Bin ich Leistungssportler auch wenn ich nicht an Turnieren mitmache?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Definition nach eigentlich nicht.

Ein Leistungssportler ist jemand, der sehr viel Zeit ins Training investiert.

Soweit passt es noch. Das intensive Training hat das Ziel, im Wettkampf eine hohe Leistung zu erreichen. Der Aspekt fehlt bei dir.

"Der Leistungssport unterscheidet sich vom Breitensport insbesondere durch den wesentlich höheren Zeitaufwand sowie die Fokussierung auf den sportlichen Erfolg."

Siehe Webdefinition https://www.google.de/search?q=leistungssportler,+definition&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=_vziVdC9GsexygOQ4YH4AQ

Der sportliche Erfolg wiederum wird durch Wettkämpfe erzielt. Da geht es nicht um das Erreichen persönlicher Ziele, die von niemandem verifiziert werden können und keinerlei Objektivität unterliegen.

Also: Du kannst dich im eigentlichen Wortsinne nicht als Leistungssportler bezeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab ca. 5 mal die Woche Training kann man sich als Leistungssportler bezeichnen. Kommt aber natürlich drauf an wie lange. Bei einer halben Stunde (was ich jetzt mal nicht denke) wäre es wieder was anderes. Egal ob Wettkampf  oder nicht  ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BboySolution
30.08.2015, 15:03

5 Mal die Woche für ca. 1 Stunde, 30 min.

0

Kommt drauf an wie lange du was intensiv trainierst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?