Bin ich lesbisch oder was ist los mit mir?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Ok, also eins nach dem Anderen.

Über sexuelle Orientierungen allgemein

welche sexuelle Orientierung du hast, kann dir niemand sagen. Das kannst nur du wissen. Aber vielleicht kann ich dir auf dem Weg ein paar Hinweise geben.

Die sexuelle Orientierung besagt, zu welchem Geschlecht man sich sexuell hingezogen fühlt. Und das ist alles.

Aber: Alles ist ein Spektrum! Auch Bisexuelle fühlen sich meistens etwas mehr zu einem Geschlecht hingezogen, oder auch Hetero-/Homosexuelle finden vielleicht mal eine Person von dem Geschlecht attraktiv, auf das sie normalerweise nicht stehen. Alles möglich...

Es gibt eigentlich zwei Kriterien, an denen du erkennst, welche Orientierung du hast. Du musst "nur" erkennen, ob das auf Frauen, Männer, andere, manche, keine oder beide zutrifft.

Von wem wirst du sexuell Angezogen? In wen verliebst du dich?

Ein paar übliche Beschreibungen wie sich das anfühlt beinhalten: man will die Person küssen, mit ihr Sex haben, man hat einen schnelleren Herzschlag, sexuelle Phantasien mit der Person, "Schmetterlinge im Bauch", sexuelle Erregung um die Person, Wunsch die Person nackt zu sehen oder sie zu berühren/ihr nahe zu sein, (Wunsch bei ihr zu sein, die Stimme zu hören, Nervosität und Glück wenn man von der Person angeschrieben oder angesprochen wird, Sehnsucht wenn die Person nicht da ist, die Person als Mittelpunkt der Gedanken*)....

*) eher romantische als sexuelle Anziehung

Natürlich ist das von Person zu Person anders, manche beschreiben das ganz anders, aber das ist so das, was ich als üblich gelesen und gehört hab...

Bei wem hast oder hattest du diese Gefühle bisher? Oder ein paar davon?

Grob gesagt: (nur) beim gleichen Geschlecht=homo, (nur) beim anderen Geschlecht=hetero, bei mehreren Geschlechtern=bi/pan, bei niemandem=asexuell.

Zu Attraktivität:

Es gibt verschiedene Arten von Anziehung, nicht nur die sexuelle: Es gibt romantische Anziehung, ästhetische Anziehung, sensuelle, platonische, ...

Ästhetisch von einer Person angezogen zu sein, heißt einfach, dass man sie hübsch / gut aussehend findet, ohne sexuelle Gedanken.

So ist das z.B. bei mir: Ich bin asexuell, ich spüre keine sexuelle Anziehung zu anderen Menschen. Trotzdem gucke ich auch mal Leuten hinterher, bin total fasziniert von ihnen, finde sie wunderschön. Das ist dann ästhetische Anziehung und heißt nicht, dass ich hetero-/bi-/homosexuell bin, weil ich mich ja eben nicht sexuell zu ihnen hingezogen fühle.

Und noch was zum Thema verlieben / Beziehung wollen

Es gibt nicht nur die sexuelle, sondern auch die romantische Orientierung. Jeder Mensch hat beides, bei den Meisten überschneiden sie sich (also ein heterosexueller ist meist auch heteroromantisch), aber eben nicht immer. Mit wem man eine Beziehung haben will oder nicht, also zu wem man sich romantisch hingezogen fühlt, sagt die romantische Orientierung aus. Man kann hetero-, homo-, bi-, aromantisch oder etwas anderes sein... Und dann kann es eben durchaus auch sein, dass man z.B. heterosexuell und biromantisch ist, also sich sexuell zu einem, aber romantisch zu zwei Geschlechtern hingezogen fühlt.

Tipps zum Schluss

Geh in dich, lass dir Zeit, probiere vielleicht auch nach Möglichkeit und Wohlbefinden einfach mal ein bisschen rum. Vielleicht ist es nur eine "Phase", in der Pubertät gibt es oft auch eine größere sexuelle "Experimentierfreudigkeit". Es kann aber auch sein, dass du eine andere sexuelle Orientierung hast. Was auch immer es ist und was auch immer du fühlst: Es ist ok. Du bist ok! Und: Es sind deine Gefühle, und du musst dich auch nicht in eine Schublade stecken!! Das Wichtigste ist, dass DU dich wohl fühlst und glücklich bist. Wenn du dich verliebst, dann verliebst du dich und wenn du dich zu jemandem sexuell hingezogen fühlst, dann ist das so - das kannst du eh nicht beeinflussen! ;)

Liebe Grüße

Ich denke mal, Du hast dir deine Frage schon selbst beantwortet.

Im Zweifelsfall solltest Du es einfach mal ausprobieren, um Dir selbst ganz sicher zu sein.

Probier es doch einfach aus? Was wäre denn so schlimm daran, wenn du auf Frauen stehst?

Möglicherweise ist die Realität mit einem Mann auch gar nicht so eklig, wie du dir das vorstellst (da durch Erregung Ekelgefühle verringert werden, gibt Studien dazu). Aber vielleicht stehst du auch auf beide und bist Bi. Wäre auch nichts Schlimmes dran ;)

Alles wäre super wenn ich auf Frauen stehen würde, ich habe nur Angst das das Kopfkino besser ist als die Realität. Mit Männern war es es eben genauso, die Vorstellung fand ich gut aber als es dann soweit war fand ich das so eklig und abstoßend. Ich hab nur angst das mir das zeigen würde das ich auf gar nichts stehe. Ich hoffe du verstehst was ich meine.

0
@gikari

Ah so rum. Mein Rat bleibt trotzdem der gleiche, wenn du es nicht ausprobierst, wirst du es nicht erfahren. Bezüglich dem "mit Männern war es genauso": War das "nur Sex" oder hast du das mit einem Mann ausprobiert, den du wirklich mochtest? Das macht für viele auch nochmal nen Unterschied.

0

Bin ich in beste Freundin verliebt( bin einMädchen)?

Hallo Leute!

Meine beste Freundin und ich sind richtig gut befreundet& vertrauen uns alles an. Nur gibt es neuerdings ein Problem. Ich glaube nämlich,dass ich mich in sie verliebt habe. Ich fühle mich körperlich einfach zu ihr hingezogen, könnte sie die ganze Zeit berühren und wenn ich das tue (wir halten oft Händchen usw) habe ich richtig Bauchkribbeln. Ich werde bei ihr auch relativ schnell eifersüchtig. Ich weiß das sie evtl. bi/lesbisch ist und sie hat auch gesagt das sich Körperkontakt bei uns anders als freundschaftlich anfühlt aber jetzt auch nicht so stark. Das gibt mir Hoffnung aber ich habe so Angst das dieses Gefühl bei ihr schnell wieder verfliegt und wieder "normal" freundschaftlich ist... Glaubt ihr ich bin in sie verliebt? Und wenn ja, was soll ich tun?

...zur Frage

Lesbisch oder bi, brauche Hilfe (Missbrauch)?

Als kleines Kind habe ich mit Freundinnen immer rollen Spiele gespielt meine Freundin war auch immer sehr dominant sie hat mich dann auch trocken gesext ich lag nur da und wusste nicht ob mir das gefällt ich habe es einfach mit mir machen lassen aber irgendwie hat es mir auch schon gefallen

2. in meiner Wohngegend auch als ich kleiner war um die 8 oder 9 hat ein Mädchen aus meinem Wohnviertel mit der ich jeden Tag draußen gespielt habe ebenfalls angemacht und ihren Körper an meinen gerieben ich wusste nicht was ich davon halten soll zumindest kann ich mich schwer daran erinnern

3. noch eine Freundin, ich habe bei ihr übernachtet und sie hat sich genau wie die anderen an mich ran gemacht ich habe einfach mit gemacht ich fand es interessant ich wusste nicht was ich davon halten soll.

Heute bin ich 17 Jahre alt ich habe Angst davor bi oder lesbisch zu sein ich bin mir ziemlich unsicher ich mag es nicht so gerne wenn mich Mädchen anfassen ich habe immer so eine unterbewusste Angst in mir vielleicht das sie mich anmachen könnte? Ich weiß das ich auf Jungs stehe aber auch den Körper von Frauen attraktiv/anziehend finde mir aber niemals eine Beziehung mit meines gleichen vorstellen könnte. Ich sehe mir auch Lesben pornos an das erregt mich was mich verwirrt ich weiß nicht was ich bin kann mir jemand helfen?
Wenn ich draußen Frauen bin egal ob hässlich oder hübsch bekomme ich etwas Angst ich habe auch Angst das die Leute denken könnte ich stehe auf Frauen was eigentlich nicht schlimm ist mir das aber trotzdem etwas unangenehm ist

...zur Frage

Könnte es sein dass ich lesbisch bin?

Ich bin erst 18 Jahre alt, und vor etwa 2 Jahren ist mir endgültig klar geworden, dass ich auf Frauen stehe
Ich habe es schnell abehackt als eine vorübergehende Phase, aber ich wusste trotzdem dass es solche „Details“ gibt, wie zB dass ich mich am Ende der Grundschule mich zu meinen weiblichen Freunde hingezogen fühlte und ich wirklich Angst hatte, dass mit mir etwas nicht stimmt hinsichtlich des Verlangens zb meine Freundin zu küssen
Ich hatte mich dann irgendwann mit 17 in die Kategorie „bisexuell“ eingeordnet, da ich ja trotzdem Beziehungen mit Jungen einging und Gefallen am Sex fand.
Mittlerweile bin ich mit einem wundervollen Mann zusammen, und trotzdem fühle ich mich nicht komplett, er ist für mich mehr wie ein bester Freund und mir fehlt etwas. Ich denke oft an Sex mit Frauen, und der weibliche Körper erregt mich mehr, als der von Männern, bzw. finde ich den männlichen Körper nicht wirklich anziehend. Ich stelle es mir gerne vor, wie es mir jemand mit den Fingern oder Sexspielzeug macht, aber nicht mit einem Penis. Ich  schaue mir liebend gerne Filme über Lesben an, und fantasiere rum, dass ich auch eine weibliche Lebensgefährtin hätte und der Gedanke macht mich sehr glücklich.
Kurz gefasst, hab ich das Gefühl, dass ich gar nicht bisexuell bin, dass ich gar nicht auf Männer stehe, sondern nur auf Frauen und würde drum bitten dass mir jemand einen Rat gibt und mir teilweise die Frage beantworten könnte, ob ich lesbisch sein könnte
(Es ist schon zu viel Text, natürlich gibt es weitere eher unwichtige Hinweise auf meine mögliche homosexuelle Orientierung)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?