Bin ich Mastrubations süchtig?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

  • Nein, ein Suchtverhalten liegt hier sicherlich nicht vor. Masturbieren ist prinzipiell erst einmal ungefährlich und auch häufige Selbstbefriedigung führt nicht zur Sucht. Du könntest gewiss auch mal ohne und solltest das vielleicht einfach mal ausprobieren, um die selbst die Sorge darum zu nehmen.
  • Stress abzubauen durch Masturbation ist völlig in Ordnung und keinesfalls ein Problem. Es ist doch schön, wenn du einen Weg gefunden hast, Stress abzubauen. Da musst du kein schlechtes Gewissen haben.
  • Ich sehe nur einen kritischen Punkt bei deinem Verhalten, und zwar, dass du Masturbation vielleicht etwas zu langweilig, routinehaft und zu wenig erfüllend betreibst und es deswegen auch so oft benötigst. Versuche mal mit den nachfolgenden Tipps noch erfülltere Höhepunkte zu erleben. 
  • Im Mittelpunkt der Masturbation sollte nicht die körperliche Stimulation stehen, sondern das Kopfkino -- ohne geht kaum etwas. Stelle Dir Szenarien und Situationen vor, die Dich sexuell erregen. Die Gedanken sind frei, nichts ist im Traum verboten. Träume Dich hinein, stell Dir alles detailliert vor, mit wem, wie, wann, warum, mit Liebe oder ohne, was immer dich gerade toll erregt und berühre Dich dann passend dazu. Du wirst sehen, mit dem passenden Kopfkino klappt auch die Selbstbefriedigung.
  • Die meisten Mädchen befriedigen sich durch Stimulation der Klitoris. Die meisten vermeiden dabei die direkte Berührung und reiben die Klitoris mit Hilfe der Klitorisvorhaut oder der inneren Schamlippen. Sie führen kreisende oder wippende Bewegung um die Klitoris herum oder über die Klitoris rüber aus. Spiele etwas herum mit verschiedenen, ruhigen, kreisende Bewegungen. Außerdem genießen es die meisten Mädchen, passend zum Kopfkino auch ihre erogenen Zonen wie Brüste, Venushügel und die Innenseiten der Oberschenkel zu berühren. Auch die Berührung von Damm, Scheideneingang oder inneren oder äußeren Schamlippen gehört dazu -- alles wie es Dir gefällt und gerade zum Kopfkino passt. Erforsche einfach Deine Intimzone, Deine erogenen Zonen und Deine körperlichen Reaktionen. Sieh es als Spiel und mach es aus Spaß, erzeuge keinen Druck, sondern lebe damit einfach Deine sexuellen Phantasien aus.
  • Masturbation ist uneingeschränkt natürlich, gesund und normal. Fast ausnahmslos alle Menschen tun es seit ihrer Pubertät und bis ins hohe Alter. Es geben vielleicht nicht alle zu, aber es machen quasi alle. Selbstbefriedigung ist ein verbreitete und natürlicher Bestandteil des menschlichen Lebens.

Ja, da ist das "schwache Geschlecht" klar im Vorteil! Sie können nicht nur viel öfter wie wir, manche können auch "mehrfach" - hintereinander - sprich multiple, und sie können auch auf verschiedene Arten kommen! (klitoral, vaginal -  G-Punkt oder kombiniert)

Zudem soll der/die weiblichen Orgasmen auch um einiges schöner, intensiver sein - auf den ganzen Körper ausstrahlen! (Ganzkörperorgasmen - beim weiblichen Orgasmus "schnappt" der Muttermund nach dem Sperma und erhöht dadurch die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft!)

Ich finde das ist nur gerecht, wenn man nur daran denkt, wie viel Schmerzen sie bei Mutter werden ertragen müssen!




Ich finde in deinem Alter ist das normal. Gut für deinen Hormonhaushalt und gut damit du deinen Körper richtig kennenlernst! Warum soll es zum Stress abzubauen nicht gut sein?

Solang du es tust weil du es willst und nicht weil du das gefühl hasst das du es musst und wenn du auch ohne kannst ist es keine Sucht.

Ach... Es schadet dir ja nicht. Im Gegenteil. Also ich finde es immer so lange okey, wie es einem nicht schadet.... Und da hast du bei dem Thema großen Spielraum :D ..
. naja... Irgendwann wird das sicherlich auch nachlassen. Aber solange es dir Spaß macht ist doch alles gut ;)

Und ich dachte, ich mache es schon oft mit mein 1mal pro Tag :'D naja ist aufjedenfall gesünder als rauchen :b

Aber wie machst du das so oft, ohne bemerkt zu werden ?:) und wird das nicht langweilig? Und anstrengend?:D zumindest kann es mir als junge anstrengend werden :D

Wenn Du alles kannst, bist Du vermutlich nicht süchtig. Es bleibt nur die Frage, warum Du hier überhaupt fragst.

Im Alter nimmts dann wieder ab ..also ... Nutze die Zeit ^^

Ich betitel Dinge eigentlich nur als Sucht die mir unmittelbar als auch indirekt schaden. Ob Masturbation dir Konsequenzen bereitet weißt nur du. 

Wenns um selbstbefriedigung geht, komemtieren auf einmal alle ^^.
Zum stress abbauen ist es nicht ok, aber sonst gehts.
Du kannst es dir auch abgewöhnen.
Wenn ich merke das es zu oft wird, lass ichs einfach mal ne woche und dann ists wieder normal.

Normal= alle 2 Tage

warum ist es zum stressabbau nicht okey?

0

Weil, wenn du etwas regelmäßig zum Stressabbau betreibst es ziemlich schnell zu einer echten ^Sucht^ führt. Wie zum beispiel bei Zigaretten.

0

Und das soll dein Ziel sein? ;)

Was möchtest Du wissen?