Bin ich links oder bin ich rechts und warum ist diese Definition in unserer Gesellschaft so wichtig?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Extreme werden deshalb Extreme genannt, da sie in ihrer Einstellung so extrem sein, dass eine Diskussion sie nicht mehr erreicht.

Die Definition ob rechts oder links ist mehr oder weniger willkürlich. Die Demokraten in den USA gelten als links. In Deutschland wären die wohl nicht mal im rechten Flügel der SPD, sondern eher an der Grenze zwischen CDU und FDP oder zwischen dem sozialen Flügel der CDU und dem Rest der CDU.

Niemand ist rechts oder links. Jeder Mensch ist einzigartig und jeder nicht ganz verbohrte Extremlinke oder Extremrechte hat auch Sympathien für die Ideen des Gegenüber, aber da es bei Extremen nur Schwarz oder Weiß gibt, kann man nicht dazu stehen.

Da stimme ich dir zu.
Ich finde es nur sehr tragisch, dass es mehr und mehr "Extreme" gibt, die eine sachliche Diskussion verhindern.
Und gleichzeitig, dass Menschen mit linken oder rechten Positionen in die extreme Ecke zu unrecht gestellt werden.

2
@Soshiba

Ab wann ist man den ein Extremist? Wenn man extremes sagt, wenn man es nur denkt, wenn man es ernsthaft anstrebt?

Was ist man, wenn man sagt, ich bin zwar kein Extremist, aber ich finde manche extreme Idee gut?

Was bin ich, wenn ich dafür bin, dass wir Kriegsflüchtlinge und Asylsuchende aufnehmen?

Was bin ich, wenn ich aber der Meinung bin, dass wir diese nicht in mitten unserer Bevölkerung unterbringen, sondern in Lagern? Wir versorgen sie mit Lebensmitteln und mit Konsumgütern. Es gibt Pflichtunterricht in Deutsch, deutscher Geschichte und in Gemeinschaftskunde. Es wird auch die Möglichkeit geben einen Handwerksberuf zu erlernen. Die Vergütung landet jedoch auf einem Sparkonto und wird erst bei der Rückführung ausgezahlt.

Bin ich in diesem Fall rechts? Ich will die Flüchtlinge ja nicht in meiner Gesellschaft und ich will sie schnell wieder weghaben.

Bin ich links? Ich bin ja bereit alle Flüchtlinge aufzunehmen und Ihnen einen menschenwürdiges Leben auf unserem Lebensstandard zu bieten.

1

Die Begriffe "links" und "rechts" innerhalb des demokratischen Spektrums sind meiner Meinung nach inzwischen obsolet. Ich z.B. habe im Laufe meines Lebens schon CDU, SPD, Grüne und die Linke bei Regional-, Bundestags- und EU-Parlamentswahlen gewählt.

Nur bei Parteien der sozialen Kälte wie FDP und AfD oder bei Extremisten wie NPD, KPDML oder der Vierten Internationale würde ich nie mein Kreuz machen.

Solange Politiker auf dem Boden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung stehen und sich für alle Menschen in ihrem Wahlkreis voll und ganz einsetzen, sind sie für mich wählbar, egal welcher demokratischen Partei sie angehören.

?

Wieso "lässt" die Bevölkerung sich spalten? Wer konkret tut das denn? Und wieso wäre das unnatürlich?

Wann hätten wir denn eine politisch homogene Bevölkerung gehabt...?

Die Bildung von kontroversen und konträren politischen Lagern sind aus der Sicht der Bevölkerung nicht die Ausnahme, sondern die Regel, nicht das Problem, sondern die Basis für Lösungen, nichts Böses, sondern gut! :-)

Wer keinen Standpunkt in diesem Zusammenhang hat, hat auch keine Meinung und kein Interesse an Politik. Warum sollte nun ausgerechnet Meinungsbeliebigkeit und Positionslosigkeit verheldet werden? Die trägt nun wirklich rein gar nichts zur Lösung von Problemen bei.

Ich habe mich doch nicht beschwert, dass es Kontroversen in der politischen Landschaft gibt.
Ich kritisiere, dass linke und rechte Parteien ins Extreme gestellt werden und dadurch eine Diskussion auf einer sachlichen Ebene nicht möglich ist. 
"Mit Nazis kann man nicht diskutieren"
"Mit links-grün-versifften Gutmenschen kann man nicht diskutieren"
Genau dort sehe ich das Problem, dass eben NICHT diskutiert wird.

"Warum sollte nun ausgerechnet Meinungsbeliebigkeit und Positionslosigkeit verheldet werden?"
Ja warum sollten sie? Hat dies Bezug zu meiner Frage?

Den Part in dem ich eine politisch homogene Bevölkerung gefordert habe, können Sie mir gerne nennen.

1
@Soshiba

Lies dein Intro: Die deutsche Bevölkerung lasse sich spalten. Das setzt ein Subjekt voraus, dass das tut und einen Zustand, in dem sie mal nicht "gespalten" gewesen wäre.

Ansonsten markiert die Behauptung, man könne mit einem bestimmten politischen Lager nicht diskutieren, selber noch keinen Extremismus. Das kann ja durchaus so richtig sein... Und selbst, wenn es falsch wäre, wäre das alleine noch kein Ausdruck von "Extremismus".

Im Weiteren wird doch permanent zwischen den Lagern diskutiert, die ganzen Talk-Runden basieren doch gerade darauf!

0
@atzef

Das setzt kein "konkretes Subjekt" voraus.

Deutschland ist also nicht sozial und politisch gespalten?
Die Schere zwischen Arm und Reich geht nicht weiter auseinander? Die Chancengleichheit bei Bildung existiert und jeder hat die gleichen Chancen? Der Hass gegen Ausländer und der Hass gegen Rechts steigt nicht in der Bevölkerung?
Wer konkret tut das? Die Politik? Die Gesellschaft selbst? Die Populisten? 
Sagen sie es mir doch konkret was Sie hören möchten :-)

Sie scheinen die Gesellschaft nur schwarz und weiß zu sehen.
Entweder ist die Gesellschaft politisch homogen oder bereits gespalten. Dass sich eine Gesellschaft weiter spalten kann, liegt außerhalb Ihrer Vorstellungskraft?

Anstatt das Intro einer Frage zu lesen, empfehle ich die ganze Frage zu lesen bevor Sie mit solchen Antworten Ihre und meine Zeit verschwenden.

0
@Soshiba

"Lassen" setzt immer ein Subjekt voraus, das "lässt". Dinge und Strukturen können nunmal nicht von alleine handeln oder etwas entscheiden. Du druckst hier einfach mit Großspurigkeit und schlechtem Benehmen um die Plausibilität und Voraussetzungen deiner Aussagen herum.

In deiner Frage sprichst du nur die politische Spaltung an und behandelst sie als etwas Neues. Jetzt schiebst du weitere Dimensionen der Spaltung nach und räumst ein, dass diese Spaltungen nicht neu sind.

Zu dieser Einsicht willte ich dir verhelfen. :-)

0
@atzef

Sie können mir zu nichts verhelfen, wenn sie von der Fragestellung  anscheint überfordert sind und von ihrer eigenen Interpretation ein Bein gestellt wird.
In wie fern behandel ich die politische Spaltung als etwas neues?
Es ist Ihre Interpretation.

Andere haben meine Fragestellung verstanden im Gegensatz zu Ihnen. Vielen Dank für Ihre Mühen und Anschuldigungen.

0
@Soshiba

Du bist halt auch so ein Dampfplauderer, der sich gerne über Gott, die Welt und die Menschen beklagt, sich aber ungern an der eigenen Nase packt. :-)

0
@atzef

Amüsante Analyse. Es ist als würde man mit einem Narzissten schreiben. Viel Glück in Ihrem Leben.
Vielleicht reicht es ja im nächsten Leben für das Psychologie-Studium bei Ihnen :-)

0
@Soshiba

Mängel an Kreativität und am Ohr musst du hier nicht dokumentieren.

0

Deutsche Parteien von Links nach Rechts?

Hallo brauche für ein Vortrag die Deutschen Parteien von Links nach Rechts geordnet könnt ihr mir helfen? Also Links mitte Rechts.

...zur Frage

ist die afd rechtsextrem oder nur das neue konservativ?

ich frage, weil der politische Konsens ja ziemlich links ist und sich das generelle politische Spektrum immer weiter nach links verschoben hat. Ist die Wahrnehmung der deutschen so stark getrübt, dass vermeintlich rechte Parteien eigentlich gar nicht rechts sind?

...zur Frage

Warum will unsere Regierung keine richtigen Volksentscheide wie es sie in so vielen anderen Staaten auch schon längst gibt?

Ja ich weiß, unsere Regierung hat momentan ganz andere Probleme, zu Recht wie ich finde. Diese Regierung und vor allem diese Kanzlerin des Unrechts ist wohl die schlimmste die Deutschland jemals hatte.

Dennoch möchte ich gerne wissen, wieso diese Regierung dazu noch gegen echte Volksentscheide ist?

Was gibt es besseres, als die gesamte wahlberechtigte Bevölkerung zu befragen was bestimmte Themen angeht? Klar kann man nicht zu allem und jeden Volksentscheide machen, aber in den meisten Angelegenheiten schon!

Es gibt meiner Meinung nach fast keine Nachteile, sondern sehr viele Vorteile was Volksentscheide angeht. Nach einem Volksentscheid kann keiner mehr sagen, dass man Politik gegen die Bevölkerung macht, weil ja alle wahlberechtigte abstimmen können und es meistens nur ja oder nein gibt!

Manche behaupten ja, dass Volksentscheide für die Bevölkerung viel zu kompliziert wären und man nicht einfach die gesamte Bevölkerung befragen könnte. Ach ja, wieso eigentlich nicht?

Ist es denn nicht eine Unverschämtheit, der gesamten wahlberechtigten Bevölkerung einfach zu unterstellen, dass sie zu dumm für Volksentscheide ist?

Und ist es nicht die Aufgabe der Politik, bei einer anstehenden Volksentscheidung dies der Bevölkerung dann genau zu erklären welche vor und Nachteile eine Entscheidung hat? Es ist ja nicht so, dass die Bevölkerung abstimmen soll und vorher wird die Bevölkerung nicht aufgeklärt um was es eigentlich geht.

Mit Volksentscheide wäre dann wieder viel mehr politische Nähe zur Bevölkerung vorhanden, weil die Politik und die einzelnen Parteien ja die Bevölkerung für sich gewinnen wollen bei allen Volksentscheidungen und nicht immer nur Wahlkampf machen kurz bevor die Bundestagswahl oder Landtagswahlen anstehen. Es wäre somit eine viel dynamischere Politik und keiner kann mehr mit der Ausrede ankommen, es würde Politik gegen die Bevölkerung gemacht!

Frankreich, Großbritannien, die Schweiz und viele andere Länder haben schon unzählige Volksentscheide gemacht aber Deutschland will einfach nicht modern und vor allem demokratischer werden. Warum nicht?

Was in so vielen Staaten möglich ist und eigentlich schon zur Normalität gehörte, wieso ist sowas in Deutschland nicht möglich?

Warum wird die deutsche Bevölkerung immer nur für blöd verkauft und gilt denn in der deutschen Politik immer nur das Wohlergehen der Politiker anstatt das der Bevölkerung, weil durch Volksentscheide würde den Alt-Parteien ja aufgezeigt, dass diese permanent Politik gegen die eigene Bevölkerung macht wenn Volksentscheide dann zeigen was wirklich sache ist! Das was aktuell in Deutschland abgeht, kann doch von der Bevölkerung so niemals gewollt sein und daher meine zwei Fragen:

WAS SPRICHT GEGEN VOLKSENTSCHEIDE IN DEUTSCHLAND UND WARUM GIBT ES DIESE NICHT SCHON LÄNGST? WAS IST MIT DEN GANZEN VORTEILEN DIE VOLKSENTSCHEIDE IN DEUTSCHLAND BRINGEN WÜRDE, IST DAS DEN GEGNERN DER VOLKSENTSCHEIDE EINFACH ALLES EGAL?

Schönen Gruß an alle Demokraten!

...zur Frage

Ist spiegeltv eher links oder rechts?

Wie ist die politische Orientierung von denen

...zur Frage

Ist es schlimm, wenn man keine politische Einstellung hat?

Also wenn man weder links noch rechts ist???

...zur Frage

Ziele der Parteien links,rechts und mitte?

Hey also schreibe morgen eine arbeit und da soll man die Ziele unserer demokratie in deutschland wissen außerdem dem auch die ziele der parteien die rechts links und in der mitte sitzen :) vielen dank schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?