Bin Ich Magersüchtig?Ich verzweifel!:(?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja, das spricht deutlich für eine Essstörung. Dein Gewicht ist zwar noch normal, aber das wird nicht so bleiben.

Alles, was Du schreibst, deutet daraufhin. Das Untergewicht ist ja nur die letzte Folge der Magersucht. Dass Du Dich ins Untergewicht hungern willst, ist ja schon der Weg dahin. Außerdem isst Du viel zu wenig ( 100-500 kcal hatten KZ-Häftlinge - ich denke Du weißt, wie die nach einem halben Jahr aussahen!), Du hast Panik vorm Zunehmen und Dein Denken dreht sich nur ums Essen. 

Sprich mit Deiner Psychologin darüber. Mehr als in Behandlung gehen kannst Du erstmal nicht.

Liebe sandra135,

für mich hört sich deine Situation nach einem Teufelskreis an in dem du gefangen bist. 

Erstens hast du das falsche Bild vom BMI, denn wenns nach dem ginge wären alle Bodybuilder übergewichtig und Menschen die über 1,80m groß und normal gebaut sind untergewichtig.

Zweitens Stars schummeln meistens bei ihrem Gewicht.

Drittens heißt es essen macht Glücklich, ergo macht wenig essen Unglücklich.

Während du deinen Stars nacheiferst und ihren BMI unterbieten willst verzichtest du auf vieles, das viele verzichten macht dich unterbewusst unglücklich und depressiv, dein Körper reagiert darauf mit Fressanfällen weil wenn du etwas leckeres isst dein Körper kurzzeitig Glückshormone ausschüttet. Aber weil du denkst das du dann sofort wieder zunimmst wirst du unglücklicher...

Du musst dir darüber bewusst werden, dass du dich bis zu deinem 19 Lebensjahr noch im Wachstum befindest und unbedingt  deinem Grundumsatz (plus 300-500kcal wenn du Sport machst) zu dir nimmst.

Such zusätzlich zu deinem Psychologen noch einen Fitness- und Wellness Coach auf und stell mit ihm einen Ernährungsplan auf.

Er wird dir dann wahrscheinlich sagen, dass du Proteine in Form von Hühnerbrust, Eiern, Quark oder Käse zu dir nehmen sollst, da dein Körper beim Versuch dich runter zu hungern nicht das Fett sondern die Muskel verbrennst. Aber wenn du vor dem schlafen gehen ausreichen Proteine zu dir nimmst, dann wird das Protein von den Muskeln während dem Schlafen verarbeitet. Die Energie (kcal) die dafür benötigt wird holt sich der Körper aus den Fettreserven. Das heißt du kannst dich schlank essen^^

Ganz wichtig ist das du das mit dem BMI vergisst, wichtiger ist der Körperfettanteil (KFA). Mit 15 Jahren ist ein KFA von 20-30% normal, erst wenn man älter ist und der KFA höher ist kann man Probleme mit dem Herz bekommen.

Die Stars mit ihrem niedrigen BMI denen du nacheiferst haben nie einen KFA unter 19-15%, denn dafür verbringt man täglich 6 Stunden im Fitnessstudio.

Zum Vergleich: ein Bodybuilder mit 25 Jahren, 1,70m Größe und 90kg hat am Tag eines Wettbewerbs einen KFA von ca. 4%. Da sieht man jede Blutwähne unter der Haut abgebildet. Nach dem Wettbewerb Futtert er sich wieder auf einen KFA von 15-20% rauf damit er genug Energiereserven fürs Training hat.

Durch die richtige Ernährung kannst du dich Satt und Schlank essen.

Satt essen und dabei abnehmen macht gesund und glücklich.

Wer gesund und glücklich isst, der ist weder Magersüchtig noch Depressiv  und braucht auch keinen Psychologen.

Ich hoffe das hat dir mehr geholfen als all die "Geh zum Psychologen" antworten. Sie haben damit zwar nicht Unrecht, aber in erster Linie gibts dort eine Gesprächstherapie und dann werden dir gegen die Depression Glücklichmacher verschrieben. 

Also nochmal:

Such zusätzlich zu deinem Psychologen noch einen Fitness- und Wellness Coach auf und stell mit ihm einen Ernährungsplan auf.

In diesem Sinne alles Gute!!

Das klingt als hättest du alle möglichen Symptome der Anorexie irgendwo abgeschrieben. Du hast definitiv ein Problem, das du angehen solltest.

Gut ist doch schon mal, dass du eine ambulante Therapie beginnst. Manche schaffen es damit, manche brauchen aber auch den Break durch einen Klinikaufenthalt.

Es liegt letzten Endes an Dir und Deiner Einsicht der Krankheit. Ohne den Willen gesund zu werden und deine konsequente Mitarbeit daran, wird es ambulant wie stationär schwer.

Sprich offen mit deiner Psychologin. Oder zeige ihr deinen Post, wenn du Probleme hast es ihr zu sagen. Thematisieren musst du es, wenn du gesund werden willst und sei froh, dass du schon einen Ansprechpartner hast. Andere beginnen zu dem Zeitpunkt erst zu suchen.

Liebe sandra135,

da Du gerade selbst fast alle bekannten Symptome einer Magersucht aufgezählt hast und Dir das sicherlich auch bewusst ist: ja, du bist magersüchtig bzw. zumindest massiv essgestört und deshalb offensichtlich auch in Therapie.

Sprich mit deinem Therapeuten darüber und führe Deine Therapie fort. Es gibt einen Ausweg aus der Magersucht, aber dafür musst Du kämpfen! Offensichtlich hast Du aber auch viele Freunde an Deiner Seite, die Dich dabei unterstützen! :) Das macht doch sicherlich Mut, oder?

Du schaffst das! Alles Gute!

Vielleicht ist es bei dir einfach eine Phase. Du bist jedenfalls nicht untergewichtig. Deine Gedanken sind einer Magersüchtigen ähnlich. Aber dass du jetzt selber fragst, ob du magersüchtig bist, zeigt, dass du es möglicherweise nicht bist, weil Magersüchtige keine Krankheitseinsicht haben, auch nicht, wenn sie schon im Krankenhaus sind. Mach dir keine Sorgen.

Du bist Machtsüchtig. Jeder Gefangener in Nordkorea bekommt mehr essen wie du. Ich würde einen Psychologen aufsuchen.

Bist du definitiv.

Ja, du bist Magersüchtig. Suche dir bitte umgehend Hilfe, denn nicht nur der Tod deshalb ist grausam, sondern auch der Weg dorthin, glaub mir.

Ich wünsche dir Alles Gute.

PS: Will dir jetzt wirklich nicht Nahe treten und meine es auch nicht böse, aber findest du, es ist eine gute Idee sein rl Profilbild hier reinzustellen? Ignoriere das einfach, wenn du es so willst, wie es ist. Wie gesagt, meine es nicht böse.

Hilfe?

sie ist doch schon in Behandlung!

0
@Wonnepoppen

Wie ich rausgelesen habe aufgrund ihrer Suizidversuche. Kann mich auch irren, dann überliest man es halt!

0

du bist doch bereits in Behandlung?

das sollte eigentlich schon mal eine Antwort auf deine Frage sein?

Warum frägst du das die Psychologin nicht, oder hast du schon u. nicht die Antwort bekommen, die du möchtest?

auf alle Fälle hast du eine Eßstörung!

Was möchtest Du wissen?