrschbar mit einer Verhaltenstherapie o.ä. die man regelmässig besucht, am besten jede Woche. Zudem darf man sich selbst nicht aufgeben und es immer wieder versuchen auch wenn es immer wieder das selbe ist. Manchmal lerne ich in der Therapie Skills die ich anwenden kann und dies hilft ungemein. Trotzdem ist es ein langer Weg aber das ist es wert. 

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Artus60
05.02.2017, 15:46

Ich hasse diese Gesellschaft

0

Hallo

Ich habe selber eine Sozialphobie und schreibe andauernd Psychologen an, die aber nie antworten.. ich weiß das es lange dauernd wird bis ich diese Phobie nicht mehr habe..
lass die helfen sei froh das dir geholfen wird.. viel Glück weiterhin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Artus

Ich dachte mir vorhin schon so etwas (mit den schwarzen Klamotten und so)

Natürlich brauchst du Hilfe und ganz besonders viel Aufmerksamkeit für längere Zeit. Ob das die Klinik leisten kann ?

Dir fehlt ein Mensch an deiner Seite, ein Mensch der dich liebt, zu dir aufschaut, dich mitreißt, eine Freundin.

Aber das weißt du ja selbst.

Dieser Mensch könnte dich aus dem Tal holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Artus60
05.02.2017, 13:44

Freundin? Nein ich bin Schwul. Und nein es ist eine Akutklinik die ist nicht für lange Zeit.

0
Kommentar von Michele997
12.02.2017, 18:55

Ich habe selber einen festen Freund seit einem halben Jahr, aber er kann auch nicht viel helfen...
da muss schon Professionelle Hilfe ran

0

Was möchtest Du wissen?